Nila

hallo,

ich bin 27 jahre alt und leide schon sehr lange unter meiner angst in sozialen situationen. ich mache mir immer sehr viele gedanken darüber, wie ich mich am besten verhalte und ich gehe vielen situationen aus dem weg und schränke mich damit sehr ein.
ich würde mich gerne mit leuten austauschen, denen es ähnlich geht.
vielleicht kann man sich ja unterstützen und sich gegenseitig mut machen und auch einfach nur erzählen und verstanden werden.
freue mich über nachrichten

liebe grüße
nila

30.03.2009 13:46 • 09.11.2009 #1


12 Antworten ↓


frau


Hallo Nila!Willkommen im Forum.Liebe Grüßé

30.03.2009 13:51 • #2


Nila


danke

30.03.2009 13:52 • #3


Ginchen

Ginchen


147
4
HeRzLiCh WiLlKoMmEn!

30.03.2009 13:56 • #4


Nila


ist hier denn keiner mit sozialer phobie, der sich per mail austauschen möchte?

02.04.2009 08:39 • #5


Kaefer


WIe genau äußert sich das bei dir?

12.10.2009 18:32 • #6


Rya.Reisender


509
2
Hallo Nila. Ich wohne in Berlin also in deiner Nähe und habe zumindest geringe soziale Phobie. Wir können uns gerne austauschen, ich schreib dir mal ne PM.

13.10.2009 07:42 • #7


Nila


hi kaefer,

so wie oben beschrieben, aber ich nehme an, du möchtest konkrete beispiele hören. ich habe angst vor telefonaten mit fremden, gehe bei unbekannten nummern in der regel nicht ans telefon. ich fühle mich nicht wohl in einer gruppe von fremden menschen. ich bewege mich sehr ungern allein durch cafes etc., kann nicht spontan trinkgeld geben, sondern rechne schon immer vorher alles aus. ich gehe normalerweise nicht in kleine läden. ich fahre nicht gerne fremde strecken und fühle mich generell mehr oder weniger unwohl, wenn ich mit s-bahn usw. unterwegs bin. bus fahre ich so gut wie nie. alles, was neu ist und mit fremden menschen zu tun hat, muss ich genau durchdenken und planen, um "fehler" zu vermeiden. ich denke, das reicht erstmal.
in letzter zeit geht es mir recht gut. ich gehe zwar immer noch vielem aus dem weg, aber es ist in ordnung für mich. was ich tun kann, tue ich. was ich (noch) nicht kann, lass ich sein. ich habe spaß an meinem leben, mit und ohne angst.

liebe grüße
nila

13.10.2009 08:54 • #8


Rya.Reisender


509
2
Zitat:
ich habe angst vor telefonaten mit fremden, gehe bei unbekannten nummern in der regel nicht ans telefon. ich fühle mich nicht wohl in einer gruppe von fremden menschen. ich bewege mich sehr ungern allein durch cafes etc., kann nicht spontan trinkgeld geben, sondern rechne schon immer vorher alles aus.

Also in diesen Fällen geht es mir schonmal genauso.

Mit S-Bahn und Bus kann ich allerdings meistens ohne Probleme fahren, hätte höchstens Probleme nen Fahrschein zu kaufen, aber ich hol mir einfach ne Jahreskarte einmal im Jahr. ^^'

Ich plane auch immer sehr viel im voraus. Wenn ich mich mit einer Person treffe gehe ich schon vorher alle möglichen Reaktionen der Person durch und überlege mir wie ich darauf am besten reagiere.

Ich find es schön, dass du dein Leben trotzdem genießt. ^^

13.10.2009 09:15 • #9


tuzki


42
6
Zitat von Rya.Reisender:
Zitat:
ich habe angst vor telefonaten mit fremden, gehe bei unbekannten nummern in der regel nicht ans telefon. ich fühle mich nicht wohl in einer gruppe von fremden menschen. ich bewege mich sehr ungern allein durch cafes etc., kann nicht spontan trinkgeld geben, sondern rechne schon immer vorher alles aus.

Also in diesen Fällen geht es mir schonmal genauso.

Mit S-Bahn und Bus kann ich allerdings meistens ohne Probleme fahren, hätte höchstens Probleme nen Fahrschein zu kaufen, aber ich hol mir einfach ne Jahreskarte einmal im Jahr. ^^'

Ich plane auch immer sehr viel im voraus. Wenn ich mich mit einer Person treffe gehe ich schon vorher alle möglichen Reaktionen der Person durch und überlege mir wie ich darauf am besten reagiere.

Ich find es schön, dass du dein Leben trotzdem genießt. ^^


hallo=) beim telefonieren mit fremden und so habe ich auch meine probleme, zbsp wollte ich mich für nebenjobs bewerben und ich bin
dann innerlich sehr aufgeregt aber ich merke dass ich mich an diese sache gewöhne=) in letzter zeit ist es kein problem mehr für mich
ich bin auch jemand der alles vorher ziemlich durchdenkt
und bei den telefonaten hab ich mich entschieden ohne zu viel zu denken mal spontan nachzufragen auch wenns ne ablehnung gibt
und das hat sehr gut geklappt, also ich war glücklich auch mit ablehnung=))

über das alleine bewegen in cafes hab ich bei mir nicht viel nachgedacht
aber es ist bei mir eigentlich auch so,
ich versuche da aufzupassen wie ich mich verhalte im detail xD vor allem wenn ich mich mit jemandem neu treffe
aber es gibt auch momente da denk ich nicht viel drüber nach

in der straßenbahn hatte ich früher mehr probleme, der platz wo ich gesessen habe,den habe ich genau durchdacht,es sollte ein platz sein wo man mich am wenigsten sieht xD, jetzt sitz ich meist auf dem einzelstuhl wo man mich am meisten sieht und das macht nix=)

also ich würde mich auch gerne mit dir über solche sachen austauschen:-)

13.10.2009 11:15 • #10


Rya.Reisender


509
2
Ich sitze immer auf dem Einzelstuhl, aber das mache ich, damit sich keiner neben mich setzen kann. ^^'

13.10.2009 11:37 • #11


tuzki


42
6
stimmt,den gedanken gibts ja auch
wenn ich auf 2er sitze und jemand sich neben mich setzt,
dann denk ich auch zu viel drüber nach wie ich aufstehn soll:D
von daher ist es auch praktisch

13.10.2009 11:50 • #12


Geli09


Hallo,

es fällt mir etwas schwer, hier im Forum zu schreiben, aber ich würde mich auch gerne mehr mit anderen Betroffenen austauschen. Ich kann mich in Euren Beiträgen sehr gut wiederfinden. Leide wohl seit ich denken kann an Schüchternheit (bin jetzt 29), welche sich wohl in den letzten Jahren zu Sozialer Phobie ausgeweitet hat. Habe auch erst vor etwa zwei Jahren übers Internet erfahren, dass es das überhaupt gibt.

Bei mir äußert sich die SP eigentlich ähnlich wie bei Nila, dass ich ungern alleine durch Räume gehe, wo mehrere Menschen sind. Ich muss auch vorher jede mögliche Reaktion eines Gegenübers abwägen, bevor ich handeln kann oder etwas sage, kann nicht spontan sein. Allerdings fällt es mir inzwischen nicht mehr so schwer, mit der Straßenbahn zu fahren, da ich damit jeden Tag zur Arbeit fahre. Wenn ich durch die Stadt laufe, versuche ich den Blicken der anderen auszuweichen und schau meistens auf zu Boden.

In den Jahren habe ich mich immer mehr zurück gezogen und inzwischen nur noch durch meine Arbeit oder Hobby täglich Kontakt zu Menschen, aber da halt auch immer die gleichen und auch nur oberflächlich. Dabei fällt es mir eigentlich nicht schwer, im Urlaub oder so neue Leute kennen zu lernen - solange es auf einer eher unpersönlichen Ebene bleibt. Bevor es zu persönlichen Fragen kommen kann, blocke ich meist ab.

Bisher hab ich mich wohl immer ziemlich in meinem Selbstmitleid gesuhlt, aber irgendwie habe ich jetzt mal den Elan, was an meiner Situation zu ändern. Hoffe, dass ich hier nette Kontakte zwecks Austausch finden kann.

LG

09.11.2009 13:08 • #13