Pfeil rechts

Tinkerfee54
Hallo,

ich bin gerade dabei mir einen Therapieplatz zu suchen (Angst/Panikstörungen) und bin nun schon mehrfach abgelehnt worden, weil ich wegen meines Morbus Crohns (den ich auch noch habe) zeitlich und terminmäßig nicht ganz zuverlässig bin. Ich muss Termine manchmal kurzfristig absagen, weil es mir einfach körperlich zu schlecht geht und ich nicht aus dem Haus kann. Ist das gerecht? Wie soll ich da die Möglichkeit bekommen etwas gegen meine Probleme zu unternehmen?

Liebe Grüsse

29.01.2010 13:50 • 10.02.2010 #1


9 Antworten ↓


Hallo Tinkerfee,

das ist echt nicht schön. Ich mein ich kenn mich mit dem Krankheitsbild aus, durch meinen Sohn kenn ich nur Morbus Perthes aber das man deswegen abgewiesen wird ist doch echt unmenschlich. Schlimm alle sind so Geldfixiert.

Ich drück Dir aber ganz fest die Daumen, dass Du doch noch einen Platz gibt.

Mal was anderes dürfen die Dich überhaupt abweisen ist das nicht diskriminierend?

LG
Nico33

29.01.2010 14:54 • #2



Kein Therapieplatz wegen chron Krankheit

x 3


Schlafkappe
Tinkerfee, willst du ein ambulante oder stationäre Therapie machen?
Ich denke bei einer stationären Therapie kann man die Termine etwas flexibler machen. Und ich denke da können sie dich nicht abweisen. Versuch es!

29.01.2010 16:00 • #3


Oh hab grad gesehen ich hab ein Wort vergessen

Ich hab natürlich keine Ahnung von dem Krankheitsbild.

Sorry.

Denke mal Du möchtest eine ambulante Therapie machen oder?
Aber ich komm da immer noch nicht drüber, das sie Dich abweisen wegen dieser Krankheit.

LG
Nico33

29.01.2010 17:51 • #4


Schlafkappe
Nico es ist leider so, dass die Therapieplätze so rar sind, dass sie immer nun die nehmen, die regelmäßig daran teilnehmen können.
Traurig aber wahr.

Tinkerfee mußt du unbedingt dazu sagen, dass du Morbus Chron hast. Wenn es nicht anders geht, mußt du es halt verschweigen. Hauptsache du bekommst eine Therapie!

29.01.2010 18:15 • #5


Tinkerfee54
Hallo

ganz lieben Dank für eure Antworten.
Ich möchte eine ambulante Th. machen.

Zu verschweigen, dass ich den Crohn habe, hatte ich mir auch schon überlegt. Aber ich komme wohl nicht drumrum es zu sagen eben WEIL ich ja manchmal kurzfristig absagen muss. Ist 'ne blöde Situation.

@Nico
macht doch nix, dass du ein Wort vergessen hast

Liebe Grüsse

29.01.2010 19:05 • #6


Hallo Tinkerfee,

sag mal warum fragst Du nicht bei deiner Krankenkasse nach wie das aussieht? Erkläre ihnen die Lage und ob sie nicht Therapeuten auf IHrer Kiste haben, die eventuell kein Problem damit haben.

Es gibt doch auch Psychotherapeutische Vermittlungsstellen, ich kenn jetzt leider nur im Raum Köln welche, aber die könnten Dir vielleicht doch auch mit Ratschlägen weiterhelfen.

Nur mal so ein Gedankengang. Ich finde das so schrecklich. Ich mein Angst ist doch schon schlimm genug und dann kriegst Du noch zu hören wir nehmen sie nicht weil sie ja vielleicht !! nicht kommen könnten.

Wenn es Dir recht ist frag ich mal bei mir im Institut nach was es noch für möglichkeiten gibt.

LG
Nico33

31.01.2010 21:06 • #7


Oh man das soll Liste und nicht Kiste heißen.

31.01.2010 21:07 • #8


Tinkerfee54
Halloo lieber Nico,
war einige Tage nicht hier im Forum.
Danke für deine Antworten und deine Mühe. Wo und was genau möchtest du denn nachfragen. Bin grade nicht so auf dem Laufenden. Meinst du, was es für Möglichkeiten gibt, um an einen Therapieplatz trotz Unzuverlässigkeit zu kommen ? Ich glaube, das hängt von der Einstellung der jeweiligen Ärzte/Therapeuten ab. Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als jemanden zu suchen, der/die für meine Situation Verständnis aufbringt.
Aber wenn du die Möglichkeit hast, diesbezüglich an Informationen zu kommen, wäre das sicher auch sehr interessant. Ich danke dir

Hab ein schönes Wochenende (ohne Angst) und liebe Grüsse

06.02.2010 12:35 • #9


Hallo Tinkerfee,

ja ich meinte das Du mal bei der Krankenkasse nachfragst ( die arbeiten auch mit bestimmten Ärzten zusammen), ob sie Dir Adressen geben könnten, wo sie wissen das es kein Problem ist.

Hier in Köln gibt es halt einen Therapeutenvermiottlungsstelle, die einen in solchen Angelegenheiten hilft. Ich weiß jetzt nur nicht, ob es das in anderen Städten auch gibt?

Ich werde aber beim nächsten Termin ( leider erst nächste Woche, da hier in Köln jetzt ab morgen ausnahmezustand ist) meine Therapeutin mal fragen, was es noch für Möglichkeiten gibt.

Lieben Gruß

Nico33

10.02.2010 12:59 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag