Pfeil rechts
1

Zitat von rosaschäfchen:
@pilongo, stell dir vor, mein Mann und ich fangen Montag (typisch "Montagsdiät", haha) mit SiS an. Du hast mich so begeistert damit und mein Mann findet es auch super gut. Habe uns schon das Buch gekauft. Es wirkt echt so simpel!
Yiippiii, ran an die Kilos!!!


Freut mich, dass ich euch so überzeugen konnte!
Ich hab früher schon mal aufgrund von Medikamenten (keine ADs) abnehmen müssen, und ich kenn ein paar Diäten. Damals hab ich z.B. ne Suppendiät gemacht, mein Papa hat wegen dem vielen Rumhocken im Büro mal eine ganz krasse Hollywood-Diät gemacht. Aber das bringt Alles nix, da hat man die Pfunde schnell wieder drauf, weil man auf so viel verzichten musste. Jojo-Effekt vorprogrammiert.
Die SiS is echt die erste Diät, wo ich zum Einen gut mit leben kann, die ich gut durchhalte, und wo ich mir auch öfters ohne schlechtem Gewissen was gönne. Das Schöne ist, dass ich trotzdem esse, was ich will, nur eben anders. Ich bin jedenfalls sehr überzeugt davon. Auch aufgrund des ruhigeren Schlafes und aufgrund der Zufriedenheit gleich vom ersten Tag an. Und ich hab heute übrigens die 70 Kilo geknackt, also schon 5 Kilo weg Ich war auch gestern shoppen und seh mich wieder mit ganz anderen Augen. Die 5 Kilo weniger machen echt was aus. Mir passen auch meine alten Klamotten teilweise wieder!

Berichte ruhig, wie's dir und deinem Mann so ergeht.

20.02.2010 13:06 • #21


o.k. rosaschäfchen, kein Problem ich warte
An Pilongo: Find ich echt klasse das du schon so viel angenommen hast, ich habe heute wieder n Kilo zulegt, schnief

20.02.2010 21:58 • #22



Abnehmen trotz Antidepressiva, er hat Erfolge?

x 3


Hallo pilongo,

werde dich auf dem laufenden halten Habe sogar den Hometrainer meiner Mama abgestaubt. Bekomme ihn nächste Woche. Und aufgehts zum Pfunde purzeln. Denke aber schon das es bei meinem Mann schneller geht, typisch Mann eben, haha!

Hallo yowasgeht

hier nun meine etwas verkürzte Geschichte, sie würde sonst den Rahmen sprengen
Es ging eigentlich schon ein Jahr vor dem großen Ausbruch los. Viel Stress auf der Arbeit, Burn out übergangen, usw. Dann ging es los mit immer kommenden Übelkeitsanfällen, immer ohne Auswurf. War immer wieder krank geschrieben wegen Magen Darm, Magenschleimhautentzündung, usw. Im April ´08 war dann nichts mehr zu holen. Übelkeit blieb und ich nahm wie du immer mehr ab. Ich traute mich nicht mehr aus dem Haus. Etliche Ärzte und Untersuchungen ohne richtige Diagnose später ging ich zu den Ärzten in meiner alten Heimat (ca. 35km von mir entfernt)und endlich wurde eine Angststörung und Depressionen festgestellt. Bekam ein Anti.depre. nach dem anderen, keines habe ich vertragen. Immer aufkommende Übelkeit die bei mir leider die Angst verursacht. Dann gab es Mirtazapin und die vertrage ich super. Wollte eine VT machen doch es dauerte noch sehr lange, also habe ich mich auf eigene Kosten mit einer Hypnosetherapie über Wasser gehalten. Die Vt hat mir dann auch sehr gut getan doch nicht wirklich voran gebracht. Letztes Jahr Mai/Juni war ich dann zur Reha. hat nicht viel geholfen aber ich wußte danach das ich eine Gesprächstherapie (Tiefenpsychologie) machen wollte. Hat geklappt und ich habe eine super Therapeutin gefunden. Hier dreht sich viel um das Verhältnis zu meinen Eltern! Ja und seit der Einnahme von Mirtazapin kann ich zu sehen wie das Gewicht nach oben geht. 20kg in einem Jahr. Bekomme auch noch nach Beadrf eine Imap Spritze zur Beruhigung. Von April ´08 bis August ´09 war ich Krank geschrieben. Von September ´09 bis Dezember ´09 war ich Arbeitslos gemeldet. Im September ´09 habe ich einen Antrag auf Rente gestellt der mir im Dezember genehmigt worden ist. Diese bekomme ich jetzt erst mal bis Dezember 2010. Mein Ziel ist es schon irgendwann wieder arbeiten zu gehen, doch im Moment klappt das noch nicht. Nicht erschrecken, führe soweit ein ganz normales Leben aber ich kann es mir einteilen wie es mir beliebt. Wenn ich zwei Tage viel zu tun hatte brauche ich auch die gleiche Zeit um wieder runter zu kommen.
Nun noch zu mir:
Ich heiße im wirklichen Leben Silke, bin also ein Mädchen und bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe 3 Katzen. Lebe bei Aschaffenburg in Bayern und habe zu meinen besten Zeiten bei einem großen Haarkosmetikunternehmen in Darmstadt gearbeitet, aber das ist ja nun vorbei!!
Wie alt bist du? Bist du ein Junge oder ein Mädchen? Wo kommst du her? Bin sehr neugierig. Wenn es stört einafch nicht drauf antworten

Grüße dich ganz lieb

20.02.2010 22:31 • #23


Zitat von yowasgeht:
o.k. rosaschäfchen, kein Problem ich warte
An Pilongo: Find ich echt klasse das du schon so viel angenommen hast, ich habe heute wieder n Kilo zulegt, schnief


An einem Tag legt man aber kein ganzes Kilo zu. Zumindest nicht an Körpergewicht. Kann sein, dass du vielleicht zu viele Klamotten anhattest oder gerade was getrunken hattest, Magen- und Darminhalt wiegen ja auch gut was Aber an einem Tag ein Kilo drauf - nee, das glaub ich net.
WW hab ich mir damals auch überlegt, mein Onkel hat damit schon zweimal abgenommen, aber sobald er nicht mehr auf die Punkte achtet, ist Alles wieder drauf gewesen. Und das wollte ich nicht. Die SiS find ich deswegen so toll, weil ich Alles ess, was ich normal auch ess, bloß halt zu anderen Zeiten. Früher hab ich z.B. morgens Müsli gegessen, jetzt ess ich's halt Mittags. Und ich freu mich richtig auf mein Essen. Ich weiß z.B. "Mh, heut mittag kann ich ein Käsebrot essen!" oder "Boah, heut Abend gibt's nen gut Salat für mich." Dadurch, dass man das Essen so strikt trennt, schätzt man es irgendwie mehr. Also, ist zumindest bei mir so.
Jeder muss seine eigene gute Ernährungsumstellung finden, denk ich. Unsere Nachbarin hat z.B. mit WW super abgenommen und ihr Gewicht auch gehalten. Aber für mich wär das nix, ich hab keine Lust, rumzurechnen wie viele Punkte ich jetzt essen kann - und vor Allem ist es mir schlicht zu teuer. Mit der SiS hab ich jedenfalls bisher gute Erfolge erzielt, und ich glaube, die passt einfach zu mir

21.02.2010 15:46 • #24


Hallo Silke,
woow, da hast du ja auch so ne riesien Tortour hinter dir. Was ist eigentlich ein Burn Out? Was mir ganz schön zu schaffen macht, sind diese elenden Sehstörung und dieser dreckigische Schwindel. Ich führe nicht wiklich ein normales Leben, das heißt ich traue mir viele Sachen noch nicht zu alleine zu bewältigen. Ich frage mich ziemlich oft, ob ich der VT einfach nur lerne mit dieser Angst alles zu tun, was ich vorher auch getan habe, meint du/Ihr das ist so? Glaubst du das ich irgendwann auch wieder mal ein paar Stunden am Tag ohne Schwindel und Sehstörungenhabe? Bei mir liegt der Hauptgund glaube ich auch in meiner Vergangenheit, ich wurde Vergewaltigt von meinem Bruder. Ich wohne wieder daheim, er wohnt auch hier.. Ich damals noch ein Kind, na ja er ist 7Jahre älter, er war eigentlich auch noch Kind. Ich habe mir halt immer gesagt, das er nicht wusste was er getan hat. Wir tun schon seit Jahren, als ob nichts passiert wäre. Mein Vater ist sehr früh gestorben, ich war damals 2Jahre alt. Geboren worden bin ich in Italien (Pompeii - die versunkene stadt Ich bin 26Jahre, weiblich, habe einen klasse Freund und auch eine Katze. Katzen sind tolle Tiere!!
Nun zum eigentlich Thema zurück: Gestern habe ich wieder mit Weight Watchers angefangen.
An Pilongo:
Ja, ich trinke sehr viel und hatte noch die Kleidung an, vielleicht war es deshalb so viel

21.02.2010 17:25 • #25


@yowasgeht
Wenn du Fotograf werden willst, hast du schon ne coole Kamera oder machst Fotos als Hobby?
Ich mach Fotografie nämlich als Hobby, aber mit den meisten Fotografen kann ich gar nix anfangen, weil die das Fotografieren meiner Meinung nach sehr auf Ausrüstung und Objektiv minimieren... mir wurde damals etwa auch von Fotografen von meiner Kamera abgeraten, aber die Bilder, die ich jetzt damit mache, ernten sehr viel Lob
Sidn freilich keine High-End-Shots.. aber mei, mir macht's Spaß und Anderen gefällt's.
Kannst mal meine Galerie anschaun:
http://pilongo.deviantart.com/gallery/

Und was verkaufst du denn in deinem Shop?

21.02.2010 18:32 • #26


Hallo yowasgeht,
in welcher Zeit hast du zugenommen und wie groß bist du? Habe jetzt mein Höchstgewicht con 87kg erreicht bei einer Größe von 1,70m Drücke dir für WW ganz fest die Daumen. Nun aber mal zu deiner Geschichte. Das mit dem schlechten Gewissen kenne ich nur zu gut. Bin aber gerade dabei es abzuschaffen. Was aber um Gottes Willen nicht so leicht ist. Lerne gerade in meiner Therapie auch mal nein sagen zu können und das ohne schlechtes Gewissen. Leider kann ich über meine Eltern auch nicht immer nur gutes sprechen. Ich hatte jetzt keine schlechte Kindheit, sie hätte aber auch viel besser sein können. Als ich meinen Mann kennengelernt habe und viel über seine Kindheit erzählt bekam fing ich an mir Gedanken über meine Kindheit zu machen. Ich dachte immer es ei ok wie ich aufgewachsen bin. Aber es war nicht ok genug! das große Thema "liebe" gab es zum Beispiel nie. Auch bin ich nie gefördert worden. Ich könnte jetzt noch mehr aufzählen aber das würde den Rahmen sprengen. Habe noch eine "kleine" Schwester, die 2007 meinen Neffen auf die Welt brachte. Bis dahin dachte ich immer es icst alles ok zwischen mir und meinen Eltern. Doch das änderte sich dann. Als meine Neffe geboren war. Entdecke ich eine Seite an meinen Eltern die mir im Unterbewußtsein bekannt vorkam. Doch konnte ich sie nicht einordnen. Meine Tante (ist gerade mal 10 Jahre älter als ich) half mir dann dabei. Sie ist in meiner Familie mein engste Vertraute. Als meine Schwester zur Welt kam war ich neun Jahre alt, also veratnd die Welt schon ein wenig! Und das war genau die gleiche Situation. Ich bekam keine Aufmerksamkeit mehr, wurde für vieles geschimpft und mußte um alles betteln.
Gleiche Situation, nur ich diesmal älter und realistischer. So fing eigentlich alles an. Ich wurde immer unzufriedener und hatte viel zu nörgeln. Mir wurde alles zuviel, habe mir aber immer noch mehr aufgehalst. Privat wie auf beruflich. Zum Ende des Jahres war ich völlig ausgebrannt. Das war dann der Burn out. Nix ging mehr und ich habe noch mehr gemacht. Ich wollte es immer allen recht machen das bloß keiner was schlimmes über mich sagen kann. Niemals "nein" sagen! ja und wie gesagt irgendwann hat mir dann mein Körper die Quittung gegeben und mich mit der Übelkeit lahm gelegt. Der Körper sucht sich in so Momenten/Situationen immer die schwächste Stelle aus. Und da ich schon immer Angst vor Übelkeit und Erbrechen habe, war es aufeinmal da. Ich kann heute von Glück sagen das ich 35km von meinen Eltern entfernt wohne. So habe ich genug zeit für mich. Verstehe das bitte nicht falsch, ich liebe meine Eltern doch ich habe mich auch ihnen gegenüber stark verändert. Denke heute viel mehr an mich und schätze die Menschen dich mich lieben oder es mir auch zeigen das mich lieben. Meine Eltern konnten es noch nie zeigen. Habe dafür ganz tolle Schwiegereltern die mir immer mit Rat und tat zur Seite stehen.
Wie alt warst du bei der Vergewaltigung? Wie muß ich mir das vorstellen das du wieder zu Hause wohnst? Kleine Wohnung oder Haus? Hast du genug Rückzugsmöglichkeiten? Kannst du die Wohnung verlassen ohne Angst?
yowasgeht, ich würde versuchen die Therapie so auszulegen das du änfängst mehr an dich zu denken und vorallem die Vergangheit zu bewältigen. Da muß ja einiges aufgearbeitet werden. Vielleicht wäre eine Gesprächstherapie auch gut für dich. Ich habe ja die Therapie gewechselt weil ich endlich die Ursache für meine Angststörung/Panikattaken finden möchte um sie zu verstehen.
So, das war jetzt erst mal ne Menge Text. Freue mich bald von dir zu hören

@pilongo
heute ging es ja los. Habe heute morgen lecker Toastbrot mit Marmelade und Nutella gegessen. Heute mittag gibt es ein Sandwich mit Schinken Käse und Gureknscheiben und einen lecker Berliner **Hunger hab***.
PS: Der Gorilla gefällt mir gut

22.02.2010 13:53 • #27


Deine Fotos sind echt schööön, ich liebe Affen!!

22.02.2010 13:59 • #28


...will einen Keks......

22.02.2010 20:14 • #29


Hallo rosaschäfchen,
ich habe vor ca.5 Monaten so zugenommen, am Anfang habe ich mich natürlich noch gefreut, ja und jetzt werd ich immer runder. Ich bin 1,60m und wiege jetzt 67Kg. Ja, vielleicht denkst du jetzt das geht noch. Es geht ja auch noch geradeso. Ich habe aber so ne Bauch, der wenn ich sitze mir in den Magen drückt und über die Hose hängt und meine Beine reiben beim laufen aneinander .. Hhmm.. 400g hab ich schon abgespeckt *Freu*
Danke erst mal für die große Aufmerksamkeit an meiner Geschichte!! Das ist schlimm, wenn man nicht so viel Liebe bekommt. Das tut mir echt leid, ich verstehe sehr gut. Ich hatte schon eine Partnerschaft an der ich so geklammert habe, das sie kaputt ging. Genauso war es auch mit meiner besten Freundin Hast du auch manchmal gar keine Angst?

An Pilongo,
ich habe früher in der Schule einen Kurs für Fotografie gemacht, da es gab es noch keine Digicams.. Ich habe früher meine Kamera ständig dabei gehabt und habe alles möglich, was auch nur im geringsten Fotogen war, fotografiert. Deine Fotos sind echt wunderschön, du weißt wirklich gut wie das Licht einsetzen mußt Großen Respekt, da ich habe sofort Lust bekommen mir auch ne Cam zu Kaufen!! Ich habe keine Spiegelreflex, ich habe nur ne kleine Kompakt Cam.
Ich würde dich ja gerne mal in meinem Shop schauen lassen, aber ich habe jetzt schon so viel Privates geschrieben und ich muß ja mein Impressum angeben. Ich verkaufe viele Leggings, Lederimitathosen und alles was gerade so in ist. Momentan bekomme ich meine Fotos immer von meinem Großhändlern, aber die sind natürlich auch im Einkauf viel teurer. Hast du schon mal Produkt Fotos gemacht?

23.02.2010 19:26 • #30


Hallo yowasgeht,

Klammeräffchen kenn ich auch ***grins***. Da mein Mann alles verkörpert was ich mir immer gewünscht habe, habe ich eine wahnsinnige Verlustangst aufgebaut. Am Anfang war es ganz schlimm mit dem Klammern und erst die , unbegründete, Eifersucht! Hola die Waldfee!Das konnte ich aber mit der zeit ganz gut, nicht abstellen, in den Griff bekommen. Die Verlustangst ist aber immer noch da. Gerade zur Zeit ist es schlimm, da ich ja kein eigenes Einkommen habe und voll auf ihn angewiesen bin. Manchmal denke ich auch er könnte mich verlassen weil "Wer will denn schon so eine Frau haben". Er hat mich ja ganz anders kennengelernt. SElbstständig in allem, immer allem vorraus, selbstsicher und jetzt...jetzt beherscht mich die Angst! Nein so schlimm ist ja Gott sei dank nicht mehr. Ich kann ein recht normales Leben führen wenn ich es mir selbst einteilen kann. Deshalb kann ich es dir auch nur zu gut nachfühlen wenn du schreibst das du immer Schuldgefühle gegenüber deinem Freund hast. Ist mein Mann schweigsam habe ich das Gefühl jetzt passt ihm was an mir nicht. Ist er müde, ist es meine Schuld. Und überhaupt, ich bin ja auch am Weltkrieg schuld! Er gibt mir nie das Gefühl aber ich habe es. Kommt er mal etwas nachdenklich von der Arbeit heim frage ich 1000 mal nach um zu kapieren das es nicht an mir liegt.
Das du nichts mehr trinkst finde ich recht gut. Es gibt doch auch soviele Möglichkeiten das WE zu gestallten. Kannst du denn mit deinem Freund am WE etwas unternehmen oder beherscht dich da die Angst zu sehr? Wir unternehmen eigentlich nie etwas am WE. Aber das ist vollkommen ok. Mein Mann ist einfach nur mal froh nicht raus gehen zu müssen, gut für meine Angst
Bei mir gibt es schon auch Tage an denen ich völlig angstfrei bin. das sind eigentlich die meisten Tage. Es liegt aber daran das ich mir meine Zeit, in allem, frei einteilen kann. Geht es mir an dem einen Tag nicht so gut, gehe ich halt nicht raus sondern mache es mir zu Hause gemütlich. An eine geregelte Arbeit brauche ich zum Beispiel noch lange nicht zu denken. Das würde zu einem Rückschlag führen. So weit bin ich dann doch noch nicht. Aber ich kann meist ohne Probleme auch mal ins Kino gehen oder das jüngste Beispiel: Wir waren in den letzten zwei Monaten zwei mal auf Rammsteinkonzert. Das hätte ich letztes Jahr noch nicht machen können. Ich freue mich über jeden Fortschritt.
Es ist sehr schade das du mit deiner Familie zusammen auf so kleinem Raum lebst. So kannst du dich nicht vollkommen entfalten oder einafch nur für dich sein. Ein schönes kleines Einzimmerapartment nur für dich wäre ja schon ok!
So, nun mal zum Abnehmen. Mein Mann hat schon 1 1/2 kg abgenommen, ich leider noch nichts. Aber da mache ich mir jetzt erst mal keinen Stress. Kommt bestimmt noch
Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und freue mich wieder von dir zu hören...

28.02.2010 18:49 • #31


Hallo ihr Lieben,

"Er" ist da, juhu! Habe heute meinen Hometrainer bekommen. Dann kann es ja jetzt losgehen

02.03.2010 12:09 • #32


Mein liebes rosaschäfchen,
ja ich glaube wir haben echt viel gemeinsam. Vor allen Dingen das mit dem Freund. Es ist wirklich fast genauso wie du es beschreibst, macht er dies denk ich das und für alles gebe ich mir die Schuld Am End hängen wir meistens in der Wohnung rum (wo es doch eh schon so klein ist). Er kommt meistens Abends und wir babbeln noch n bissi, schauen fern. Wenn ich weggehe, gehe ich meist mit meinem Kumpels oder ne Freundin oder meiner Ma weg. Hhmm..
Woow, das find ich ja toll mit dem Rammstein Konzert! War es nicht schwer für dich? Ich wollte mir auch schon immer mal Rammstein anschauen. Haben ne tolle Bühnenshow, oder? (Habs schon öfter im Fernseh gesehen).
Weißt du mein größtes Problem mit der Angst ist, das es mir vorkommt, als könnte ich mich gar nicht konzentrieren. Wie als ich hätte so n kleines Monster im Kopf, was als sagt: denk aber deine Angst, ich bin noch da, das kannst du nicht schaffen mit so ner Angst. Und ich denn ganzen Tag so ne Art Gespräch mit der Angst führe Kennst du das?
Ja nun zum Abnehmen:
Männer habens da immer leichter
Ich bin fleißig am Punkte rechnen, so jetzt stelle ich mich mal auf die Waage (gut es is abends: 22.00 Uhr) macht aber nix, ich muß dir ja mal berichtene ob sich was getan hat. Also mal schauen.......68,2Kg mit Klamotten. Na ja, ich wieg mich morgen früh nochmal, das zählt ja zum Glück eh net
Find ich lustig das du jetzt auch n Ergometer hast. Ist es ein elektrisches?
Ganz liebe Grüße

02.03.2010 22:03 • #33


Hallo yowasgeht,

die "Monster im Kopf" habe ich auch. Die meisetn tage bin ich ja Gott sei dank Angstfrei aber wehe sie ist da. Anstatt mich abzulenken oder etwas schönes tun, NEIN, ich denke immer an die Angst und wie sie jetzt kam wie lange sie wohl bleibt wann sie wieder verschwindet und warum ausgerechnet immer ich. Es zählt in diesen Minuten nur die Angst. Auch meine Konzentration ist dann futsch. Du könntest mir die spannenste Geschicht erzählen und ich würde dir auch zuhören aber Gedanklich bin ich bei meiner Angst. Generell hat meine Konzentration auch nachgelassen. Erwische mich immer wieder dabei das ich z.B. beim Fernseh schauen plötzlich Gedanklich abgetrifftet bin.
Was mein Gewicht angeht, naja. Hatte in den ersten 2 Wochen mehr als ein Kilo runter und jetzt 2 wieder drauf. Ich werde meine Waage jetzt erst mal verbannen und mir damit nicht so ein Stress machen. Freue mich echt dich hier gefunden zu haben

Hallo Pilongo,

bin jetzt in der 3. Woche SiS und muß sagen es geht mir richtig gut damit. Die ersten tage waren etwas hart für meinen Körper. Schlapp und Verdauungsprobleme doch jetzt ist alles prima. Fühle mich körperlich richtig gut. Das Gewicht ist solala. Habe in den ersten beiden Wochen über ein Kilo abgenommen und jetzt stehe ich wieder bei meinem Anfangsgewicht. Aber ich darf mich da wohl nicht so verrückt machen. Nehme ja auch noch die Medis und das verlangsamt das Ganze wohl! Bleibe aber weiter am Ball.

08.03.2010 15:25 • #34


Hallo yowasgeht,

ich nochmal, hihi!

Die Rammsteinkonzerte waren echt der Hammer. In Frankfurt saßen wir ziemlich weit hinten. Gute Sicht aber sch... Akkustik. Super gut Bühnenshow. In Dortmund saßen wir seitlich der Bühne und das war dann richtig mega gut. Wir konnten gut sehen und hier war dann auch die Akkustik richtig gut. Angst hatte ich schon. Natürlich die Angst vor der Angst aber letztendlich ist alles gut gegangen. Ich wollte ja unbedingt dort hin und da ußte ich das auf mich nehmen. Aber wie gesagt ist alles gut gegangen. Außerdem war ich von der Show so überwältigt das ich keine Zeit mehr hatte über die Angst nachzudenken.
Wir gehen generell gerne auf Konzerte.

08.03.2010 15:31 • #35


Hallo mein liebes rosaschäfchen
Ja, das is so ne Sache mit dieser Angst und den dummen Gedanken. Ich bin die meiste Zeit in Gedanken versunken, dementsprechend habe ich natürlich auch Angst und mein Ergometer. Wie läufst so mit deinem Ergometer, machts Spaß?
So jetzt muß und will ich noch n bissi schaffe und wünsche dir noch ne wunderschöne Nacht

14.03.2010 22:49 • #36


Hallo yowasgeht,

ey was höre ich da ***Komplimente*** wie schön ist das denn das ist doch mal eine richtig schöne Sache. Komplimente tuen einem immer gut. Und erst recht bei Menschen wie wir es sind. Und du siehst, du hast bestimmt für ein paar Minuten deine Angst vergessen. Du schreibst ja auch das kurzfristig die Sehstörung besser war. Oh wie schön *freu freu*

Meine Abnahme hält sich etwas in Grenzen. habe ja zu Beginn 2 Kg zugelegt und jetzt scheint sich doch mal was zu tun. 200 Gramm sind weg. Das ist bestimmt der Anfang...muß mir ja Mut zureden Habe ja jetzt auch viel mehr Bewegung. fast jeden Tag eine Stunde spazieren und dann noch auf den Hometrainer. Hätte nie Gedacht das ich das Ding so nutze. Am Sonntag hatte ich einen Bewegungsfreien Tag und siehe da...schon hatte ich ein schlechtes Gewissen. dann waren wir auch noch bei meinen Schwiegereltern essen. Lecker Sauerbraten mit Klößen, hmmm. Als Nachtisch reichlich Eis. Beim Essen konnte ich mich ganz gut zurückhalten aber beim Eis...es ging alles mit mir durch. Mache trotzdem schön weiter im Programm.

Wir gehen unheimlich gerne auf Konzerte und Live Events. Sind dann eher weniger die Clubgänger. Fühle mich dafür auch viel zu fett Am Donnerstag steht das nächste Event an. Wir gehen zu Bülent Ceylan "Der Mannheimer Türk" kennst du bestimmt. ich kann dir ja mal aufzählen wenn wir alles schon gesehen haben. Hoffentlich bekomme ich noch alle zusammen:
Eminem
50Cent
Robbie Williams
Madonna
2 x Rolling Stones
Mario Barth
2 x Atze Schröder
2 x Herr der Ringe Konzert
Unzählige Male Depeche Mode
Cindy aus Marzahn
2 x Rammstein
Shaolin Mönche
König der Löwen (musical)
Blue Men Group (musical)
Falco (musical)
Paul Panzer

Ich glaube das war alles. Alles in allem war jedes einzelne ein Highlight. Was Musik angeht höre ich am liebsten Depeche Mode, bin schon damit aufgewachsen. Was Radio angeht höre ich am liebsten Plante Radio. Ein Heimatsender von dir Was mich auch gleich überleitet zu meinem Wohnort. Bin gar nicht so weit weg von Dir. Komme aus Großostheim. Das liegt kurz vor Aschaffenburg.

So meine Liebe, wünsche dir auf diesem Weg noch einen schönen Montagabend und freue mich jetzt schon bald wieder von dir zu hören
Genieße das mit den Komplimenten noch sehr lange

15.03.2010 18:07 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Meine Zwischenbilanz nach 8 Wochen SiS: 7 1/2 Kilo weg
Bin total happy. Konnte mir heute einen Mantel in Größe S kaufen. Zum ersten Mal seit 2 Jahren. Ich hatte 2 Wochen lang gar keine Veränderung und dann plötzlich wieder in einem Abwasch 2 1/2 Kilo runter.
Ich hab mir am Wochenende zusammen mit meinem Freund mal 7 Liter Milch auf den Küchentisch gestellt. So viel hab ich schon weg. War krass, das mal so zu sehen
Viel Erfolg euch allen weiterhin!

20.03.2010 16:53 • #38


Achja, Nachtrag: Meine Mom geht ins Fitness-Studio und der Trainer dort meinte: Bei täglich Sport reduziert sich das Gewicht kaum bis gar nicht, weil der Körper alle Energie an sich rafft, die er bekommt. 2-3 mal die Woche 30-40min sind völlig ausreichend und helfen, Gewicht zu reduzieren. Ich mach jetzt 2-3 mal die Woche mein Ausdauertraining, Muskelaufbau in Form von Liefestützen und Crunches und so jeden Tag.
Und siehe da: Kaum hab ich den Sport auf ein venrünftiges Maß reduziert, purzeln die Pfunde wieder.

20.03.2010 16:55 • #39


Hallo Pilongo,

wow und Gratulation. Du hast ja richtig gut abgenommen. Großen Respekt von meiner Seite. Schön das du schon einen "kleinen" Mantel kaufen konntest. Echt super, freut mich sehr. Am Montag komme ich in die 4. Woche und ich muß sagen ich bin zufrieden. Es könnte mehr sein aber ok. Es war mir ja von anfang an klar das es auch durch die medikament nicht so schnell geht. Habe ja auch ein jahr gebraucht um mir die 20kg draufzufuttern. Letzte Woche hatte ich einen kleinen Durchhänger. Ich habe mich mit dem Sport zu sehr unter Druck gesetzt. ich habe ja jetzt seit 3 Wochen den Hometrainer und diesen auch täglich 30min genutzt. Zusätzlich bin ich noch jeden Morgen eine Stunde stramm spazieren gegangen. War mir dann aber alles zuviel und bin doch tatsächlich in eine leichte DEpression gefallen. Mein Mann sagte schon die ganze Zeit es ist zuviel aber ich wollte mehr. Ich wollte ja auch Erfolge sehen! Habe dann letzte Woche beschlossen das ich Montag, Mittwoch und Freitag auf den Hometrainer steige. Und so wie du es jetzt auch beschrieben hast reicht es ja völlig aus. Ich dachte halt nur weil ich eh nicht soviel Bewegung habe, probiere ich es halt so. Aber nun gut, jetzt weiß ich es. Vielleicht geht dann auch die Abnahme schneller. Krafttraining mache ich halt gar nicht! Aber sondt halt ich mich an alles und es macht auch Spaß. Nach einer Woche sis war für uns das Eßverhalten schon normal. Jetzt muß ich aber noch was zum besten geben. Mußte danach ja auch lachen weil es eben ein saublöder Reflex war. Ich habe am Donnerstag einen Kuchen gebacken, Schoko-Kirsch, hm lecker! Ja und was soll ich sagen...aus lauter Reflex habe ich den Kuchenschaber mit großem Genuß abgeschleckt! War lecker, nur halt zur falschen Zeit!
So liebe Pilongo, hoffe bald wieder von dir zu hören

20.03.2010 18:39 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag