Pfeil rechts
8

Hallo liebe Community!

Mir geht es psychisch leider in letzter Zeit sehr sehr schlecht und in meinem Kopf ist permanenter extremer Stress angesagt und mein Blutdruck entgleist wieder total.

Ich nehme schon niedrigdosiert Betablocker und normaldosiert Sartane. Habt ihr einen Tipp bzw. geht es jemanden so ähnlich und hat Tipps für mich?

Bin schon sehr schlank und sportlich, an der Ernährung kann ich was machen, aber wie gesagt: Es kommt alles von der Psyche.

Klar, ich muss es in den nächsten Monaten wieder mit dem Kardiologen am besten abklären. Wahrscheinlich wird er die Betablocker raufdosieren. Ich hab halt Angst, dass mein Blutdruck irgendwann nicht mehr behandelbar ist.

Ich versuche natürlich das Problem an der Wurzel anzupacken, aber das ist sehr komplex und es wird wohl sehr lange dauern, bis sich da was tut.

Um Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

27.08.2022 19:07 • 13.11.2022 #1


11 Antworten ↓


Susanne05
Wie ist denn dein Blutdruck?

27.08.2022 20:17 • x 1 #2



Extremer anhaltender Stress im Kopf - Blutdruck einstellen

x 3


Zitat von Susanne05:
Wie ist denn dein Blutdruck?

Der letzte 24h Mittelwert war 135/85 der Tagesmittelwert 140/90.

aber das war vor einem halben Jahr und mein psychischer Zustand hat sich leider erheblich verschlechtert.

27.08.2022 21:05 • #3


Susanne05
Willst dus nicht mal für eine Weile mit einem Antidepressiva versuchen. Ich kenne deine Ängste / Zwangsgedanken bei jemandem in deinem Alter. Hat gut geholfen.
Klar ist dein Blutdruck was höher, du stehst ja ständig unter Strom. Hast du dich mal einem Psychiater anvertraut. Man kann das mal für eine bestimmte Zeit nehmen um sich wieder auf den Normalmodus runterzufahren. Das senkt dann auch den Blutdruck. Kannst auch mal mit deinem Hausarzt darüber reden. Mal ein halbes Jahr Sertralin oder Escitalopram.
Seine Psyche muss sich wieder runterregulieren.

27.08.2022 21:21 • x 1 #4


Susanne05
Zitat von Core456:
Im Nachhinein mach ich mir doch irgendwie Sorgen, dass ich ein Nachbarauto touchiert haben könnte und es einfach nicht mitbekommen habe. Hab deswegen ein total schlechtes Gewissen und fühle mich sch.. Aber eigentlich war da noch links Platz, sonst hätte ich ja gar nicht aussteigen können, und rechts müsste ja auch Platz gewesen sein, sonst wäre mir das ja aufgefallen, oder?!

In mir schwirren jetzt so Horrorszenarien herum, dass ich aufgrund meiner event. Restalkoholisierung (eig sehr unwahrscheinlich) eine Berührung mit einem parkenden Auto nicht bemerkt habe und das Auto dadurch vielleicht nicht mehr verkehrssicher ist (vl. hab ich ja einen sicherheitskritischen Bauteil touchiert etc.) und dadurch ein schlimmer Unfall passiert, weil das Auto (achtung: Dramatisierung) beim Fahren kaputt geht. Andererseits ist es de facto unmöglich, wenn ich in einer Parklücke geradeaus rolle, dass ich da ein anderes Auto berühre.

Sowas hier. Ist alles weggegangen mit der Medikation.

27.08.2022 21:26 • x 1 #5


Zitat von Core456:
Der letzte 24h Mittelwert war 135/85 der Tagesmittelwert 140/90.

Das ist doch noch ein ziemlich normaler Blutdruck.

27.08.2022 21:40 • x 1 #6


Zitat von Susanne05:
Willst dus nicht mal für eine Weile mit einem Antidepressiva versuchen. Ich kenne deine Ängste / Zwangsgedanken bei jemandem in deinem Alter. Hat gut geholfen.

Bei meiner aktuellen Verzweiflung würd ichs wirklich mal proberen, nur kann ich das leider beruflich nicht. Ich bin mir da relativ sicher, dass ich meinen Job verliere (der Arbeitsmediziner würde mich verbieten, genauer will ichs öffentlich nicht posten) Genau das ist ja der grausame Teufelskreis: Psyche schlecht -- u.a. Blutdruck schlecht -- Job ist in Gefahr, wenn ich Medikamente nehme.

Zitat von Susanne05:
Sowas hier. Ist alles weggegangen mit der Medikation.

Wie meinst du das? Ich versteh grad nicht, was du damit meinst.

Zitat von silberauge:
Das ist doch noch ein ziemlich normaler Blutdruck.

Nein, ist es nicht. Mein Kardiologe ist damit nicht zufrieden und sagt, speziell in meinem Alter sind das bedenkliche Werte. Noch dazu geht es mir seit kurzem psychisch noch schlechter. In einem halben Jahr steht die schreckliche 24h Messung wieder an und ich fürchte mich, ehrlich gesagt, vorm Ergebnis.

28.08.2022 17:15 • x 1 #7


Susanne05
Zitat von Core456:
Wie meinst du das? Ich versteh grad nicht, was du damit meinst.


Die ganzen Zwangsgedanken, die du in deinem anderen Thema beschrieben hast und ich hier zitiert hab. Die sind mit Medi weggegangen.

28.08.2022 19:14 • x 1 #8


Susanne05
Der Arbeitsmediziner würde dich verbieten wenn du Medikamente nimmst und damit bei klarem Verstand bist? Was macht er wenn du keine nimmst aber psychisch überhaupt nicht klar kommst? Das ist dann ok?
Erkundige dich lieber genau.
Du schreibst nur - du wärst dir relativ sicher.

Und was ist die Alternative?
Sowas ist langwierig - Therapie dauert. Musst du das auch sagen?

Willst du auf irgendwas einfach warten? Verheimlichen? Wie lange? Wo führt das hin?

28.08.2022 19:22 • x 1 #9


Ich würde den Thread gern wieder reaktivieren. Meine Situation ist in den letzten Tagen wieder dramatisch und ich denke, mein Körper hält das nicht mehr lange aus. Es ist so schrecklich, wenn man keinen Ausweg für seine Probleme sieht. Und zusätzlich knallt der Blutdruck hoch mit all seinen möglichen Folgekrankheiten: Schlaganfall, Schwerbehinderung, Erblindung, Nierenstörung, Herzinfarkt.
Mit unter 30 Jahren gesundheitlich so schwere Probleme zu haben ist einfach extremst bitter und zum Verzweifeln.

Ich seh schon vorm geistigen Auge, wie mein Kardiologe nach der 24h Messung sagt: Ihre Werte sind sehr schlecht. Obwohl sie gesund leben funktionierts nicht.

10.11.2022 20:44 • #10


Angstmaschine
Hallo @Core456

Hat sich an der Dosierung (Betablocker) mittlerweile was geändert?
Wenn nein, wird es wohl darauf hinauslaufen das nochmal anzupassen, was aber auch nix schlimmes ist und auch nicht für ewig sein muss.

Aber dein Blutdruck triggert ja deine Angst und deinen Stress und somit werden weder Stress noch BD von selbst weggehen.

Ich hatte als Jugendlicher immer zu niedrigen Blutdruck. Dann irgendwann mit Anfang 30 wurde zufällig ein zu hoher festgestellt. Mit Medikamenten habe ich den gut in den Griff bekommen und als der Stress nachließ, war auch der BD wieder ok.

Jetzt mit Anfang 50 nehme ich wieder etwas, weil sich meine Angsterkrankung wieder meldet.

Ich will damit sagen, sowas ist eigentlich gut zu behandeln und kann sich auch wieder ändern so dass die Medis wieder abgesetzt werden können.

Zitat von Core456:
Schlaganfall, Schwerbehinderung, Erblindung, Nierenstörung, Herzinfarkt.
Mit unter 30 Jahren gesundheitlich so schwere Probleme zu haben ist einfach extremst bitter und zum Verzweifeln.

Solche Gedanken tragen natürlich nicht dazu bei, dass der BD von selbst wieder normal wird. Aber wenn ich mir die Werte ansehe muss ich auch sagen, dass Du jetzt nicht damit rechnen musst dass sowas bald passiert. Manch einer wäre froh um solche Werte.
Und Du bist noch sehr jung und hast super Chancen, das in den Griff zu bekommen.

11.11.2022 09:32 • x 1 #11


Zitat von Angstmaschine:
Hat sich an der Dosierung (Betablocker) mittlerweile was geändert?

Nein, im Frühjahr steht wieder die 24h Messung an, da wird wieder angepasst. Ich hab jetzt schon Angst davor.

Zitat von Angstmaschine:
und als der Stress nachließ, war auch der BD wieder ok.

Ich hatte in letzter Zeit ganz kurze Phasen, wo es ein bisschen besser ging, da war mein BD auch total normal...

Zitat von Angstmaschine:
Ich will damit sagen, sowas ist eigentlich gut zu behandeln und kann sich auch wieder ändern so dass die Medis wieder abgesetzt werden können.

Aktuell fühlt es sich aber nicht so an, als würde es jemals besser werden

Zitat von Angstmaschine:
Solche Gedanken tragen natürlich nicht dazu bei, dass der BD von selbst wieder normal wird. Aber wenn ich mir die Werte ansehe muss ich auch sagen, dass Du jetzt nicht damit rechnen musst dass sowas bald passiert. Manch einer wäre froh um solche Werte.
Und Du bist noch sehr jung und hast super Chancen, das in den Griff zu bekommen.

Naja, so jung auch nicht mehr, aber einigermaßen. Ich kanns wirklich nur hoffen, das mein Körper das einigermaßen aushält. Aktuell ist alles einfach nur zum Verzweifeln..

13.11.2022 19:45 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag