Hallo,

ich habe jetzt schon etwas im Forum gesucht, habe aber bisher nichts gefunden.

Mein Problem ist primär zwar die HH (und das mehr oder weniger am gesamten Körper). Im Winter schwitze ich eigentlich nur unter den Achseln, aber ab April/Mai geht es dann langsam aber sicher am gesamten Körper los.

Gedanklichen Anstoß hab ich dann aber gestern von einer Freundin bekommen. Ich war auf einer Feier, es war dort wohl nicht mal richtig heiß (wobei mir eigentlich immer heiß ist). Jedenfalls war ich mal wieder am ganzen Körper wässrig. Ich muß dabei eine so dolle Hitze ausgestrahlt haben, denn obwohl ich keinen direkten Hautkontakt hatte konnte eine Freundin meine Körperwärme spüren. Nachdem dann alle mal meinen Arm angefasst haben, haben wir festgestellt, dass ich deutlich heißer bin als alle anderen. Auch wenn meine Körpertemperatur eigentlich sogar unter 37 Grad ist strahle ich eine Hitze aus wie eine Heizung die auf höchster Stufe eingestellt ist.

Meine Hände sind im Vergleich noch ziemlich kühl, und wenn ich jetzt meinen Arm oder meine Oberschenkel anfasse fühle ich auch selber, wie heiß die sind. Man könnte echt denken ich habe 40 Fieber!

Kennt hier noch jemand dieses Problem? Kann das eventuell an irgendeiner Fehlfunktion der Drüsen oder Nerven liegen? Vielleicht gelingt es mir ja die "Heizung" abzustellen. Und mit etwas glück bin ich dann ganz ohne OP usw. endlich trocken.

Würde mich über jeden Vorschlag freuen.

Gruß
Henning

31.07.2004 19:00 • 08.09.2004 #1


3 Antworten ↓


Hab das selbe schei. problem wie du falls dich das tröstet. Sommer ist natürlich keine freude.Hab 1000 Medikamente durch und ärtzte sagen da kann man nix machen

01.08.2004 18:34 • #2


habe eine leicht übertriebene schweißbildung an den händen, sonst keine probleme mit HH.
Aber ich hatte auch schon des öfteren das Problem dass mein Körper sich extrem aufheizt (ohne das ich schwitze oder so). hab den verdacht das das mit stressfaktoren zusammenhängt, da es oft während gesprächen vorkommt die stressig sind.

27.08.2004 00:04 • #3


hab grad ein buch gelesen über tibetische medizin... ganz kurz gefaßt geht es darum den körper zu heilen wenn irgendwelche energien gestört sind... vielleicht hilft euch ein tibetischer arzt weiter?

das buch hörte sich auf jeden fall interessant an, und man kann alles durch richtige ernährung behandeln, was ja ganz logisch klingt... "du bist was du ißt"

08.09.2004 15:06 • #4