Gast

Hallo!

Ich bin 16 und gehe noch zur Schule.

Seit circa 2 Jahren habe ich ein starkes Schwitzen im Gesicht. Ich kann mir einfach nicht helfen. Es tritt fast immer nur dann auf wenn ich raus gehe. Auch ohne mich grossartig zu bewegen oder sonstiges. ich brauche nur ein wenig aufmerksamkeit zu erregen oder jemand spricht mich an ... auch auf dem weg zum bus wenn ich daran denke das mich viele leute sehen wie ich dann schwitze macht mich echt fertig. in der schule ist es das selbe. auch wenn ich ein wenig mehr kilos drauf habe wie die meisten anderen kann es daran nicht liegen. da ich zuhause im fitnessraum ein wenig training mache und dort schwitze ich nie.

zu schaffen macht mir das auch mit meinen freunden die dann immer witze machen wie "ja der schwitzt im sitzen hehe ..." ...

ich habe bisher mit niemanden darüber gesprochen. im forum habe ich viel rumgelesen und ich bin auf Odaban gestoßen was mich echt neugierig gemacht hat. Ich bin im moment drauf und dran mir das mal über eBay zu bestellen. kann mir jemand tips geben? oder sollte ich vorher einmal zum Hautartz oder ähnlichem?

Zuhause wie gesagt schwitze ich eigentlich nie ... ausser wenn es mal so richtig heiss ist aber das ist ja dann auch normal.


grüsse und ich hoffe auf antworten ... das ist das erste mal das ich darüber offen spreche/schreibe

20.07.2004 18:19 • 05.08.2004 #1


3 Antworten ↓


Gast


ich habe vergessen zu schreiben das ich zum beispiel unter den achseln oder an den händen/füßen usw fast gar nicht schwitze. nur im sommer oder bei sport.

20.07.2004 18:25 • #2


Gast


Hallo!
Ich kenne Dein Problem, und Du hast den ersten Schritt gemacht da raus zu kommen.
Ich leide seit ca. 4 Jahren unter diesem Problem.
Es tritt z.B. auf wenn ich im Supermarkt in der Schlange stehe oder mit dem Bus fahre, sprich überall wo man von Leuten beobachtet wird. Und je mehr man sich beobachtet fühlt desto mehr schwitzt man. Ein Teufelskreis!
Hab schon so manches versucht (AlCl ins Gesicht geschmiert usw.), hat aber nix geholfen.
Wichtig ist, dass Du Dich einem Menschen, der Dir nahe steht anvertraust (Freundin, Mutter, Vater...).
Zu irgendwelchen Psycho-Medikamenten würde ich Dir abraten.
Fakt ist aber, dass Du irgendwas unternehmen musst, je früher desto besser. Sonst gehst Du kaputt, glaubs mir. Ich habe mich eine Zeit lang gar nicht mehr vor die Tür getraut, und dadurch viele Freunde verloren.
Seit 2 Monaten bin ich psychotherapeutischer Behandlung.
Und ich muss sagen, es geht langsam aufwärts.
Dort lerne ich mit der Situation umzugehen, und man entwickelt Strategien dem Schwitzen entgegenzuwirken.
Eine solche Therapie würde ich Dir auch raten, denn alleine kommst Du da nicht raus. Ich will Dir keine Angst machen, aber so ist es nunmal.

Gruß
Stefan

26.07.2004 19:02 • #3


Gast


Hi Stefan,

würde mich Interessieren wie du die Sache angegangen bist. Ich will selber auch in psychotherapeutische Behandlung, nur weiß nicht genau wie das alles so abläuft.

Meine Fragen dazu wären "wie" du das Angegangen bist. Bist du ins Krankenhaus oder hast du dir nen Psychologen bei den Gelben Seiten rausgesucht oder wie hast du das gemacht.

Dann würde mich noch Interessieren wieviel das ganze so pro Stunde kostet damit ich ein bisschen kalkulieren kann! Wäre sehr Nett wenn du mir das schreiben könntest, Gruss

Lars

05.08.2004 20:41 • #4