Pfeil rechts

CrazyofLove
Hallo ihr!

Ich bin nun jetzt schon seit über einem
Jahr in den Mann meiner Tante verliebt.
Also mein Stiefonkel. Es wissen auch alle davon, meine
ganze Familie und sie respektieren es. Ich konnte auch gut
damit leben aber vor ein paar Wochen kam der
Hammer. Ich hörte, das meine Tante schwanger ist. Klar
die sind verheiratet und alles aber ich hätte NIE gedacht, dass
das passiert denn die Lebenssituation der Beiden ist nicht
gerade sensationell für ein Kind. Es raubt mir fast den
Verstand und ich bin endlos traurig.

Ich kann darrüber auch sehr schlecht reden. Und jetzt
kommt das Problem. Wenn ich zufällig etwas darrüber
mitbekomme, nur ein Wort, eine andeutung, verfalle
ich sofort in eine Panikattacke. Aber das ist komisch.
Ich habe eigentlich die Panik nur weil ich Angst vor
Krankheiten und vorm Tod habe, überhaupt das mir was passiert.

Warum treten Panikattacken auf wenn das thema angeschnitten wird, das hat doch nix mit Krankheiten usw zu tun? Kann man diese Panikattacken bezüglich auf das Thema "Kind" einem Oberbegriff zuordnen?

Danke für Antworten! Würde mich sehr
darrüber freuen!

Lg, Jule!

01.07.2009 16:52 • 01.07.2009 #1


2 Antworten ↓


Nein, ich denke du bist sensibilisiert und ein neuer Stressor, mit genügend Wucht, lässt dich die Panik bekommen. Dein gesamtes Anspannungsniveau ist höher und dieser Reiz ist für dich offensichtlich extrem.
Du solltest dir vielleicht mehr Gedanken dazu machen, wieso und warum dieser Mann dich so anzieht und wie du damit umgehen lernst, dass er für dich ( scheinbar ) nicht zu haben ist.

01.07.2009 17:07 • #2


CrazyofLove
Sensibel bin ich, ja.
Ich bin auch in psychologischer Behandlung.
Allerdings sind die Termine immer so weit
auseinander. Muss ganz oft über einen Monat
warten, ehe ich mal wieder dran komme weil es
halt zuviele Kinder und Jugendliche gibt, die auch
Termine brauchen.

Gibt es dafür, für Traurigkeit, Liebeskummer oder
Angst nich auch Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen
oder sowas in der Art?

Ich habe mal gehört, das es-leider soweit weg-
in Wien so ne art Beratungsstelle für Leute, die
Liebeskummer haben gibt. Ist da euch auch in
Deutschland sowas bekannt?

Lg

01.07.2009 17:28 • #3