Pfeil rechts

prodomo81
Hallo ihr Lieben,

ich werd seit einer geraumen Weile von Schweißausbrüchen und ach Hitzewallungen geplagt. Hab ich das im Rahmen von Angst oder Mensis wundert mich das wenig, allerdings krieg ich es auch, wenn es mir recht gut geht und unanhängig vom Zyklusstand.

Ich hängs Wäsche auf - schwitzen, Koche-schwitzen, nachts -schwitzen, Spaziergang - schwitzen....mir läuft regelrecht die Brühe vom Kopf und Oberkörper.

Hab gestern Blut abgegeben....und jetzt Angst vor sonst was für Ergebnissen. Hormone will ich auch checken lassen...bin allerdings erst 34.

Danke schon mal für die Antworten!

01.09.2015 07:10 • 01.09.2015 #1


Mondkatze
hallo Prodomo

mir fällt dabei die Schilddrüse ein. Die macht auch allerlei Symptome, u.a. auch das, was Du beschreibst.

LG
Mondkatze

01.09.2015 07:21 • #2



Schweißausbrüche-grundlos?!

x 3


prodomo81
Kann gleich anrufen und die Werte erfragen. Mal schauen, war bis dato allerdings immer o.B.

01.09.2015 07:57 • #3


Bride
und schon erfahren?

01.09.2015 08:20 • #4


Verhütest Du hormonell? Lass Dich mal auf Östrogendominanz untersuchen. Das war bei mir die Ursache.

01.09.2015 09:06 • #5


prodomo81
Blutergebnisse waren alle im Normbereich, sogar mein Cholesterin
Hab nächste Wochen einen Termin beim Gyn, zur Hormonbestimmung. Mal gucken, was da rum kommt.

Hormone nehme ich nicht ein....aber SSRI. Führt auch zu schwitzen. Komisch ist nur, dass es nach 6 Jahren Einnahme anfängt?!? Hatte es beim Einschleichen auch, da empfand ich die Schwitzerei und Hitzewallungen aber als normal.

01.09.2015 10:04 • #6


Huhu,

das kann auf jeden Fall mit den Medis zusammenhängen. Ich hab das immer phasenweise. Mal ist es wochenlang ganz schlimm und dann hab ich lange Zeit wieder Ruhe davor. Grundsätzlich hatte ich das aber immer nur, wenn ich Medikamente genommen habe, so dass ich diesen Zusammenhang definitiv herstellen kann.

Liebe Grüße

01.09.2015 12:38 • #7




Dr. Matthias Nagel