Pfeil rechts
2

Hallo liebes Forum.

Mein Problem ist, dass ich sehr einsam bin.
Es ist nicht so, dass ich keine Freunde habe.
Aber meine Freunde präferieren es, auf Discos zu gehen oder generell auf Veranstaltungen, wo sehr viele Leute anwesend sind.
Auf diesen fühle ich mich sehr unwohl und Fehl am Platz.
Ich bin aber ein sehr in sich gekehrter Mensch, der introvertiert ist und seine größte Zeit alleine verbringt.
Aber es ist nicht so, dass ich nur zu Hause sitze.
Ich gehe z.B. hin und wieder spazieren, was jedoch alleine auch sehr einsam ist.

Mein Traum wäre es einen Partner bzw. einfach einen Freund zu finden, der ähnlich wie ich tickt.
Jedoch gelingt mir dies nicht.

Ein weiteres Problem ist, dass bald meine Ausbildung beginnt.
Im ersten Jahr habe ich nur Schule. Und ich werde keinen einzigen dort kennen.
Meine Angst ist es, ausgeschlossen zu werden, da ich, sage ich jetzt mal, "anders" bin, wobei ich auch viele Interessen bestimmt teile, dies jedoch vielleicht auf Fremde nicht so wirkt.

Ich habe Angst, wie meine Zukunft aussehen soll.
Könnt ihr mir helfen bzw. Ratschläge geben?

Ich danke euch

27.05.2017 22:23 • 28.05.2017 x 1 #1


2 Antworten ↓


Das mit den Discos und hiesigen Veranstaltungen verste ich. Irgendwie ist es ein einziger Kreislauf, das da jede junge Generation irgendwie hin will/muss, weil man es nun mal so macht, ungeachtet dessen, ob es sich wirklich lohnt.

Das Szenario dort finde ich so fake und aufgemacht wie in Dirty Dancing, mal abgesehen von dem Alk. und anderen Geschichten.

Ich sage, mach was du willst, statt die später zu denken, wäre ich bloß nicht hingegangen. Es ist kein Ort den man braucht, noch ein guter um Freundschaften zu festigen oder neue zu knüpfen.

Mach aus dem einsam sein ein lockeres alleine sein, wenn nichts anderes zur Verfügung steht. Ich denke mit den nachfolgenden Jahren wird es einfacher werden, du darfst dir nur keine Vorwürfe machen.

Bei Menschen., besnders Gruppen muss man immer irgendwelchen Anforderungen gerecht werden, weil wir von der Tierart her also Affen Rudeltiere sind, mit einem sozialem Gefüge und einer Hirarchie. Dagegen zu sein bedeutet gegen die Veranlagung zu sein, was das eigentliche Problem ist.

Du bist auf einem guten Weg.

28.05.2017 00:52 • x 1 #2


Zitat von IchLiebeEuchAlle:
Mach aus dem einsam sein ein lockeres alleine sein, wenn nichts anderes zur Verfügung steht. Ich denke mit den nachfolgenden Jahren wird es einfacher werden, du darfst dir nur keine Vorwürfe machen.


Danke erstmal für die netten Worte.

Das Problem ist bei mir, dass es mir schwer fällt, damit locker umzugehen.
Ich hätte gerne einen besten Freund, der so wie ich ist.
Und online scheine ich auch keine Kontakte zu finden (vielleicht gehe ich ja auch falsch an die Sache heran, ich weiß es nicht.

28.05.2017 17:22 • #3