Pfeil rechts

[uff, sorry, ist n bisschen viel geworden, ich hoffe trotzdem, dass es wer liest und mir helfen kann.]

hallo,


also ich habe mir den tag auch mal yerka gekauft. gestern abend hab ich es das erste mal unter den achseln angewendet und da sind mir dann auch schon einige fragen durch den kopf geschwirrt.

1. wieviel muss ich überhaupt auftragen? so, dass es richtig nass ist und trocknen muss oder eher sparsamer?

2. wie oft soll ich es am anfang anwenden?
in der gebrauchsanweisung steht ja, am anfang 3-4 mal die woche und danach seltener, aber ich hab hier glaube auch schon ein paar mal gelesen, dass sie es erst seltener anwandten und dann häufiger.
na was denn nun?

so und dann hab ich folgendes festgestellt:
als ich dann im bett lag, konnte ich irgendwie nicht schlafen. ich musste die ganze zeit daran denken, dass es mir vielleicht wirklich endlich meine freiheit zurückgeben kann. und dann ist folgendes, wie öfters, wenn ich irgendwie nur ans schwitzen denke oder hier was drüber lese, eingetreten: ich hab ein bisschen angefangen zu schwitzen. zwar nur ganz leicht auf der rechten seite, aber immerhin.
naja und heute morgen hab ich es dann halt abgewaschen wie in der gebrauchsanweisung beschrieben und da ergab sich dann auch meine nächste frage.

3. warum muss man das eigentlich abwaschen? noch dazu, was muss ich da abwaschen? ich seh ja nichts...

naja und das einiziger problem, was ich grade vorhin beim autofahren, wo ich auch immer schwitze, und jetzt grade beim schreiben feststelle:
die linke seite, also wo ich gestern abend nicht geschwitzt hab, ist trocken und die rechte seite sondert schweiß ab.
hängt das damit zusammen, dass yerka einwirken muss und es die wirkung hemmt, wenn man schon abends kurz mal schwitzt?


ich hoffe ihr versteht das einigermaßen, wie ich das meine, und wenn könnt ihr natürlich auch gern fragen.
liebe grüße kenny

09.04.2005 11:26 • 25.05.2005 #1


9 Antworten ↓


Hi!
Ich hab auch mal Yerka angewendet.
Wende es abends kurz vorm schlafen an, du brauchst nicht viel zu verwenden, aber reibe es gut ein! warte bis es trocken ist und zieh dir dann erst was drüber.
Anwendung, wie oft?... hm das ist bei manchen unterscheidlich, das bekommst du nach und nach raus, sobald du merkst, du fängst wieder an, kannst du es drauf machen.
Hatte es damals alle 2-3 tage verwendet!
Leider hilft es bei mir nicht mehr, wieso weiß ich auch nicht, hatte es einmal anstatt abends mittags verwendet und seitdem ging es bei mir nicht mehr. keine Ahnung ob es daran gelegen hatte.

Ja, man sollte es morgens wieder mit klarem Wasser abwaschen.
Warum? Hmm... klar siehst du nix, aber ich denke mal, waschen muss man sich eh und es ist wohl nur wichtig dabei, dass es nur mit Wasser abgewaschen wird.
Der unterschied, das deine eine Hälfte geschwitzt hat und die andere nicht, kann auch sein, das die andere Hälfte eh mehr schweiß absondert als die andere (so ist es bei mir auch, schwitze unter dem rechten mehr) kann sein, dass da Yerka nicht ganz geholfen hat, weil es da schon ne größere menge ist.

Hoffe, ich konnte dir deine fragen beantworten!

09.04.2005 13:10 • #2



YERKA frage zu anwendung & wirkung

x 3


also ich hab es jetzt 2mal angewendet:
einmal freitag abend und einmal sonntag abend und beide male musste ich feststellen, dass es ja wirkt (man war ich froh ) aber irgendwie nur auf der linken seite. die rechte ist immer noch n bisschen wässrig. aber glücklicherweise auch nicht so extrem wie sonst.
auch wenn es nicht so ganz "staubtrocken" ist, bin ich froh, dass es hilft.
hoffe nur, dass die wirkung auch anhält.

was ich nur nicht ganz nachvollziehen kann:
wieso soll es anfangs öfters und dann allmählich weniger verwendet werden?
das klingt für mich unlogisch...

11.04.2005 21:31 • #3


mich würde mal interessieren was yerka genau ist (also aus welchen bestandteilen). hab auch mal was vom apotheker bekommen weiß nciht wies heißt. zusammensetzung:
aluminiumchlorid
hydroxyethxicellulose (oder so)
propylenglycol
aqua purificata
ist das auch in yerka enthalten??
also das zeug aus der apoth. hat nichts gebracht nur gejuckt und gebrannt! deshalb nehm ichs jetzt auch nicht mehr. außerdem hat es meine t-shirts verfärbt.

21.04.2005 13:58 • #4


Das sind die Bestandteile / Inhaltsstoffe von YERKA:

Aqua, Aluminium Chloride, Citric Acid, Glycerin, Tartaric Acid, Calcium Chloride, Hydrochloric Acid, Sodium Chloride, Cl 75470
Hersteller: Yerka Kosmetik Berlin


Also nicht unbedingt die Stoffe, die in dem Mittelchen enthalten waren, dass du in der Apotheke bekommen hast...


Hier noch ein paar Infos zu den einzelnen Inhaltsstoffen von Yerka (ist vielleicht auch ganz hilfreich):

Aqua
Einsatz Lösemittel
Herkunft mineralisch (überwiegend)

------------------------------------------------------------ --------------------

Citric Acid
Einsatz Enthärter, Feuchthaltefaktor, Konservierungsmittel, Säuerungsmittel
Herkunft pflanzlich
Nutzen pH-Wert-Regulation
Probleme allergisierende Rückstände

------------------------------------------------------------ --------------------

Glycerin
Einsatz Wirkstoff
Herkunft unterschiedlich
Nutzen feuchtigkeitsbewahrend, hautglättend
Probleme wirkt in üblichen Konzentrationen nicht wasserentziehend, sondern feuchtigkeitsbewahrend

------------------------------------------------------------ --------------------

Calcium Chloride
Einsatz Hilfsstoff, Wirkstoff
Herkunft mineralisch
Nutzen desensibilisierend

------------------------------------------------------------ --------------------

Hydrochloric Acid
Einsatz Säure-/Basenregulierung
Herkunft mineralisch

------------------------------------------------------------ --------------------

Sodium Chloride
Einsatz Hilfsstoff
Herkunft mineralisch

11.05.2005 11:38 • #5


braucht man für dieses YERKA ein REszept;oder kann ich das einfach so online bestellen?

11.05.2005 23:06 • #6


also bei mir hat YERKA geholfen! Wahnsinn....ich kann nun alles tragen, was ich will.......es ist, als wie man neu geboren worden wäre!!wahnsinn...ich hoffe nur, dass dieses wunder auch anhält....

19.05.2005 23:05 • #7


Und wie ist bei Yerka die Anwendung? So wie bei Odaban? Achseln müssen trocken sein - drauf sprühen - fertig?!

Wie ist das Gefühl danach? Brennt oder juckt es am Anfang?

20.05.2005 09:42 • #8


gefühl danach: ganz normal.....gar nix.....aber es hilft echt super!! obwohl ich glaub, dass ichs jeden tag anweden werd / muss ... aber es ist nur zu empfehlen...man fühlt sich wie neu geboren! WAHNSINN...ich war shoppen und da ist mir so richtig bewusst geworden,dass ich ja jetzt ALLES anziehen kann, was ich JAHRELANG nicht konnte....man LEBT WIEDER! ic hoffe das gefühl hält an, ansonsten lass ich mir die schweißdrüßen absaugen...ich möchte auch NORMAl sein bze bleiben!

25.05.2005 00:37 • #9


Dann werd ich vielleicht YERKA auch mal ausprobieren. ODABAN wirkt bei mir total super (benutze es jeden 2. Tag), allerdings brennt & juckt es anfangs ziemlich. Man gewöhnt sich zwar daran, aber es ist natürlich trotzdem unangenehm. Naja probieren geht über studieren - ist ja nix neues

25.05.2005 10:18 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag