Pfeil rechts
1

JuJoNa
Ich sitze bei mir daheim, auffer Couch und krieg ne Krise. Ich bin auch heute wieder total unter Strom, seid einer Woche nehme ich jetzt Escitalopram 5mg. Seid dem ist alles noch schlimmer, aber wie man mir sagte, ich soll durchalten... Bin heute mit meinen Kids allein, die bereits schlafen, mein "Mann" ist in Berlin zur Bandprobe, er ist Sänger. Ich gönne es ihm von ganzen Herzen, ich liebe seine Stimme. Ich weiß das er Spass hat, ich war schon oft dabei. Morgen kommt er wieder. Nachdem ich ihn zum Bahnhof brachte, hatte ich wieder Termin bei meiner Therapeutin, sie sah sofort das es mir schlecht geht, ich konnte dem Gespräch auch kaum folgen.
Nun sitze ich hier und mein Kopf schwirrt und kribbelt. Ich weiß das es an den Tabletten liegt. Mich graust es vor der Erhöhung, nach Heilig Abend auf 10mg, aber ich will das durchziehen.
Er fehlt mir gerade so sehr, seine starken Arme, die mich festhalten, wenn ich wie jetzt total am zittern bin.
Sorry falls meine Gedankenfloskeln nicht hierher passen.
Ich hoffe ich kann bald schlafen...

20.12.2017 22:17 • 21.12.2017 #1


2 Antworten ↓


kleiner
Ja halte durch, es dauert nur noch ein bis zwei Wochen, dann wird es dir hoffentlich besser gehen.

21.12.2017 00:30 • #2


Schlaflose
Zitat von JuJoNa:
Ich bin auch heute wieder total unter Strom, seid einer Woche nehme ich jetzt Escitalopram 5mg. Seid dem ist alles noch schlimmer, aber wie man mir sagte, ich soll durchalten...


Wenn es so schlimm ist mit den Nebenbwirkungen, kann man sich für die Einschleichphase zusätzlich ein Beruhigungsmittel verschreiben lassen.

21.12.2017 14:49 • x 1 #3