Pfeil rechts

hallo gleichgesinnte!
erstmal,schön,dass ich heute an diese tolle site gekommen bin,die ist goldes wert.
ich leide seit ungef. 10jahren an hh bes. stark im gesicht u. an den händen,wenns ganz schlimm ist auch am ganzen körper.durch eine psychotherapie u. einige andere mittel,hat es sich etwas verbessert.eine sache beschäftigt mich aber immer wieder,u. so würde ich euch bitten,mir eure erlebnisse mit hh in einer liebesbeziehung zu erzählen.ich hatte wenige beziehungen,u. die dauerten auch nicht lange,weil ich mich vor meinen partnerinnen immer geschämt hatte(dieses scham - problem habe ich auch durch die pt nicht ganz wegbekommen),wenn mir wasserfälle vom gesicht geflossen sind.ich habe diese partnerinnen dann nach einiger zeit wieder verlassen,weil ich mich fast zu tode geschämt habe.ich kanns mir partout nicht vorstellen(liegt wahrscheinlich auch an meinem dickschädel)mit der hh eine partnerschaft mit einer frau zu führen,unter diesen umständen.ich wäre euch sehr dankbar um tips,wie ihr damit umgeht.
danke u. lg peter

15.03.2004 16:37 • 16.03.2004 #1


4 Antworten ↓


Hallo Peter,

mir geht es genauso wie dir, allerdings leide ich erst seit 6 jahren an hh. anfangs nur unter den achseln, aber von zeit zu zeit habe ich mich immer weiter reingesteigert. inzwischen habe ich am ganzen körper schei. und seit neustem täglich mind. 1-2 schweißausbrüche im gesicht. na ja ganz schön blöd. ich nehm seit 1 woche yerka und hab mir schon zum 2ten mal botox spritzen lassen, aber bis jetzt hat noch nichts so richtig geholfen.. ich stell aber immer wieder fest, dass ich nur in bestimmten situationen stark schwitze,somit wird alles nur durch gedanken gesteuert...
jetzt zu der beziehung. ich bin nun fast 4 jahre mit meinem freund zusammen..anfangs habe ich es noch versucht zu verheimlichen, aber irgendwann als ich mich intensiver damit beschäftigt habe und es um eine op ging, hab ich ihn eingeweiht und für ihn ist das kein problem. manchmal reg ich mich darüber auf, wie er dieses große problem so verharmolsen will, aber na ja. jetzt zum wichtigsten: wenn ich mit meinem freund zusammen bin, schwitz ich absolut nicht, dann ist es auch egal, ob noch 10 andere leute dabei sind..also spielt schon wieder die psyche mit..
man muss also wahrscheinlich nur zu diesem problem stehen und in schwierigen oder stressigen situationen ganz ruhig bleiben.
wie ist das bei dir, wenn du einen schweißausbruch im gesicht hast?
bei mir kommt das ganz plötzlich und extrem, dauert aber meistens auch nur so 30-60sek und bei dir?
ich hoff ich hab dir ein bißchen mut machen können, zumindest im bezug auf beziehungen. du musst der person nur vertrauen und dann haut das schon hin.

viele grüsse Tine

15.03.2004 21:00 • #2



Beziehungen u. hh

x 3


hallo

bei mir ist das fast so wie bei tina. Allerdings schwitz ich nur unter den achseln, aber dafür sehr extrem. HH hab ich schon seit ca. 9 jahren und nichts hat wirklich geholfen, zur zeit probiere ich sormodren aus, aber das hat viele nebenwirkungen(z.b. seh ich nicht richtig gut, wenn ich die tabletten nehme.

Bei Beziehungen war das ähnlich wie bei tina. Bei kurzen beziehungen hab ich ncihts davon gesagt. Meinem langjährigen freund hab ich dann gesagt dass ich hh habe und er fand das überhaupt nicht schlimm. Mittlerweile erzähl ich den leuten aus meinem freundeskreis dass ich hh habe und die finden das auch nicht schlimm. zwar zieh ich mir dann immer noch schwarze sachen an, aber falls mal was zu sehen ist guckt mich keiner angewiedert an, sondern weiss bescheid.

Also sprecht mit freunden oder partnern über euer Problem..auch wenn es nicht gegen das schwitzen hilft, ihr fühlt euch dann aber wesentlich erleichter und wohler. Und die meiste, nein alle, finden das überhaupt nicht schlimm.

gruss patrice

16.03.2004 08:14 • #3


hallo Tine,
danke für deine antwort u. auch hilfe,denn so wie du dass beschreibst klingt das so aufbauend u. einleuchtend.ich denke mir nämlich auch,dass wenn es echte liebe ist,diese hh kein problem darstellen wird.meisstens ist es ja wirklich so,dass man es sich selbst untragbar findet,u. dadurch die partnerin auf reaktionen kritisch beobachtet,u. mitunter dann etwas falsch deutet.
um auf deine frage zurückzukommen:bei mir ist es so,dass es ebenfalls nur wenige minuten andauert.ein aufsteigendes heisses gefühl vom bauchraum aus,das sich bis auf den kopf ausbreitet u. sich dort "entlädt" - mal stärker,mal weniger,aber durchschnittlich komme ich auch auf zwei bis drei ausbrüche pro tag,die auch sichtbar sind.es gibt dann halt tage,wo ich mir sage,jetzt ist es zeit für die sympathektomie(ich hoffe man schreibt das so ),aber dann ist meisstens die angst vor diesem eingriff u. die möglichen folgen zu gross.
also,dann wünsche ich dir viel glück auf eine besserung u. alles gute.
lg peter

16.03.2004 09:31 • #4


hallo patrice,
ich habe von einer auskratzung der achsel-schweissdrüsen gehört,soll einmalig sein u. hundertprozentig helfen - auf dauer.informationen sollte normalerweise ein hautarzt bringen können.ich glaube in diesem forum ist auch darüber gesprochen worden.
lg peter

16.03.2004 09:40 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag