Pfeil rechts
6

Ich bin seit einigen Wochen/Monaten von meinem Ex getrennt. Wir waren 3 Jahre zusammen und wir waren einander die erste Beziehung. Nach der Trennung lernte ich einen Arbeitskollegen näher kennen und wir sind sowas wie ein Paar nur das wir nicht zusammen sind. Wir kuscheln, küssen uns und schlafen miteinander aber sind nicht fest zusammen. Am Anfang fand ich das total in Ordnung, nach meiner langen und toxischen Beziehung etwas lockeres zu haben,aber nun frag hmich immer nur wofür? Ich mag ihn und wenn er wollte würde ich auch gerne fest mit ihm zusammen kommen, aber das mit uns hat keine Zukunft, das weiß ich selbst. Dazu kommt das mein ex Freund mich täglich anschreiben und es nochmal probieren will. Da denke ich mir immer aus er wird mich eh keiner mehr nehmen.
Ich bin mit meinen Gefühlen total überfordert und fühle mich einsam und wie ein Mittel zum Zweck.

29.12.2020 02:19 • 29.12.2020 #1


12 Antworten ↓


Zitat von Zoeiii:
Da denke ich mir immer aus er wird mich eh keiner mehr nehmen. Ich bin mit meinen Gefühlen total überfordert und fühle mich einsam und wie ein Mittel zum Zweck.


Ein Gefühl von Bedürftigkeit. Typisch gerade nach Trennungen. Die meisten Freunde aus meinem Kreis stürzen sich unmittelbar nach einer Trennung in die nächste Beziehung um bloß nicht alleine zu sein, was in vielen Fällen in die Hose geht, weil man unter anderem die vorherige Trennung noch nicht so richtig verarbeitet hat. Und Bedürftigkeit wittert das Gegenüber. (Natürlich können auch andere Gründe vorliegen wie z.B. Bindungsängste etc.). So würde ich das aus der Ferne ohne jegliche weitere Infos einschätzen.
Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?

29.12.2020 04:30 • x 1 #2



Kompliziertes Liebesleben stürzt mich ins Gefühlschaos

x 3


Ich bin 19 Jahre alt. Schon mal danke.

29.12.2020 04:46 • #3


Zitat von SirAuron:
Ein Gefühl von Bedürftigkeit. Typisch gerade nach Trennungen. Die meisten Freunde aus meinem Kreis stürzen sich unmittelbar nach einer Trennung in die nächste Beziehung um bloß nicht alleine zu sein, was in vielen Fällen in die Hose geht, weil man unter anderem die vorherige Trennung noch nicht so richtig verarbeitet hat. Und Bedürftigkeit wittert das Gegenüber. (Natürlich können auch andere Gründe vorliegen wie z.B. Bindungsängste etc.). So würde ich das aus der Ferne ohne jegliche weitere Infos einschätzen. Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf?


Ich bin 19 Jahre alt

29.12.2020 04:47 • #4


Du glaubst, dass es mit dem Arbeitskollegen keine Zukunft hat, weil er sich auf keine feste Beziehung einlassen will? Ist das der Einzige Grund oder liegen noch weitere Gründe deiner/seinerseits vor? Wenn du dich damit unwohl fühlst und es keinen wirklichen Fortschritt gibt, würde ich dir empfehlen aus dieser Konstellation rauszugehen und erstmal dein Leben wieder auf die Kette zu kriegen. Bedeutet, die alte toxische Beziehung zu verarbeiten und zu reflektieren und erstmal für dich selbst zu sorgen, z.B. Sport, Meditation, mit Freunden treffen etc. Erstmal etwas für dich selbst zu tun. Ich bin seit einem Jahr von meiner Partnerin getrennt mit der ich 6,5 Jahre zusammen war und im Anschluss hab ich mich in eine neues Abenteuer gestürzt...und es ging...wer hätte es gedacht..in die Hose. Bin seit ein paar Monaten Single und konzentriere mich jetzt auf meine Umschulung. Mein Bruder ist seit 2 Jahren Single und hat sich in der Zeit des alleine seins, persönlich sehr stark weiterentwickelt.

29.12.2020 04:56 • x 1 #5


FeuerWasser
Ich persönlich sehe da kein kompliziertes Liebesleben sondern diese Beziehungen beruhen auf deinen Entscheidungen die du triffst. Die 3-jährige Beziehung beschreibst du als toxisch. Frage ich mich warum man das nicht abbricht und mehr auf sich selbst achtet. Dann lässt du dich auf eine Bettgeschichte ein die dir eigentlich nicht passt. Frage ich mich, warum macht man das, warum bricht man das nicht ab wenn man eigentlich ganz andere Vorstellungen hat, warum überlegt man sich nicht vorher was man will?

29.12.2020 12:52 • x 1 #6


portugal
Maenner koennen nun mal eher zwischen Sex und Gefuehl unterscheiden.

Brich es besser ab, wenn Du meinst, nur als Mittel zum Zweck zu dienen, ich gehe mal davon aus, dass ihr besprochen habt, einfach nur Spass zu haben: Du kannst ihm also nichts vorwerfen.

Ich persoenlich koennte nicht so von einer Beziehung in di eAndere, ich muss erstmal fuer mich sein, das verarbeiten und wenn ich wieder ganz gluecklich bin, lasse ich mich auf jemanden ein.

29.12.2020 17:43 • x 1 #7


Zitat von FeuerWasser:
Dann lässt du dich auf eine Bettgeschichte ein die dir eigentlich nicht passt. Frage ich mich, warum macht man das, warum bricht man das nicht ab wenn man eigentlich ganz andere Vorstellungen hat, warum überlegt man sich nicht vorher was man will?


Naja, also läuft das nicht in den meisten Fällen so ab, dass man erst intim wird und sich ggf. nach und nach etwas entwickelt? Dem Rest stimme ich zu.

29.12.2020 18:22 • #8


FeuerWasser
Zitat von SirAuron:
Naja, also läuft das nicht in den meisten Fällen so ab, dass man erst intim wird und sich ggf. nach und nach etwas entwickelt?

Ich lerne Männer üblicherweise nicht über das Bett kennen und tausche erst Körperflüssigkeiten aus bevor man sich vorstellt. Andere haben vllt. andere Prioritäten.

29.12.2020 18:24 • x 1 #9


Zitat von FeuerWasser:
Ich lerne Männer üblicherweise nicht über das Bett kennen und tausche erst Körperflüssigkeiten aus bevor ich den Namen kenne. (sinnbildlich betrachtet). Andere haben vllt. andere Prioritäten.


Ich meine jetzt auch nicht One-Night-Stands oder ähnliches sondern unmittelbar nach der Kennenlernphase. Da es sich um einen Arbeitskollegen handelt müssten sie sich schon vorher gut gekannt haben.
Aus meiner Erfahrung heraus und der meiner Freunde, ging es rasch intim zu und daraus entwickelte sich dann eine Beziehung.

29.12.2020 18:29 • #10


FeuerWasser
Zitat von SirAuron:
Da es sich um einen Arbeitskollegen handelt müssten sie sich schon vorher gut gekannt haben.

Ach so?

Das mag jeder so machen wie er will, meine Werte sind das nicht

29.12.2020 18:49 • #11


Zitat von FeuerWasser:
Ach so?Das mag jeder so machen wie er will, meine Werte sind das nicht


Gut ist jetzt reine Spekulation, die TE hat jetzt auch kaum Infos gegeben. Ich kann da auch dementsprechend falsch liegen.
Jo jeder wie er will.

29.12.2020 19:08 • #12


Hoffnungsblick
Meiner Erfahrung nach ist es für eine Beziehung besser, wenn man sich zuerst auf der seelisch-geistigen Ebene näherkommt und einig wird und Sexualität dann Ausdruck dieser auf anderer Ebene bestehenden Einigkeit ist.

Aber so etwas braucht mehr Zeit. Man muss sich selbst kennen und wissen, was man letztlich will.

29.12.2020 20:59 • x 1 #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag