Pfeil rechts

G
Hallo!

Ich habe mir vor gut zwei Wochen Botox spritzen lassen, da Yerka und Alcl bei mir leider nicht so gut gewirkt haben.
Nach ca. drei Tagen hat Botox gewirkt und ich war eigentlich fast immer trocken unter den Armen.
Aber gestern habe ich zum Beispiel wieder geschwitzt....
Ich bin schon wieder fast am verzweifeln, weil ich gehofft hatte mit Botox immer komplett trocken zu sein....
Wer von euch hat Erfahrungen mit Botox und kann mir sagen, ob es normal ist, dass man zwischendurch doch schwitzt oder ob das bedeutet dass es nicht richtig wirkt??
Oder kommt die volle Wirkung vielleicht erst nacht längerer Zeit?
Oder gibt es die Möglichkeit noch mal nachzuspritzen?

Bitte antwortet mir!!

16.04.2004 13:24 • 12.08.2004 #1


15 Antworten ↓


C
hallo !

Hab mir auch einmal Botox spritzen lassen!
Die volle Wirkung müsste man so nach drei Tagen haben, aber bei mir war es auch so, das ich ich bei Hitze oder Anstrengung sehr wohl geschwitzt hab...aber das tun die meisten normalen Menschen auch!
Hab halt insgesamt schon bedeutend weniger geschwitzt und in absoluter Ruheposition garnicht!
Was nachspritzen angeht müsstest du dich bei dem Doc erkundigen, bei dem du warst!
Hat man dir insgesamt schon ne ganze Ampulle gespritzt, oder?
Hoffe, ich konnte was zu deinen Fragen beitragen...
Liebe Grüsse
Claudia

16.04.2004 18:23 • #2


A


Volle Wirkung von Botox?!

x 3


G
Hi Claudi

danke für deine Antwort!
Ich werde mich mal bei meinem Hautarzt erkundigen.
Ich glaube mir wurde nicht die ganze Ampulle gesprizt.
Erst mal bin ich gespannt, ob ich in der Schule noch schwitze
oder nicht, das wird sich dann morgen zeigen und daran werde
ich dann sehen wie gut es wirkt!

Viele Grüße
Steffi

18.04.2004 13:22 • #3


G
Hallo Steffi!

Mich würde sehr interessieren ob dir die Behandlung mit Botox jetzt geholfen hat. Bist du vollständig trocken? Ich stehe nämlich kurz vor der behandlung und bin mir noch etwas unsicher. Es wäre schön wenn du mir antworten würdest!

Tschüß Diana

21.04.2004 23:23 • #4


G
Hi Diana!

Ja es ist mittlerweile schon noch ein bisschen besser geworden.... das heißt wenn ich in der schule sitze schwitze ich echt kaum noch und ansonsten eben wenn ich mich anstrenge oder es total warm ist, aber dann schwitzen normale Menschen ja auch =)
also ich hatte zwar gehofft wirklich ganz trocken zu werden aber so ist es auch schon ganz gut...
ich habe auch noch mal bei meinem hautarzt angerufen und vielleicht spritz er in zwei wochen noch mal nach.....

also ich wünsche dir viel glück und hoffentlich wirkt es bei dir noch besser!

viele grüße steffi

22.04.2004 14:41 • #5


G
Hallo Steffi!

Vielen Dank für deine Antwort. Hat die Behandlung deine Krankenkasse bezahlt? Ich habe morgen einen Termin bei der Krankenkasse wegen Kostenübernahme. Wenn sie es genehmigen werden fang ich mit der Behandlung an. Ich verspreche mir sehr viel davon und hoffe das es mir hilft ansonsten lass ich mich doch operieren.

Ich wünsch Dir alles Gute
Tschüß Diana

22.04.2004 21:42 • #6


G
Hi Diana!

Ja bei mir wurden die Kosten übernommen ,ich bin aber Privatversichert....es war aber nicht so einfach , aber es hat geklappt, meine Mutter hat das geregelt...
also viel Glück

Viele Grüße
Steffi

24.04.2004 16:24 • #7


G
Hallo Steffi!

Ich habe es bei meiner KK beantragt und bekomme am Mittwoch bescheid. Bin schon sehr gespannt. Danke für deine Antworten.

Liebe Grüße Diana

26.04.2004 22:14 • #8


G
Hallo!

Ich habe erst gerade den Beitrag gelesen. Ich habe auch eine BOTOX Behandlung vor mir. Würde unheimlich gerne Erfahrungen hören. Bitte antworte mir, ob Du die Behandlung schon hinter Dir hast. Hat die KK bezahlt. Und die wichtigste Frage: Wie ist es geworden. Bist Du jetzt ganz trocken??

Gruß Melanie

28.05.2004 12:32 • #9


P
Hallo Steffi,
habe inzwischen mehrere Behandlungen mit Butox erhalten. Leider lässt nach relativ kurzer die Wirkung nach(2-3 Monate max.) Nun, meine Krankenkasse(DKV) hat bei der Erstattung der Behandlung Schwierigkeiten gemacht, sie haben dann(nach fast einem Jahr) die Medikamentenkosten übernommen und ich habe die Behandlung bezahlt. Sch.. Aber besser als nix.
Bei welcher Kasse bist Du versichert bzw. wie waren Deine Argumente bezüglich der Bezahlung(die Kasse unterstellt kosmetische Gründe)
Grüße Peer

29.05.2004 11:00 • #10


G
Hallo Peer!
Bin zwar nicht Steffi, antworte aber trotzdem. Beim mir ist es so, das meine KK (BKK) die Kosten für die Botox Behandlung voll übernehmen wird. Ich muss nur bestimmte Vorraussetzungen erfüllen: Muss vom Hautarzt u. vom Neurologen eine Überweisung mit der Angabe: Botox Behandlung erforderlich einem Neurologen vorlegen, der im KH sitzt u. die Behandlung ständig durchführt. Warum der das dann mit den KK abrechnen kann ist mir zwar ein Rätsel, kommt mir aber natürlich gerade richtig!
Wie war denn der Ablauf der Beh. bei Dir. Tat`s weh? Warst Du danach für 2-3 Monate ganz trocken Wirst Du die Behandlung wiederholen? Wieviel hast Du bezahlt? Würdest Du es wieder machen?
Gruß Melanie

29.05.2004 13:33 • #11


G
Hallo,
ich habe mich vor einer Woche spritzen lassen und es ist noch keine Verbesserung in Sicht. Ab welchen Tag hat es bei Euch gewirkt?
Liebe Grüße
maddy

04.06.2004 15:56 • #12


G
Hallo! Ich möchte gerne wissen, wieviel so eine Behandlung überhaupt kostest...? Bin absolut unwissend, weiß nur das ich auch so ein schlimmes Problem mit dem schwitzen habe. Vielleicht könnt ihr mal helfen und mit Tipps geben.
Liebe Grüße Sabrina

13.06.2004 21:06 • #13


G
Hallo Sabrina!

Eine Behandlung kostet je nach Arzt und Fachrichtung zwischen 500 und 800 Euro. Das hält für eine Zeit (stark variierend) von 4-12 Monaten. Statistisch ist ein Zeitraum von 6 Monaten am häufigsten. Es werden Spritzen in die Achselhöhlen gegeben. Ca. 30 auf jeder Seite ca. 1 mm tief. Insgesamt ca. 1 ml Botox gesamt. Man kann das so ca. 3-4 mal machen, dann hat man (wenn man Pech hat) Antikörpoer aufgebaut und es würde dann nicht mehr helfen. Ich finde die Sommermonate am schlimmsten, dann hätte man was für 3-4 Jahre. Erfolgsrate liegt bei 98%.
Ich hoffe sehr, Dir geholfen zu haben u. wünsche alles Gute.
Hast Du schon ACL usw. ausprobiert?

13.06.2004 21:35 • #14


G
hallo sabrina/gast.

es ist falsch, daß nach ein paar botoxgaben häufig eine resistenz eintritt - im gegenteil ist das eine rarität! und erst bei sehr viel höheren dosierungen, wie teils in der neurologie verwendet, kommt es zu einer zunahme der resistenzbildung. insofern ist botox durchaus eine alternative zur saugkürettage und eine, wenn auch nicht gerade günstige, dauertherapiemöglichkeit.
mehr infos stehen auch auf meiner homepage www.drwolter-berlin.de im a-z. spezialisten finden sie unter bei den links/behandlungszentren nach städten sortiert. viel erfolg.

gruß

dr. wolter

12.07.2004 20:54 • #15


S
Hallo Sabrina,

also das mit den nur 3 bis 4 Therapien von Botox stimmt nicht so ganz. Das sind ganz seltene Ausnahmefälle. Ich habe jetzt schon meine 3. Botoxbehandlung hinter mir und ich muss feststellen, dass das Schwitzen gesamt immer besser wird. Meine letzte Behandlung liegt jetzt 18 Monate zurück und mit ein bisschen Odaban komme ich immer noch ganz gut zurecht.

Liebe Grüße

Tanja

12.08.2004 08:53 • #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag