Pfeil rechts

Hallo Leute,

suche händeringend eine Lieblingsbeschäftigung, ein richtiges Hobby für mich!

Die einen gehen ins Fitnessstudio Krafttraining machen, andere bauen an Modelleisenbahnen oder malen in ihrer Freizeit und so weiter und so fort - nur ich dagegen hab kein Hobby und schlage eigentlich nur seit Jahren Zeit tot!...

Fragt man Menschen nach Hobbies, wissen die eigentlich immer was spezielles zu erzählen über ihre persönliche Lieblingsbeschäftigung. Und wenn nicht, hört man immer Sachen wie "sich mit Freunden treffen" oder "Parties feiern". Da ich leider nur keine Kontakte habe, fällt das ja schon mal weg...

So. Und ich fänds nun klasse, wenn ihr mir sämtliche Ideen für ein Hobby vorschlagen könntet
Schreibt ruhig alles was euch einfällt oder was ihr meint, dass es zu einer zurückgezogenen Persönlichkeit eines jungen Erwachsenen passen könnte. Und nennt ruhig auch unbekannte und ausgefallene Hobbies, da ich offensichtlich ein Mensch bin, der sich für nichts wirklich interessiert und daher auf Sachen aufmerksam gemacht werden könnte, die mir entgangen sind. Aber ganz einfache Ideen ohne viel Aufwand sind natürlich auch gut... muss ja nicht zwingend was besonderes sein.

Vielen lieben Dank im Vorraus!

12.02.2009 21:05 • 31.05.2009 #1


34 Antworten ↓


Hallo Mensch

na dann will ich mal anfangen....

Sport? Joggen, Tischtennis, Badminton, Dart?

Tanzen, Kampfsport?

Gedichte schreiben, Laubsägearbeiten, fotografieren?

Liebe Grüße
bollywood

12.02.2009 21:47 • #2



Hobby

x 3


Hallo Mensch!
Bücher lesen,Fremdsprachen lernen,Kino gehen,Bilder malen,Basteln,Skulpturen herstellen,Musikinstrument lernen,Pflanzen züchten,tanzen,Wäre da was dabei?
Liebe Grüße

13.02.2009 07:34 • #3


Hi Mensch90,

kannst Du Dir denn ne bestimmte "Hobby-Richtung" etwas besser vorstellen als andere? Ist es Dir dabei wichtig Dir selbst etwas gutes zu tun, oder möchtest Du gerne durch das Hobby neue Leute kennen lernen? Interessiert Dich eher etwas sportliches, oder eher etwas kreatives? Darf es etwas kostspieligeres sein, oder sollte es eher weniger kosten?

Ich würde spontan "DSA" (Das schwarze Auge) als Hobby vorschlagen. Die Leute, die das spielen sind meistens ganz herzliche, eher zurückgezogene Menschen. Manche würden sie auch als "Freaks" bezeichnen.. aber keine Ahnung.. ich zumindest mag das Spiel wie auch die meisten Menschen, die man dabei so antrifft. Was das genau für ein Spiel ist kannst ja mal ergooglen.
In wenigen Worten zusammengefasst: es ist ein pen&paper Rollenspiel, bei dem man sehr viel Fantasie braucht und man sich gut in andere Menschen/Charaktere hinein versetzen können sollte. Und wenn man diese "Welt" mag, dann kann man sich sogar ziemlich viel selbstständig damit beschäftigen (drüber lesen), wenn man nicht immer jemanden zum Spielen findet. Wie würde das denn so klingen?
Aso.. und viele, die DSA mögen, interessieren dann meist auch für Mittelalter. Gehen auf Mittelaltermärkte, ziehen sich oftmals auch Gewandung an.. und reden etwas "mittelaterlicher" usw. (das klingt nun alles etwas abgefahrener als es in wirklichkeit ist..) aber vor allem sind die meisten Menschen dort sehr sehr freundlich und offen.
Könnte das etwas für Dich sein, oder klingt es nicht interessant für Dich?

13.02.2009 10:27 • #4


Danke Leute, macht weiter so

Habe bisher nicht geantwortet, suche aber selbstverständlich immer noch.

@ Seltsame: Gute Frage... hmm, ich brauche einfach sämtliche "Eindrücke"/Vorschläge von allem möglichen. Was so die Spezialisierung auf eine Richtung angeht, bin ich generell nicht auf eine Kategorie wie Sport, Handwerk, irgendwas Sozialem oder Kunst festgelegt, aber was ganz wichtig ist, es gibt Dinge, die ich immer von vornerein ausschließe oder eben nicht. Zum Beispiel Sport: Fußball gefällt immer, Volleyball kann ich aber einfach nicht ab. So ganz allgemein zählen handwerkliche Beschäftigungen eher auch nicht zu meinen Favoriten, kann damit nix anfangen...

DSA lehne ich spontan mal gar nicht ab, danke für die nette Idee, auch wenn ich Pen & Paper nicht auf der Rechnung hatte. Dieses, ich sag mal, Mittelalter-Fantum (nicht abwertend gemeint) mit Verkleiden, geschwollen Sprechen und allem was dazugehört, ist allerdings weniger was für mich. Auch mit Fantasy kann ich mich eher begrenzt identifizieren.
Interessant wäre für mich zu erfahren, wie man überhaupt an ein Hobby wie DSA oder sowas ähnliches rankommt. Wie läuft der "Einstieg" bei solchen Sachen denn eigentlich ab? Und allgemein wie kommen die Leute an ihr Hobby? Ich denke nicht, dass viele wie ich zuhause vorm Bildschirm sitzen und sich selber Löcher in den Bauch fragen. Und dennoch hat jeder eins.

Nachgedacht hab ich recht häufig über eine mögliche Beschäftigung... ich merke schon, dass ich in mir drin etwas kreatives habe, oder zumindest das Bedürfnis zu schreiben. Keine Gedichte oder Bücher, aber schon Texte... Im I-net hab ich mal öfter zwischendrin so kleine Erfahrungsberichte oder Kritiken für Computerspiele, Filme oder was weiß ich noch getextet, was mir auch Spaß gemacht hat, in der Schule war ich bei sowas auch ganz gut.
Mir ist mal die Überlegung gekommen, eine eigene Internetseite mit eigenen Texten und Beiträgen zu machen. Das Geld hätte ich momentan, aber erstens fehlt mir dafür das Computerverständnis und ich kenne auch niemanden, der mir da helfen könnte und zweitens ist das ein Hobby was mich noch mehr isolieren würde

Abend und frohe Ostern

11.04.2009 19:37 • #5


Vielleicht sollten wir nicht nach Kategorien aussortieren wie "Sport", "Kunst" oder so, sondern eher andere Merkmale.

Was willst Du mit dem Hobby erreichen?
- Eher etwas anspruchsvolles (z.B. Musikinstrument lernen) oder eher etwas einfaches (z. B. Briefmarken sammeln), hauptsache es macht Spaß?
- Soll es etwas für dich alleine sein, dass du jederzeit machen kannst oder eher ein Treffen mit andereren (z. B.Verein).?
-Kannst du viel Geld investieren? (z.B regelmäßiges Bowling)


Wenn du eher etwas in einem Verein machen möchtest, schaus du am besten mal was es denn überhaupt in deiner Umgebung gibt.

Welche Hobbys haben deine Bekannte? Gibt es irgendjemanden mit dem du gemeinsam einem Hobby nachgehen könntest? (Ja hab schon gelesen ,dass Du sehr isoliert bist, aber vielleicht hast ja doch den einen oder anderen flüchtigen Bekannten.

Bis jetzt habe ich mitbekommen:
- Du möchtest durch das Hobby neue Leute kennen lernen

Also wie man an das Hobby kommt... meistens macht einfach etwas, dass man zufällig kennen gelernt hat und toll findet oder jemand anderes hat das Hobby und frägt ob man den einfach nicht mitmacht. Oder andere erzählen von ihren Hobbys und man probiert es dann auch einfach mal.

Was hat es denn genau mit der Seite auf sich? Was genau möchtest Du da verfassen? Man kann auch kostenlos Foren und fertige Homepages nutzen, wenn man im Gegenzug dafür Werbung einblenden lässt. Wenn man etwas zahlt, hat man weniger Werbung. Viele Computerkenntnisse braucht man für so etwas eigentlich nicht. Ich hatte auch schon einmal ein eigenes Forum, aber vom Programmieren überhaupt keine Ahnung.
Ok, es würde Doch schon etwas isolieren. Wenn Du nichts eigenes machst, sonder Deine Texte in ein bereits bestehendes Forum setzt, lesen es mehr Leute. Vielleicht interessiert sich jemand für deinen Text und Du findest jemande, mit dem Du darüber schreiben kannst. Klar ersetzt ein Internet-Kontakt keine "richtigen" Freunde, aber wenn so etwas kann sich ja ergeben. Auch wenn es manchmal etwas umständlich ist. Es gibt genug Leute, die sich über das Internet kennen gelernt haben.

12.04.2009 21:22 • #6


Hey Danke Vanitas,

also es muss nicht zwangsläufig anspruchsvoll sein, aber es sollte schon mehr beinhalten als nur z.B. etwas zu sammeln.

Vereine, wo man eben auch mit Leuten zu tun hat, find ich ne gute Sache, nur siehts da nicht ganz so umfangreich aus in meiner Region. So weit ich weiß gibts neben den typischen Fußball-, Turn- und Schützenvereinen nur kleine Dart- oder Kegelclubs, nichts was mich interessiert.

Feimotorische Sachen fallen übrigens auch schon mal weg.

Geld könnte ich momentan zumindest aufbringen, solang die Kosten nicht astronomisch hoch sind

Ja und was die Internetsache angeht, da stimmt es natürlich, dass ich viel mehr erreihcen könnte, wenn ich in Foren oder anderen größeren Seiten schreibe... hab ich auch schon mal machen wollen.
Dass die Seite von mir selbst stammen muss, gehört in meiner Vorstellung aber irgendwie auch dazu, selbst wenn dann es möglicherweise kein Schwein lesen würde. Vermutlich denke ich so, weil nur das mir das Gefühl geben würde, einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen. Ansonsten würde ich wahrscheinlich nur denken, dass ich wieder nutzlos auf irgendwelchen Pages rumsurfe oder rumtippe. Mach ich mir selber eine Page, kann ich mir innerlich sagen "Jawohl, das ist deine Seite!"

Gruß

19.04.2009 14:25 • #7


Zitat von Mensch90:
Extremes Untergewicht, sehr wenig Muskelmasse,

Eines meiner Hobbys ist Essen. Okok, das ist kein ungewöhnliches Hobby. Es(sen) machen viele, aber ich nehme mal an, Dein körperliches Erscheinungsbild hat keine genetisch unausweichlichen Ursachen.

Es gibt auch Hobbyfrauenexperten, ohmann, gebt mir eine Lieblingsbeschäftigung! Ich weiss nicht, was ich gerne tun soll.

1+2+3=? Macht sechs.

19.04.2009 16:19 • #8


Einsamkeit
ich habe in einer phase, in der es mir gut ging mit tennis angefangen, das ist jetzt anderthalb jahre her und der sport trägt massgeblich dazu bei, dass es mir gut geht. meine empfehlung: tennis. ein sport in dem du dich langsam weiterentwickelst aber jeden schritt siehst. wo du jahrelang an dir arbeiten kannst und doch kein profi mehr wirst. wo du richtig drauf hauen kannst. das tut soooo gut.

21.04.2009 20:01 • #9


Hallo Du !
Ich kann als Hobby wärmstens empfehlen: Yoga ( kann man an einer Volkshochschule erlernen und gleichzeitig andere Menschen kennenlernen - man muss nur den Schweinehund überwinden und sich anmelden und natürlich auch hingehen )
Dann: singen im Chor ( ich singe beispielsweise in einem Gospelchor - macht viel Spaß und macht fröhlich )
weiterhin: Drachen fliegen ( Lenkdrachen ) kann an sich schön auspowern und den Kopf frei kriegen. Ausserdem muss man immer auf der Suche nach schönen Plätzen fürs Fliegen sein.
Wenn man kreativ und handwerklich geschickt ist, kann man auch Drachen selbst bauen und nähen und natürlich entwerfen. Auf Drachenfesten kann man auch Menschen kennenlernen.
Etwas, was ich selbst auch sehr gerne mache ( muss man aber Lust und etwas Talent zu haben ) ist Nähen. Da gibt es viele, viele Schnittmuster für Kleidung, aber auch für Accessoires und Deko oder Kuscheltiere ( ist wohl eher ein weibliches Hobby - keine Ahnung ob du m oder w bist )
Ein Haustier kann auch ein Hobby sein - man muss sich ja schließlich ständig drum kümmern.

Vielleicht ist ja was für dich dabei !

Liebe Grüße,
winterfee

21.04.2009 21:22 • #10


Ohh, hab schon vieles gelesen auf das ich selber nie gekommen wäre.
Danke euch... weitermachen

24.04.2009 13:12 • #11


Die von Dir genannte Vereine... sind das alles Dinge, die dich nur nicht so richtig begeistern oder Dinge, die Du gar nicht leiden kannst. Hast es schon einmal ausprobiert? Manchmal finde ich etwas ziemlich interessant und nachdem ich es ausprobiert habe, merke ich, dass es eigentlich nicht so mein Fall ist. Manchmal sind Dinge, die mich zunächst nicht so interesseren besser als gedacht. Also wenn du nicht gerade eine starke Abneigung hast, könntest du es ja einfach mal etwas versuchen.

26.04.2009 00:19 • #12


@ Vanitas
Teils, teils. Mit so traditionellen deutschen Sachen wie Maigesellschaft, Schützen- und Karnevalsverein kann ich mich absolut gar nicht identifizieren und für mich kommt das gar nicht in frage.
Fußball (hatte ich damals mit 9 Jahren mal gespielt ) steht irgendwie außer Konkurrenz, weil man da im gewissen Alter erst gar nicht einsteigen zu braucht, nimmt auch irre viel Zeit usw. in Anspruch.
Un so die restlichen Clubs sind irgendwie auch nicht das wahre... hab zwar so Sachen wie Dart oder so, gespielt, aber das ständig in nem Verein zu machen, kann ich mir nich vorstellen.

03.05.2009 15:28 • #13


Du möchtest ein Hobbie,welches Du alleine für Dich machen kannst?Also ohne Kontakte-seh ich das richtig?

03.05.2009 15:32 • #14


Zitat von wild:
Du möchtest ein Hobbie,welches Du alleine für Dich machen kannst?Also ohne Kontakte-seh ich das richtig?

Nein eigentlich nicht... Kontakte wären dabei schon ganz gut
Warum auch nicht...

10.05.2009 14:57 • #15


ja,weil Du nicht ständig in Vereinen sein willst.Das macht die sache schwierig finde ich.
Siehst Du Dein Talent eher sportlich,künstlerisch oder wo glaubst Du selbst.

10.05.2009 15:07 • #16


Zitat von wild:
ja,weil Du nicht ständig in Vereinen sein willst.Das macht die sache schwierig finde ich.

Hey danke wild, dass du mir hilfst.

Ich wollte ursprünglich nicht ausdrücken, dass ich keinen Bock auf Vereine generell habe. Nur so gewisse Sachen oder ich sag mal "Kneipenspiele" wie Dart oder Kegeln, möchte ich nicht jedes Wochenende machen. Ab und zu machts Spaß, aber immer ?

Offen bin ich eigentlich schon. Ich glaube mein großes Problem ist, dass ich - weiß der Teufel warum - mich von Natur aus schwer für solche dauerhaften Beschäftigungen begeistern kann. Hab mich schon seit langer Zeit kein "gesundes" Interesse für irgendwas aufbringen können. Ich hab mir mal intensiv Gedanken gemacht und versucht meine Vergangenheit etwas aufzuarbeiten. Nur so ein paar Beispiele: Kartenspiele konnte ich nie und wollte ich nie spielen, Schach hat mich niemals auch nur ansatzweise interessiert... dabei sind das Dinge die eigentlich jeder (zumindest Kartenspiele) gut findet.
Als Kind hab ich (und mein Bruder übrigens auch) mich stattdessen extrem für Tiere und Geographie interessiert. Von diesen Dingen habe ich aber dann zunehmend so langsam immer mehr losgelassen und daraus hat sich kein Hobby oder was ähnliches entwickelt.

Andererseits ist es ganz komisch, dass ich zwar schon lange kein Hobby habe, aber trotzdem in Phasen lebe, in denen ich mich aufs extremste (vermutlich auch wegen fehlender Ablenkung durch meine Isolation) auf bestimmte Sachen fixiere, so richtig fanatisch! Ich hab dann gar nix anderes im Kopf.
Vor Jahren war es Fußballwissen. Ich hab jedes Spiel gesehen, alles über Spieler, Transfers, Ergebnisse etc. aufgeschnappt, so viel ich kriegen konnte.
Danach waren es Computer-/Videospiele, die mich unnatürlich stark fasziniert haben. Ich war niemals süchtig oder so, aber für mich waren Games damals unterbewusst immer das wichtigste, selbst wenn ich es nicht zugeben wollte.
Dann kamen irgendwann Filme dran. Ich hab nur noch Movies geguckt, nix anderes gemacht, zumindest in dem Maße wie ich es konnte, denn Kino oder Videothek war nicht drin.
Vor kurzem hab ich dann das erste Mal in meinem Leben Musik für mich entdeckt. Klar, dass Ergebnis war, ich hab irgendwie versucht Mucke aufzutreiben, die meinen speziellen Ansprüchen entspricht. Nur das konnte irgendwie ein bisschen Seelenfriede schaffen.
Im Moment bin total besessen von einer Schauspielerin, die ich fast schon gottgleich verehre Ich mein, sie hat es zwar in gewisser Hinsicht auch verdient, aber normal ist mein Verhalten trotzdem nicht...

Zitat von wild:
Siehst Du Dein Talent eher sportlich,künstlerisch oder wo glaubst Du selbst.

Wo meine Talente liegen, war ich mir noch nie so sicher... deswegen lief meine Beruswahl wohl ebenfalls so suboptimal und ergebnislos wie meine Suche nach einem Hobby!
Ich glaube, dass ich sportlich nicht untalentiert bin, nur gerade sehr, sehr unfit. Dazu kommt, dass ich momentan sehr zerbrechlich und schwach bin.
Künstlerisch/Feinmotorisch, was Handarbeiten angeht, bin ich definitiv untalentiert. Und da meine Hände sowieso zittrig sind wie bei nem 80-Jährigen, geht da schon mal nix
Was ich gar nicht mal so schlecht kann, ist das Textschreiben und dafür hätte ich auch Interesse. Ich kann ganz gut formulieren, wenn ich will, glaube ich. Das Problem ist nur, ich komme immer ganz schnell zu Schreibblockaden und das frustiert mich. Selbst für die Beiträge in diesem Forum hier brauch ich manchmal deutlich mehr als ne halbe Stunde!

17.05.2009 20:46 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Einsamkeit
sternzeichen zwilling?

17.05.2009 21:18 • #18


@ Mensch

Ein Hobby ist eigentlich nicht etwas, zu dem man sich mit dem Kopf entschließt.
Es kommt aus dem Bauch. Entweder es kommt oder es kommt nicht.

Ich kenne das, was du beschreibst, sehr gut von mir selbst. Ich kann eine Zeitlang komplett auf etwas abfahren, bis es eines Tages durch irgendein Ereignis wieder verschwindet. Das finde ich aber nicht schlimm! Dadurch lerne ich immer neue Facetten von mir kennen und kann damit neue Erfahrungen machen.

Z.B., als ich meinen ersten PC nach Hause bekam und entdeckte, dass da mit Windows einige Spielchen mitgeliefert wurden (es hat lange gedauert, bis ich die entdeckte Ich habe mir dann interessiert selber zugeschaut, was sich dabei in mir tat, während ich das spielte. Und das fand ich sehr interessant! Z.B. stellte ich eine ungeheure Erleichterung darüber fest, dass man bei einem PC-Spiel, das man zudem ganz alleine spielt, keine Konsequenzen tragen und keine Strafe ertragen muss, wenn man etwas falsch gemacht hat. Denn dann fängt man einfach von Neuem an, man hat jede neue Chance. Im Leben ist das meistens nicht so. Aber es war für mich sehr nützlich, das mal so zu erleben, eben reines Spiel ohne die Sorge, etwas falsch zu machen.

Nach ein paar Monaten war diese Spielsucht plötzlich weg. Keine Ahnung, wodurch das beendet wurde. Vielleicht hat sich mein inneres Bedürfnis danach einfach erschöpft.

Deswegen würde ich es an deiner Stelle nicht so negativ sehen, wenn du dich eine Zeitlang für etwas begeisterst. Das ist m.E. das Vorrecht der Jugend.

Weißt du denn, wie es gekommen ist, dass du dein Interesse an Tieren und Geographie verloren hast? Das könnte vielleicht auch ein Schlüssel zu deiner Unentschlossenheit sein. Hat jemand das abgewertet? Hast du nicht genügend Bestätigung oder Unterstützung dafür bekommen?

17.05.2009 21:48 • #19



Vielleicht Paninibilder sammeln und einkleben, Kakteen züchten und beim wachsen beobachten,damit anfangen schon mal die Weihnachtsdeko zu basteln,Pfandflaschen sammeln, Topflappen häckeln ,Plätzchen selber backen,Socken in zopfmuster stricken,ein Seminar in kartenlegen absolvieren.....oder Kerzen zu giessen und liebevoll als Geschenk zu verpacken.



Lg.Eva

17.05.2009 22:01 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag