Pfeil rechts

Warum habt ihr keine Hobbies?

keine Interessen
3
30%
keine Lust
0
Keine Stimmen
kA
0
Keine Stimmen
Angst vor neuen Leuten
1
10%
wenig Selbstbewusstsein
4
40%
anderes
2
20%
 
Abstimmungen insgesamt : 10
Mein erster Plan für ein ausgeglichenes Sozialleben ist mit Boxen anzufangen, und somit mit Leuten in Kontakt kommen. Ich war dort anfang des Jahres bereits 2 mal. Für mehr hat meine Kraft nicht gereicht, da ich in eine Krisensituation geriet. Seit dem bin ich zwei mal umgezogen. Ich hoffe ich kann nun richtig sesshaft werden.
Ich wollte eigendlich schon früher wieder einsteigen, jedoch habe ich mich nie getraut und konnte mich nicht überwinden. Meine Frist liegt bei 2 Wochen, wenn ich´s nicht schaffe könnt ihr mir ja eine tolle Strafe ausdenken.

07.05.2011 21:57 • 31.05.2011 #1


9 Antworten ↓


Strafe? - aber gerne.

Diesen Text auswendig lernen? ........

08.05.2011 20:44 • #2



Hobby suchen

x 3


Die Umfrage kann ich nicht beantworten, da ich reichlich Hobbies habe...

09.05.2011 09:58 • #3


hm...bis jetzt hab ich mich gedrückt, also morgen wäre dann die letzte Chance um die Frist einzuhalten. Hoffe ich kneife nicht wieder.

17.05.2011 17:59 • #4


Dann verlängere die Frist bis Freitag, man muss ja nicht so hart sein mit sich. Was musst du machen? Probetraining ausmachen, oder erstmal nur zuschauen?

17.05.2011 23:37 • #5


Hallo!

Inecio, bist Du sicher, dass Du boxen willst? Wenn Du Dir eine Frist setzt und Dich selbst dazu zwingen musst, scheint es nicht wirklich Dein tiefster Herzenswunsch zu sein. Boxen bzw. Kampfkunst im Allgemeinen ist ne ganz feine Sache, aber man wird ziemlich stark an seine körperlichen und psychischen Grenzen gebracht. Willst Du das zur Zeit tatsächlich?
Falls Du ja sagst, dann geh hin, und zwar sofort. Ohne Druck und eigene Frist, sondern aus purer Lust an diesem Sport. Wenn Du aber nur hingehst, um einen "Plan für ein ausgeglichenes Sozialleben" zu erfüllen, könnte der Schuss gewaltig nach hinten losgehen.

Zu den Hobbies:
Kann ich auch nicht so beantworten, habe eigtl. genug.

21.05.2011 13:41 • #6


Zitat von Tsumura:
Ohne Druck und eigene Frist, sondern aus purer Lust an diesem Sport. Wenn Du aber nur hingehst, um einen "Plan für ein ausgeglichenes Sozialleben" zu erfüllen, könnte der Schuss gewaltig nach hinten losgehen.

Was sollte bitte nach hinten losgehen? Wenn du noch nie etwas von Sozialphobie oder Depression gehört hast, informiere dich ganz einfach, 44% kann man nur dann ignorieren wenn Ahnung gleich Null oder wenn man etwas vormachen will. Und pure Lust gehört jedenfalls zu den Affekten. Ob nicht eher das ein Schuß nach hinten ist - Ambivalenz.

25.05.2011 07:40 • #7


Beim Boxen geht es leider in erster Linie nicht darum, neue Freundschaften zu finden. Wenn die Jungs und Mädels, die im Gym stehen und Blut schwitzen, merken, dass da jemand ist, der nicht 100% gibt, dann wird derjenige schnell ausgeschlossen. Das ist ein Schuss nach hinten. Ansonsten danke ich Dir, vent, für Deine aufschlussreichen Belehrungen. Von Sozialphobie und Depression habe ich tatsächlich noch nie etwas gehört und werde mich jetzt ausführlich informieren. Besonders über die 44 %! Nochmal danke!!

Inecio, wie siehts aus, warst Du beim Training? Wenn ja, wie wars?

Schöne Grüße,
Tsumu

26.05.2011 01:55 • #8


Ähm....ja. Mal ne längere Pause vom Forum gehabt.

Letzendlich war ich nicht da. Kann sein das es nicht wirklich das richtige ist, aber da ich zurzeit keine Interessen habe, wollte (?) ich es mal wieder ausprobieren. Jedoch hatte ich noch eine OP und bin nur sportunfähig und in den Sommerferien werde ich im Ausland, also dann im neuen Schuljahr, wenn überhaupt.

Es ist schon schmerzlich, dass ich es nicht auf die Reihe bekomme, schließlich hatte ich damals alles was ich wollte (Freunde!), doch nun vereinsame ich. Und warum? weil ich beschissene Komplexe oder so hab...so ein mist.

30.05.2011 23:08 • #9


Hey!

Setz Dich wegen eines Hobbies nicht so unter Druck oder gar Zwang, es soll ja schließlich Spaß machen! Die Lust am Sport oder an Freizeitaktivitäten hat aber auch gar nichts mit Affekten zu tun. Du willst Dir etwas Gutes tun, das muss sogar Spaß machen!
Und gib Dir auch nicht die Schuld dafür, dass es noch (!) nicht wieder geklappt hat. Du schreibst ja selbst, dass Du ne OP hattest. Da geht halt nix. Nutze die Zeit im Ausland (Urlaub, wenn ich das richtig verstanden habe?) zur Entspannung und zum Erleben neuer Eindrücke und Sichtweisen. Danach kannst Du mit frischen Batterien einen neuen Versuch starten.

Schöne Grüße,
Tsumu

31.05.2011 21:16 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler