Pfeil rechts

casira
Hallo zusammen,

vor gut zwei Wochen haben mein Mann und ich meinen Eltern per Email erklärt, dass wir nicht neben sie einziehen werden. (Per Email, weil ich denke dass man so in ruhe darüber nachdenken kann ohne etwas zu sagen, dass einem nachher leid tut. Das Haus nebenan gehört ebenso wie die Wohnung in der wir z.Z. leben meinen Eltern.)
Kurz zum Grund. Es gab spannungen zwischen uns und uns wurden immer mehr auflagen von ihnen erteilt, was wir zu unterlassen haben. Ich fühlte mich in meine Kindheit zurückversetzt.

Nach dem Schreiben herscht funkstille.

Bisher haben meine Eltern nie Fotos von meiner Nichte oder meinen Neffen bei Facebook reingesetzt. Kaum waren sie aus dem Urlaub zurück, war das erste Foto von den Kindern zu sehen. So geht das jetzt seit fast zwei Wochen. Täglich werden FOtos von den Kindern endweder bei ihnen gemacht oder meine Eltern fahren zu meinem Geschwistern und machen dort Fotos die sie ins Netz setzen. Am Sonntag hatte meine Tochter ihren 10ten Geburtstag. Es kam ein kurzer anruf.

Am Montag erhielt ich eine sms das ich bitte den Garagenplatz ab Mittwoch frei halten soll. War neugierig und habe geschaut. Steht seit dem leer.

Am Nachmittag haben mein Sohn und Tochter meine Mutter im Auto vorbei fahren gesehen, sie haben ihr gewunken und wurden beide ignoriert. Sie standen gut sichtbar an der Straße.

Jetzt habe ich endgültig genug und habe meine Eltern bei Facebook aus der Liste gelöscht.
Reagiere ich über, wenn ich mich provoziert fühle? Glaube das sie es nur machen um mich zu reizen.

24.04.2015 19:44 • 24.04.2015 #1


4 Antworten ↓


Hotin
Hallo casira,

Zitat:
Nach dem Schreiben herscht funkstille.


Wenn ihr auf so eine Weise eure Eltern schriftlich davon informiert,
nicht dort einzuziehen, darfst du Dich über die Reaktion Deiner Eltern nicht wundern. Aus meiner Sicht habt
ihr da einen riesigen Fehler gemacht.
Das können sie als heftige persönliche Beleidigung auffassen.
Wenn ihr da noch etwas retten wollt, solltest ihr schnell ein persönliches Gespräch anstreben und euch für
die schriftliche Art entschuldigen, nicht dafür, das ihr dort nicht einziehen wollt.
Wenn ihr das den Eltern verständlich erklären könnt, kann euer Verhältnis eventuell noch wieder einigermaßen fortbestehen.

Viel Glück für die richtige Entscheidung.

Hotin

24.04.2015 20:13 • #2



Nase voll von den Eltern/Großeltern

x 3


RicoBee
Soll ich dir sagen, was jemand machen sollte? Alle Beteiligten in den Hintern treten, und zwar kräftig. Erst mal: Per E-Mail? Echt jetzt? Zweitens: Kleinkrieg per sms und Facebook? Echt jetzt?

Ich weiss, du hättest jetzt lieber unterstützende Worte gehabt, aber was ich da so lese, da kommt mir einfach die Galle hoch. Schmeisst den elektronischen Datenmüllverkehr aus dem Fenster, setzt euch bei Kaffee, Kuchen und einem B. an einen Tisch und redet miteinander wie zivilisierte Menschen.

Natürlich reizen dich deine Eltern, und das zu Recht. Ich wäre auch stinkig, wenn meine Kinder nicht so viel Respekt vor mir hätten, dass sie mir ihre Entscheidungen ins Gesicht sagen können.

24.04.2015 20:21 • #3


Icefalki
Casira, ja jetzt seit ihr unten durch. Ich weiß ja nicht, welche Verhältnis früher zwischen euch war. Aber Gespräche sind das beste, wenn sich Probleme zeigen.

Hier hilft jetzt nur noch eins. Klingeln, Gespräch suchen, entscheidung treffen. Sich für das Mail entschuldigen, und Klartext reden. Aber persönlich.

Ich habe meinen Eltern am Telefon gekündigt. Das hatte sich so ergeben. Aber da waren 45 Jahre seelischer Grausamkeiten dazwischen.

Man kann Entscheidungen treffen. Das was ich gemacht habe, ist endgültig. Daher gibt es jetzt keine Verletzungen mehr zu ertragen.

Die Frage ist für dich, willst du das? Du verlierst sie evtl. Für immer. Denn Aktion gleich Reaktion. Wärst du dafür bereit?

Wenn nicht, klärt es schleunigst.

24.04.2015 22:26 • #4


Zitat von RicoBee:
Soll ich dir sagen, was jemand machen sollte? Alle Beteiligten in den Hintern treten, und zwar kräftig. Erst mal: Per E-Mail? Echt jetzt? Zweitens: Kleinkrieg per sms und Facebook? Echt jetzt?

Ich weiss, du hättest jetzt lieber unterstützende Worte gehabt, aber was ich da so lese, da kommt mir einfach die Galle hoch. Schmeisst den elektronischen Datenmüllverkehr aus dem Fenster, setzt euch bei Kaffee, Kuchen und einem B. an einen Tisch und redet miteinander wie zivilisierte Menschen.

Natürlich reizen dich deine Eltern, und das zu Recht. Ich wäre auch stinkig, wenn meine Kinder nicht so viel Respekt vor mir hätten, dass sie mir ihre Entscheidungen ins Gesicht sagen können.


kann mich dem nur anschließen....auch wenn du jetzt vielleicht sauer auf mich bist sei froh das du deine Eltern hast --ich würde alles geben wenn ich Kontakt hätte aber sie wollen mich nicht weil meine Kids dunkel sind...seit Jahren leide ich wie Sau das es so ist wie es ist hab zig mal versucht den Kontakt aufzubauen -wurde jedesmal von meiner Mutter unterbunden -Briefe wurden versteckt oder nicht gezeigt bzw abgefangen meine Kinder kennen ihre Großeltern nicht nur zur Info wir wohnen 5 min auseinander ...auch wenn du manchmal genervt bist oder umgekehrt das ist ganz normal ...ich kenne dich nicht aber sei gütig reg dich nicht auf das bringt doch nix es wird der Tag kommen da würdest du froh sein das sie noch da wären ...Rico Bee hat recht finde ich hol Kuchen geh rüber keiner is Fehlerfrei das sind doch alles Dinge worüber man reden kann...du wirst dich hinterher bestimmt besser fühlen ihr seid doch eine Familie

24.04.2015 22:48 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag