Pfeil rechts

Hi an alle!

Hab auch ein ähnliches Problem, leide auch seit ca. 6 Jahren an Achselnässe, hab das Problem aber mit nem guten Hautarzt mithilfe eines Gel´s (wird von der Apotheke abgemischt) in den Griff bekommen ! Nun hab ich das Problem aber, das ich im Gesicht Schweißausbrüche bekomme!Mit dem Gel ist es im Gesicht nach der Rasur etwas problematisch!

Bitte um eure Hilfe

Stefan

08.07.2004 23:32 • 12.07.2004 #1


2 Antworten ↓


Hi Stefan!
Bin zwar ne Frau und hab mit dem rasieren im Gesicht keine Probleme, aber ich kann dir meine persönliche Lösung verraten!
Ich benutze seit ca 1 Jahr Odaban unter den Achseln und tupfe es mir ins Gesicht(Wattebausch)!
Obwohl ich total empfindliche Haut habe, alles super und mach das auch nur 1X i.d.Woche. Anfangs 2X hintereinander danach die ganze Zeit nur 1x jede Sonntag Nacht. Würde ja vielleicht möglich sein sich am WE mal nicht zu rasieren.
Ich glaube total wichtig ist, dass man immer ganz wenig nimmt, dann lässt die Wirkung auch nicht nach wenigen Wochen wieder nach.

Ach ja, an der stirn und so um die Nase kannst du es ja auch so benutzen!

10.07.2004 21:12 • #2


Hallo,

ich habe dieses Forum gerade durch Zufall entdeckt. Ich frage mich ob ich auch an dieser Krankheit leide? Ich habe das starke Schwitzen einfach als "Nebenwirkung" von Übergewicht abgetan, und ich schwitze auch nur bei körperlicher Anstrengung bzw. bei Temperaturen ab ca. 25 Grad. Da ist es aber oft so, dass der Schweiß von der Stirn in die Augen tropft, ich weiß schon nicht mehr wie ich ihn abwischen soll (sollte wohl immer ein Handtuch in der Handtasche haben?)Furchtbar ist auch der Schweiß im Schritt, wenn es heiß ist, muss ich mehrmals täglich Unterwäsche wechseln.

Glaubt ihr ist das "normal" (in Anbetracht des Übergewichts und der hohen Temperaturen) oder ist das schon krankhaft?

LG, Maria

12.07.2004 12:57 • #3