Piet_09

26
5
Hallo,

ich habe ja inzwischen einiges an Ärzten abgeklappert.

Heute hörte ich mal wieder eine andere Theorie - ich sollte einfach 6 kg abnehmen dann sei das weg.

Der Arzt hätte das Problem mit dem übermäsigen Schwitzen nur bei Leuten mit Übergewicht.

Laut BMI Wert liege ich ca. 15 kg über dem Normalbereich.

Ich arbeite ja am abnehmen und es macht auf Fortschritte, aber helfen tut mir das derzeit ja auch nicht viel. Schwitzen tu ich trotzdem.

Was ist daran dran, es kann doch nicht sein das nur "Übergewichtige" an vermehrtem Schwitzen erkranken.

18.05.2009 08:18 • 17.11.2011 #1


11 Antworten ↓


Michael 44


82
5
nein dass mit dem übergewicht ist käse. ich habe auch das schweiß problem und übergewicht, aber ich kenne einige menschen die kein übergewicht haben eher untergewicht und schwitzen auch vermehrt---sicher wäre es ohne übergewicht nicht ganz so schwer aber das allein ist es auch nicht und ich schwitze bei stress viel mehr als bei körperlicher anstrengung

18.05.2009 12:57 • #2


Gerhard


9
Das mit dem Uebergewicht stimmt nur dann, wenn wir (ich gehöre dazu) uns bewegen.
Ich habe vor 10 Jahren (85kg) genauso stark geschwitzt (Achseln) wie heute. Heute habe ich aber 20 kg mehr drauf.

Gruss
Gerhard

18.06.2009 22:14 • #3


Raj


651
35
148
Schön wäre es, aber ich als schmales Handtuch schwitze auch mächtig. Weiss nicht, ob das eine klassische Hyperhidrose ist, aber der Schweiss rinnt häufig bei passender und unpassender Gelegenheit.

MfG
Raj

24.07.2009 22:11 • #4


MilkyWay81


9
2
Hallo,
das mit dem Übergewicht ist wirklich vollkommen falsch!
Ich habe dieses Problem schon 18 Jahre lang, und hatte immer zwischen 50 - 60 kg.
Lg
Manu

26.07.2009 13:34 • #5


ArtOfPain


Hi Hi !

ich bin zwar nicht mit meinem gwicht zufrieden, habe allerdings auch kein übergewicht !
ich schwitze schon von klein auf an...
war mir immer sehr unangenehm im sportunterricht
auch heute habe ich das problem noch, wenn ich unter menschen gehe und ich mich tierisch unwohl fühle...

12.09.2009 14:59 • #6


Sabima


97
4
Hallo! Ich weiß nicht was dein Doktor dort spricht weil ich bin 55kg mit 170cm, also nicht übergewichtig und habe trotzdem Hyperhidrose. Ich glaube habe auch gelesen das es nicht mit dem Gewicht zu tun hat sondern eher mit Stress

07.10.2009 13:06 • #7


Sabima


97
4
Hallo! Ich weiß nicht was dein Doktor dort spricht weil ich bin 55kg mit 170cm, also nicht übergewichtig und habe trotzdem Hyperhidrose. Ich glaube habe auch gelesen das es nicht mit dem Gewicht zu tun hat sondern eher mit Stress

07.10.2009 13:08 • #8


Rya.Reisender


509
2
Um es mal neutral auf den Punkt zu bringen:
Übergewichtige schwitzen häufiger als schlanke Menschen - Ja
Es gibt keine schlanken Menschen die nicht übermäßig schwitzen - Nein

Abnehmen kann durchaus das Problem mit dem Schwitzen verringern, insofern hat der Arzt schon recht, aber das funktioniert nur wenn das Übergewicht auch wirklich die Ursache dafür ist.

15.10.2009 13:17 • #9


dreams4ever


4
Hallo zusammen.
Bin früher schon mal hier gewesen und ich habe mittlerweile eine Lösung für mein Problem gefunden.

Um auf euer Thema zu sprechen zu kommen:
ich habe kein übergewicht!

Bei mir kommt das ganze durch eine Störung des vegetativen Nervensystems zustande...

wie ihr vllt. wisst gibt es im vegetativen Nervensystem den Sympathicus und den Parasympathicus. Wobei einer der gegenspieler des anderen ist. treibt man Sport so ist der Sympathicus u.a. für die Schweißproduktion zuständig.
Befinden wir uns im Ruhezustand, so bremst der Parasympathicus diese und regt im gegenzug z.b. die Verdauung an.

Bei mir liegt jetzt ein Ungleichgewicht vor, sodass die Schweißproduktion erhöht ist.

Fazit: Es liegt also nicht nur an dem Gewicht einer Person, sondern kann auch nervlich bedingt sein.

19.10.2009 16:24 • #10


Raj


651
35
148
Hallo dreams4ever,

Zitat von dreams4ever:
Bei mir kommt das ganze durch eine Störung des vegetativen Nervensystems zustande...

wie ihr vllt. wisst gibt es im vegetativen Nervensystem den Sympathicus und den Parasympathicus. Wobei einer der gegenspieler des anderen ist. treibt man Sport so ist der Sympathicus u.a. für die Schweißproduktion zuständig.
Befinden wir uns im Ruhezustand, so bremst der Parasympathicus diese und regt im gegenzug z.b. die Verdauung an.

Bei mir liegt jetzt ein Ungleichgewicht vor, sodass die Schweißproduktion erhöht ist.


Das ist eine gute Erklärung. Hat man bei Dir das durch Tests feststellen können und kann man etwas gegen dieses Ungleichgewicht tun?

MfG
Raj

25.10.2009 13:23 • #11


SOUNDofYOURfuture

SOUNDofYOURfutu.


28
1
es liegt niemals am gewicht eines menschen. denn ich habe das problem auch und bin noch nie dick gewesen. ich wünsche es keinem, so wie es bei mir ist. das ist der reinste horror, wenn man nichts macht und schwitzt... selbst wenns draussen kalt ist.

17.11.2011 14:52 • #12




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag