Stefan Kaßner

Hallo!

Ich habe jetzt mehrfach gelesen, daß die Krankenkasse doch die OP - Kosten übernimmt, obwohl meine Dermatologin etwas anderes behauptet hat.
Wie läßt sich dies denn anstellen?

Bin sehr dankbar für jedwede Zuschrift!!

25.12.2002 15:36 • 23.01.2003 #1


4 Antworten ↓


thomas rausche


hallo
währe Dir sehr dankbar , wenn Du eine Info zur Kostenübernahme an mich weiter geben würdest.
tschau Thomas

16.01.2003 01:47 • #2


Gast


Hallo Thomas!

War gestern in einer universitären Hautklinik und habe dort erfahren, dass die KK die Kosten für eine OP IMMER übernimmt, da OP's zum normalen Behandlungsspektrum gehören!

Viele Grüße

S.K.

21.01.2003 19:02 • #3


Thomas9


Hallo S.K.
erst mal danke für Deine Info !
Hast Du Dich selbst auch schon bei Deiner KK erkundigt , ob sie es wirklich übernehmen ? Wird die OP in jeder Hautklinik gemacht oder nur in speziellen ?
Tschau Thomas

23.01.2003 02:36 • #4


schielaa


hi steffan,

ich habe kürzlich eine sogenannte "ETS-op" in meran bei dr. tarfusser durchführen lassen.
da sich die klinik aber im ausland befindet hat die kasse mir erst einen strich durch die rechnung gemacht.
nach vielem hin und her übernahm meine kasse dann letztendlich die hälfte der op-kosten,
welche sich immerhin auf rund 3000 € beliefen.
mein tipp:
nicht gleich aufgeben sondern der kasse so richtig auf den sack gehen !
zähle alle vorteile auf, berichte genaustens wie dich diese krankheit auf dein alltag auswirkt und besorge dir ein gutachten von deinem arzt.

ich wünsche dir alles gute und würde mich über feedback von dir freuen.
*jetztnieeewiederimgesichtschwitzendeundglückliche*
schielaa

23.01.2003 05:43 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag