Pfeil rechts
23

Lalu90
Guten Morgen
Und zwar, ich bin richtig verzweifelt:(
Mein Sohn (5) entwickelt immer mehr Tics.
Er wischt sich die Haare aus dem Gesicht , obwohl die nicht stören können, haben wir schon extra kurzgeschnitten. Er zieht ständig die Hose hoch und rupft am Kragen. Diese Tics kamen aus heiterem Himmel!
Dazu kommt es , dass die Erzieherin sagt , er wäre unkonzentriert, würde viele Aufgaben nicht verstehen oder nicht verstehen wollen .

Die Erzieherin tippt auf ADHS! Das lässt mich verzweifeln.
Er kommt im Sommer in die Schule, wie soll das bloß werden?! Wenn er eher mit Ziehen und Zupfen beschäftigt ist , wann soll er lernen?
Er ist anderen Kindern auch Meilen weit voraus, liest schon uns rechnet. Ein Anzeichen vom ADHS soll ja sein , dass die Kinderchen bisschen zurückhängen.

Kennt sich einer mit aus und kann mir helfen ? Bin für jeden Tip und jedes Nette Wort dankbar.

Einen schönen Tag!

31.03.2017 08:53 • 22.07.2018 #1


24 Antworten ↓


BellaM85
Hi!
Es kann ADHS sein muss es aber nicht viele Kinder entwickeln in dieser Zeit ticks und die gehen irgendwann wieder weg. Ich würde das mal vom Kinderarzt kontrollieren lassen der kennt sich auf jeden Fall damit aus. Bei ADHS hängen Kinder oft nur hinterher weil sie unterfordert sind das ist dann das Problem. Die Kinder sind Verstand mäßig oft viel weiter als andere Kinder im gleichen Alter und dann kommt es noch auf die Form an ob es zb ads oder ADHS ist, tagträumer usw das kann nur der Arzt und evtl kinderpsychologen einschätzen!
Mach dich aber jetzt nicht verrückt das wird schon nichts schlimmes sein
Viel Glück und LG

31.03.2017 08:58 • x 1 #2



Kind plötzlich Tics

x 3


Lalu90
Unsere Kinderärztin ist recht komisch in dieser Hinsicht.
Habe sie schon mehrfach drauf angesprochen, sie meinte nur : macht er doch gerade gar nicht.
Jetzt habe ein Termin bei einem anderen Kinderarzt gemacht.

Das mit dem unkonzentriert kann ich mir auch überhaupt nicht erklären , vllt langweilt er sich nur. Bei den Schulminis machen die gerade Formen. Formen können doch schon Kinder mit 2 unterscheiden?!

31.03.2017 09:13 • #3


BellaM85
Ja das ist das eben nicht jedes Kind findet den Kindergarten so toll und macht da alles mit schon gar nicht mehr in dem Alter der wird langsam ein schuljunge da interessieren ihn keine formen mehr oder basteln mit knete etc und dazu kommt noch er ist ei junge und die verhalten sich eh anders als Mädchen die kann man länger damit begeistern
Ich kenn das aus der Zeit von meiner Tochter damals.
Wenn du das selbst nicht so empfindest wird da auch nicht wirklich was sein ADHS Kinder erkennt man oft weil die so ganz anders handeln als andere im gleichen Alter
Selbst wenn er es hat das ist auch nicht schlimm schick ihn in einem sportsverein und lass ihn sich auspowern klappt so am besten
ADHS ist eh so ne neue Mode Krankheit ganz ehrlich und medis wie ritalin usw würde ich ehrlich gesagt nur anwenden wenn er zu schwierig wird die haben viel zu viele Nebenwirkungen ua haben die meisten keinen Hunger wenn sie das nehmen
Lass das mal kontrollieren und warte ab aber mach dich nicht verrückt wenn die in der kiga wieder was sagen würde ich mal ganz dezent nachfragen in das Programm was die da anbieten überhaupt zum Alter deines Kindes passt! Ansonsten sollten die vielleicht mal ihr Konzept überdenken und mal was anbieten was altersentsprechend ist da wäre ich ganz schnell mit fertig
LG

31.03.2017 09:25 • #4


Zitat von Lalu90:
Guten Morgen
Und zwar, ich bin richtig verzweifelt:(
Mein Sohn (5) entwickelt immer mehr Tics.
Er wischt sich die Haare aus dem Gesicht , obwohl die nicht stören können, haben wir schon extra kurzgeschnitten. Er zieht ständig die Hose hoch und rupft am Kragen. Diese Tics kamen aus heiterem Himmel!
Dazu kommt es , dass die Erzieherin sagt , er wäre unkonzentriert, würde viele Aufgaben nicht verstehen oder nicht verstehen wollen .

Die Erzieherin tippt auf ADHS! Das lässt mich verzweifeln.
Er kommt im Sommer in die Schule, wie soll das bloß werden?! Wenn er eher mit Ziehen und Zupfen beschäftigt ist , wann soll er lernen?
Er ist anderen Kindern auch Meilen weit voraus, liest schon uns rechnet. Ein Anzeichen vom ADHS soll ja sein , dass die Kinderchen bisschen zurückhängen.

Kennt sich einer mit aus und kann mir helfen ? Bin für jeden Tip und jedes Nette Wort dankbar.

Einen schönen Tag!


Hallo!

Das war bei mir genauso. Meine Mutter hat mir damals Bachblüten und Globuli gegeben. Zum Arzt ging sie mit mir nicht. Ab ca 15 ging es mir immer schlechter. Zum Arzt gingen meine Eltern mit mir aber auch dann leider nicht. Vor einigen Jahren wurde bei mir dann endlich eine GAS und schizoaffektive Störung festgestellt, die sich bereits über die Jahre massiv gefestigt hatte. Ich war in all den Jahren mehrmals bei Neurologen und einer Psychiaterin. Eine Diagnose gab es damals aber nicht.

Bitte schau, dass du alles Notwendige unternimmst, dass es dem Jungen nicht so geht wie mir.

Ich nehme an, dass er unter Strom steht. Dagegen hilft mal Ausgleich i. F. von Sport usw.

Schau auch mal, ob er Anzeichen von Asperger hat.

lg

PS.: Bei mir waren das keine Tics, sondern ausgereifte Zwangshandlungen schon im Kindergarten.

31.03.2017 10:43 • x 1 #5


kopfloseshuhn
Erst gestern im tv gesehen. Jedes kind hat im laufe seiner Entwicklung mal tics.
Ich würde mir jetzt noch nicht so viele Sorgen machen.

31.03.2017 11:04 • x 1 #6


Das stimmt. Sorgen machen nicht. Aber sich drum kümmern. Mir wäre wahrscheinlich sehr viel erspart geblieben, hätte ich eine entsprechende Betreuung bekommen.

31.03.2017 11:10 • #7


BellaM85
Ja aber du sagst ja du hattest ZG und das schon im kiga ticks sind was anderes. Viele Kinder popeln auch den ganzen Tag obwohl man 1000 mal sagt die sollen es nicht das sind auch ticks. Aber abklären lassen sollte man das auf jeden Fall das stimmt schon

31.03.2017 11:13 • x 1 #8


In der jungen Entwicklung schwer zu sagen...manchmal haben Kinder Entwicklungssprünge und die äußern sich dann so...oder bekommen aufeinmal Weinanfälle weil sie Stimmungsschwankungen haben...auch normal...kommt bei hochbegabten Kindern oft vor, da sie sehr schnell Langeweile entwickeln und so ihre Anspannung kompensieren, und eben dieses Verhalten aufweisen...Du kannst auch nicht mehr als weiter beobachten und dich vom Kinderarzt beraten lassen...Und das müssen nicht unbedingt Tics sein...manche Menschen wischen sich auch im Erwachsenenalter die Haare weg...oder zupfen an ihrer Wäsche herum...weil irgendwas stört...vielleicht der Stoff kratzt...ein Haar gerade piekst...das kann ja alles mögliche sein...Nervosität...ich denke dein Sohn ist unterfordert im Kindergarten...viele Kinder die keine Lust haben hören dann nicht zu und haben dann auch eher eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne und gehen lieber ins nächste über und machen etwas anderes...Wenn er sprachlich sich auseinander setzen kann...und die Motorik normal abläuft, braucht man sich keine Gedanken machen...Schon mal daran gedacht, ihn in eine Vorschule zu schicken um sein Können zu fördern? Nachdem er gerne liest und rechnet, ist es ja eindeutig das er ein schlaues Kerlchen ist...Als Mama hat man immer viel Angst, das kann ich verstehen...

Grüßle
MissPanicRoom

31.03.2017 11:16 • x 1 #9


Zitat von BellaM85:
Ja aber du sagst ja du hattest ZG und das schon im kiga ticks sind was anderes. Viele Kinder popeln auch den ganzen Tag obwohl man 1000 mal sagt die sollen es nicht das sind auch ticks. Aber abklären lassen sollte man das auf jeden Fall das stimmt schon



Also so, wie das oben beschrieben wurde, sind das mal keine Tics.

Ich hab mir damals alle paar Sekunden die Haare aus dem Gesicht gestrichen, habe mir die Socken hochgezogen, an den Händen gerochen, gehustet, bin von Stein zu Stein gesprungen. "Wenn ich in 5 Sekunden beim Baum bin, dann ist ja alles gut, ansonsten sterbe ich in 2 Wochen".
Hoffentlich wird bei dem Jungen alles gut.

lg

31.03.2017 11:20 • #10


Zitat von MathiasT:


Also so, wie das oben beschrieben wurde, sind das mal keine Tics.

Ich hab mir damals alle paar Sekunden die Haare aus dem Gesicht gestrichen, habe mir die Socken hochgezogen, an den Händen gerochen, gehustet, bin von Stein zu Stein gesprungen. "Wenn ich in 5 Sekunden beim Baum bin, dann ist ja alles gut, ansonsten sterbe ich in 2 Wochen".
Hoffentlich wird bei dem Jungen alles gut.

lg


Hast du auch autismus gehabt oder asberger Syndrom? Da macht man ja viele Handlungen mehrmals und immer die selben.

31.03.2017 11:22 • #11


Laut Asperger-Test bin ich eindeutig Asperger. Diagnostiziert hat es aber niemand. Wahrscheinlich, weil die Symptome sich oft überlagern bzw ähnlich sind.

Ich kann nur sagen, dass ich Blickkontakt meist vermeide, introvertiert bin. Ich hab kaum das Verlangen nach Gesellschaft und kaum Empathie. Gewisse menschliche Interaktionen verstehe ich schon gar nicht. Gesprochener Sarkasmus komplett unverständlich.

31.03.2017 11:25 • #12


Zitat von MathiasT:
Laut Asperger-Test bin ich eindeutig Asperger. Diagnostiziert hat es aber niemand. Wahrscheinlich, weil die Symptome sich oft überlagern bzw ähnlich sind.

Ich kann nur sagen, dass ich Blickkontakt meist vermeide, introvertiert bin. Ich hab kaum das Verlangen nach Gesellschaft und kaum Empathie. Gewisse menschliche Interaktionen verstehe ich schon gar nicht. Gesprochener Sarkasmus komplett unverständlich.


Ja ich habe mich auch mal damit auseinander gesetzt. Genau und man ist auch eher mit sich alleine und in seiner eigenen Welt und man braucht immer wieder die gleiche Abläufe im Alltag weil es Sicherheit einem gibt.

31.03.2017 11:27 • #13


Stimmt. Wenn ich das nicht habe, dann geht es mir schlecht.

31.03.2017 11:28 • #14


BellaM85
Ja das ist aber denke ich was anderes du hattest ja schon krasse Gedanken dazu meine Tochter hatte auch die Art als sie klein war das sie nicht im Sand, Match spielen konnte hat sich geeckelt und tausend mal am tag die hände gewaschen und das mit den haaren aus dem Gesicht hatte sie auch und sie ist Kern gesund! Das haben manche Kinder einfach und das gehört dazu wie die orale, soziale, anale Phase hat was mit der Entwicklung zu tun
Aber ich denke das gerade heutzutage die kinderärzte gerade durch diese vielen ADHS Geschichten eh mehr geschult sind und damals war das eben gar nicht so da hieß es der junge ist ein zappelphilip und gut ist ich sag ja neue Mode Krankheit

31.03.2017 11:34 • x 3 #15


Stimmt was du sagst. Gewisses wird aber von den ärzten meist nicht entdeckt bzw erkannt. Und wenn, dann erst spät. Asperger oft erst im 35. LJ oder später.

lg und schönen Tag. Wird schon alles gut gehen.

31.03.2017 11:37 • x 2 #16


Zitat von BellaM85:
Ja das ist aber denke ich was anderes du hattest ja schon krasse Gedanken dazu meine Tochter hatte auch die Art als sie klein war das sie nicht im Sand, Match spielen konnte hat sich geeckelt und tausend mal am tag die hände gewaschen und das mit den haaren aus dem Gesicht hatte sie auch und sie ist Kern gesund! Das haben manche Kinder einfach und das gehört dazu wie die orale, soziale, anale Phase hat was mit der Entwicklung zu tun
Aber ich denke das gerade heutzutage die kinderärzte gerade durch diese vielen ADHS Geschichten eh mehr geschult sind und damals war das eben gar nicht so da hieß es der junge ist ein zappelphilip und gut ist ich sag ja neue Mode Krankheit


Das hängt aber auch mit der Erziehung zusammen, ob die Mutter also viel im Haushalt putzt...das schauen sich Kinder ab...und wenn Mama das ecklig fndet, finden das Kinder auch ecklig...das kann man den Kindern auch anerziehen...Kinder lernen aus Nachahmung...daher wie du schon sagst nicht ungewöhnlich das Mama oder Papa das vll sogar auch machen und sich eben die Haare aus dem Gesicht wischen ec...

ADHS gibt es aber das muss organisch bewiesen sein das ein Sauerstoffmangel im Gehirn vorliegt...nur weil Kinder sehr viel Energien haben und diese ausleben, heißt es ja noch lange nicht das ein Kind ADHS hat. Sehe ich auch so das sich viel zu viel Gedanken darum gemacht wird, welche Krankheit hat mein Kind sondern ich finde das man eher auf die Förderung schauen soll, was braucht mein Kind um diese Energien abzubauen...wir erwachsenen brauchen ja auch unterschiedliche Entspannungen nach einer Anspannungsphase...

31.03.2017 12:15 • x 2 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich traue mich wetten, wenn man mit dem Jungen 2 Wochen am Meer verbringt und ihm seine Freiheit bzw Ruhe gönnt, dann hat der keine Tics mehr. Womöglich eine Antwort auf Reizüberflutung i. F. von "Tics". Klärt das mal.

31.03.2017 12:20 • x 1 #18


BellaM85
Ja das sehe ich auch so

31.03.2017 12:23 • x 2 #19


Lalu90
Hey ihr:)
Wir wohnen am Meer !:) Und sind bei gutem Wetter immer am Strand.
Er ist auch in 2 Vereinen, Schwimmen und Hip-Hop Tanz
Zuhause merke ich das auch nicht so, dass er Anzeichen von Hyperaktivität zeigt oder total unkonzentriert ist.
Seitdem die neue Erzieherin aber da ist , meckert die ständig über mein Kind . Er wäre unaufmerksam, würde auf sie nicht hören.
Gerade heute hatte er auch einfach gar keine Lust ihr tschüß zu sagen.
Sie ist wahrscheinlich auch nicht geschult darin, ADHS zu erkennen, allein dass sie es in den Raum wird hat mich einfach geschockt, habe nie dran gedacht.
Natürlich lasse ich das abklären und hoffe das beste für meinen Jungen
Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende

31.03.2017 16:28 • x 2 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag