Pfeil rechts

cor illustrata
Huhu

Ist zwar nicht so ganz das richtige Forum, aber vielleicht kennt sich ja doch wer damit aus..

Hatte mich vor ewigkeiten mal in einem Fitnessclub angemeldet, war da allerdings nur 2 mal..
Hab einige Monate meine Beiträge bezahlt und danach magels masse nicht mehr...

Dann habe ich eine Kündigungsbestätigung bekommen und nun einen Brief von der Polizei wo ich zur anhörung gehen soll, weil man mir Betrug vor wirft...

Versteh ich jetzt nicht richtig...

Als hätte ich nicht genug Sorgen

vlg

28.10.2011 17:19 • 01.12.2011 #1


10 Antworten ↓





Hast Du auch bis zur Kündigungsbestätigung die Zeit bezahlt ? Haben die gekündigt oder Du ? Wie lange lief der Vertrag mit dem Studio ?

Hast Du denn schon Mahnungen bekommen das Du zahlen sollt ? Erst kommen 3 mahnungen dann erst eine Inkassofirma die extra kostet ,dann haste immer noch zeit wenn nötig die Eidestattliche versicherung abzulegen.

Doch wie kommen die auf Betrug ? haste einfach nicht mehr gezahlt, obwohl der vertrag auf zeit lief ? Selbst dann hätten sie Dich erstmal anschreiben müßen oder ne Mahnung schicken. So einfach gehts ja auch nicht

28.10.2011 17:37 • #2



Öhm. Anzeige wegen Betrug

x 3


Mit den Mahnungen ist leider nicht so. Mahnungen müsen nicht geschickt werden...es ist ein Zugeständniss! Leider...und wenn man da an Falsche gerät, flattert auch mal schnell ein Inkasso oder gerichtlicher Mahnbescheid ins Haus...und das voll legal!

Mensch Ozonik...irgendwie kommen wir uns heute voll in die Quere. .

Grüsse von
Monchi

28.10.2011 17:42 • #3




So was nennt man auch Zahlungserinnerung

Außerdem kannst Du Dich ja noch mit dem Studio einigen das die die Anzeige zurückziehen wenn Du bezahlst Ratenzahlung geht auch und die erste Rate gleich da lassen. Wo kein Kläger ,da kein Richter . So seh ich das. hast Du schon mal versucht mit denen in Kontakt zu treten ?

28.10.2011 17:44 • #4





Ja aber dann ist eben ein richterlicher Mahnbescheid da und dann kannse immer noch Einspruch einlegen innerhalb von 14 tagen und die sache schriftlich klären mit der Bitte um Ratenzahlung

Wenn man den dann natürlich auch ignoriert wirds langsam eng.

28.10.2011 17:46 • #5




Ich versteh den Betrug nicht . ! Denn dazu müßte ein Vorsatz vorliegen und der muss ja erstmal einer irgendwo nachweisen. Und nur weil sie vergessen hat zu zahlen und ein Inkassobrief kommt oder ein richterlicher Mahnbescheid ist es ja noch kein Betrug

Erst wenn sie darauf nicht reagiert könnte man von Betrugsabsichten ausgehen.

Dann gehste halt zur Polizei zur Anhörung und sagst das de das einfach vergessen hast zu bezahlen weil de ja nicht mehr hingegangen bist , aber Dich auch keiner erinnert hat wie man das normalersweise macht,und Du gerne bereit bist die restsumme zu zahlen allerdings auf raten da Du nicht so viel geld zur verfügung hast und ein betrug von deiner seite aus in keinster Weise beabsichtigt war. fertig

Dann wirst Du Ratenzahlung gewährt bekommen und das Verfahren wahrscheinlich wegen Gerinfügigkeit eingestellt, solange Du die Raten bezahlst. Regelmäßig.

Es sei denn Du hast schon ein Vorstrafenregister wie Leo Dann wirds etwas strenger abgehen.

So seh ich das . Oder haste die Schreiben vom Gericht usw. weggeworfen ?

28.10.2011 17:54 • #6


cor illustrata
Danke für eure Antworten

Bin irgendwie so mit mir beschäftigt das ich gar nicht mehr weiß was da gelaufen ist..
Ich weiß das ich die einige Monate bezahlt habe und dann nicht mehr, weil ich kein Geld hatte..
Gut.. Das ich auch keine Leistung von denen in Anspruch genommen habe, zählt ja nicht..
Ist halt Deutschland..

Habe mir letztens erst die Post bei meinem Ex geholt.. Und da haben sie mir eine Kündigungsbestätigung geschickt und mir weiterhin alles Gute gewünscht und würden sich freuen wenn ich in diesem Sportclub vielleicht wieder bei treten würde..

Also anscheinend habe ich denen gekündigt.. Hab echt keinen Plan mehr, was ich gemacht habe, oder nicht..

Also planen tu ich das jetzt nicht...
Wenn man einem Geld schuldet kommt auch nen Mahnbescheid von einem Gericht...
Habe aber davon nix bekommen...

Vielleicht sollte ich mir von der Klinik nen Wisch geben lassen, das ich nicht so ganz zurechnungsfähig bin

vlg

28.10.2011 17:56 • #7


cor illustrata
Hab nix weggeworfen... Jeden falls weiß ich da nichts von...

Wenn es ums Geld geht, dann kann man zur Not eine Eidesstattliche Erklärung abgeben...
Aber nix dergleichen..

Nein ich habe keine Vorstrafen..

Wenn meine Therapeutin so weiter macht, könnte eine dazu kommen

Patient hat Therapeutin mit den Füssen unter die Decke genagelt oder so

Scherz

vlg

28.10.2011 18:00 • #8




Ja vieleicht solltest Du einen Wisch von der Klinik mitnehmen das Du in der Zeit dort warst und so lange die Post bei deinem Ex mann lag und Du sie erst jetzt bekommen hast.

Und das Du unter Panikattacken leidest und Dich nur aufgrund deines Krankheitsbildes eben auf Krankheiten konzentirst und Du das alles gar nicht mitbekommen hast .

Wegen Krankheit darf einen auch niemand bestrafen

28.10.2011 18:03 • #9


cor illustrata
Huhu!

Das Verfahren ist im übrigen eingestellt worden, obwohl ich mich gar nicht bei den gemeldet habe..

vlg

25.11.2011 21:25 • #10




Sag ich doch

01.12.2011 20:52 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag