Pfeil rechts

Hallo Dr. Wolter,

wie kann ich Vagantin beziehen? Ist es rezeptpflichtig? Wie gehe ich beim Bezug am besten vor (z.B. Argumentation beim Hausarzt ect....)

Danke für die Hilfe!

Jeder Tipp kann Gold wert sein!

28.04.2003 21:39 • 11.05.2003 #1


13 Antworten ↓


sehr geehrter dr wolter!
was halten sie von dem medikament odaban? in deutschland ist es nicht zugelassen.
wie sind die nebenwirkungen und was halten sie davon?

gruss, luise

29.04.2003 01:19 • #2



Frage an Dr. Wolter!

x 3


moment mal! (bin zwar nicht dr. wolter, aber trotzdem):

odaban ist in deutschland legal, sonst könnte man es nicht bestellen! es wirkt genauso wie eine selbst angerührte ALCL-Mischung und hat die hier beschriebenen nebenwirkungen, also nur evtl. brennen und jucken nach dem auftragen!

30.04.2003 18:00 • #3


hallo alex, luise, steinchen.
zunächst zum odaban: soweit ich weiß, gibt es keinen vertrieb in deutschland und keine speziell deutsche (aber englisch-europäische)zulassung - das macht es aber weder illegal noch weniger sicher. der vorteil ist angeblich die art der verpackung - es ist luftdicht verpackt und erhält dadurch länger seine volle wirksamkeit. außerdem soll durch den dosieraufsatz das auftragen feiner und gezielter möglich sein. ich kenne mich allerdings mit odaban/alcl nicht besonders gut aus.

zum vagantin: ich bin nicht sicher ob man ein rezept braucht, am einfachsten ist es, in der apotheke danach zu fragen. ansonsten kann jeder hausarzt ein rezept ausstellen, als argument würde ich z. bsp. unsere unterhaltung im forum bringen - im zweifelsfall hat der hausarzt keine ahnung von der hh und ist froh, wenn es mit einem, noch dazu günstigen, rezept getan ist. zunächst würde ich eine n1 (kleine) packung probieren, morgens eine tablette nehmen. wenn es entsprechend wirkt, dann eine großpackung verschreiben lassen.
gruß
dr. wolter

04.05.2003 19:14 • #4


Hallo Herr Dr. Wolter,

ich war heute bei meinem hautarzt bzgl. einer anderen geschichte und habe ihn bei der gelegenheit gleich mal auf das vagantin angesprochen.

er sagt auch, dass das medikament i.d.r. sehr gut wirkt, allerdings können u.u. nebenwirkungen auftreten. ein rezept ist notwendig, allerdings ist dies nicht auf kassen-kosten möglich. ich habe mir jetzt die kleine packung mal auf ein privatrezept schreiben lassen. die große packung mit 100 pillen kostet wohl um die 45 EUR. man braucht bis zu 3 stück am tag, also eine nicht ganz günstige angelegenheit.

aber vielen dank für den tipp. ich werde berichten, sobald ich das medikament habe.

grüße,

Sven

05.05.2003 22:12 • #5


hallo sven.

als preis hatte ich auch etwa 5,- pro 10 stück im kopf - meist reicht aber eine tablette am morgen als dauertherapie, damit ist es nicht wirklich teuer. was die kk angeht, bin ich mir fast sicher, daß ein hausarzt vagantin verschreiben kann....er muß halt wollen. wenn die hh nicht die verschreibungsfähige indikation ist, dann sicher magenbeschwerden, denn dafür wurde das medikament eigentlich mal entwickelt.

gruß
dr. wolter

06.05.2003 07:09 • #6


Hallo herr Dr. wolter!

Ich leide an übermäßigen schwitzen im Schritt und unter den Achseln.
Obwohl es unter den Achseln eigentlich noch geht.
Gibt es irgendeine Behandlungsmethode für den Po-Bereich?
Danke für Ihre Antwort

07.05.2003 00:15 • #7


hallo benni.
botox wirkt auch im schritt/pobereich sehr gut, man muß nur mehr aufpassen, daß man den muskeln nicht zu nahe kommt.
gruß
dr. wolter

07.05.2003 16:00 • #8


Hallo Herr Dr. Wolter,

mit dem Hinweis bzgl. der Magenbeschwerden bin ich heute zum Arzt gegangen, da ich tatsächlich auch unter einem Reizdarm leide. Leider war meinem Arzt das Medikament nicht bekannt. Also habe ich es als Wunschverordnung in der Apotheke gekauft.
Die Packungsbeilage klingt ja ganz vielversprechend. Genau das Problem mit vermehrter Aktivität im Magen und Darm habe ich, wogegen das Vagantin wirken soll. Eigentlich hatte ich es ja wegen dem Schwitzen testen wollen, aber vielleicht wirkt es ja sogar doppelt

Ich wundere mich nur, dass ich noch nie etwas von diesem Medikament gehört habe. Auch im Internet findet man nur sehr wenig darüber. Ist es bei Reizmagen/darm nicht wirklich wirksam?

Wirkt das Medikament eigentlich noch am Tage der Einnahme oder stellt sich eine Wirkung erst nach einiger Zeit ein?

Schöne Grüße,

psychic

07.05.2003 21:22 • #9


Meinen Sie ich kann es auch erstmal mit alcl probieren, oder ist dies nicht so gut anwendbar in diesem Problembereich Schritt?

09.05.2003 15:30 • #10


hi psychic.
zumindest die nebenwirkung (schweißverminderung) sollte spätestens nach 2-3 tagen eintreten. ansonsten ist es ein völlig veraltetes magenmedikament und gibt solche mit viel weniger nebenwirkungen - daher ist es auch unbekannt oder in vergessenheit geraten.
gruß

dr. wolter

10.05.2003 14:35 • #11


hallo benni.

mit alcl kennen sich im forum sicher viele sehr viel besser aus als ich, also die frage ggf. weitergeben. helfen wird es wohl schon, die hauptfrage ist die stärke der hautreizung/des brennens. einen versuch ist es aber sicher wert - entweder die mixtur von hier aus der apotheke holen oder www.odaban.com per internet bestellen.
gruß dr. wolter

10.05.2003 14:37 • #12


Habe eine Frage über Vagantin.
Ich habe selber öfters mal Sodbrennen.
Kann es sein das es da auch einen Zusammenhang mit dem Schwitzen gibt.
Ob das Vagantin da helfen kann.
Danke für Antwort

11.05.2003 02:51 • #13


...ich denke nicht, daß es enen zusammenhang gibt, vagantin hilft aber sicher auch gegen sodbrennen - das ist die eigentliche wirkung, die reduzierung des schwitzens ist nur die nebenwirkung.
gruß

dr. wolter

11.05.2003 11:42 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag