75

petrus57

petrus57


14158
158
7874
Es war eigentlich nicht meine Prämisse hier irgendwas Schlechtzureden.Wollte eigentlich nur meine Skepsis gegen die "Wundermittel" zum Ausdruck bringen. Habe ja selbst schon etliche dieser angeblichen "Wundermittel" wie ACC, Rosenwurz, Vitamin D, Magnesium, CBD Öl,Kurkuma, Vitamin B12 etc. ausprobiert. Nichts von dem hat irgendwie geholfen. Vielleicht bin ich aber auch gegen den Placeboeffekt immun.

Tut mir leid, dass ich jetzt jemanden auf den Schlips getreten bin. Werde das Thema aber trotzdem weiter beobachten. Mal sehen wie es bei Euch anschlägt.



LG Petrus

05.12.2018 16:52 • x 1 #41


Kay912

Kay912


824
4
548
Leider ist es beim lesen von Nachrichten oft passiert, das man den Inhalt falsch interpretiert (4 Kanäle der kommunikation) wer sich da aus alten Schultagen erinert:D
Denk nicht, dass die hier jemand Falsche Absichten oder so unterstellt. Du machst ja nur auf Dinge aufmerksam. Manchmal ist es angebracht und manchmal eben nicht. Das ist aber bei allen so. Wenn dem nicht so wäre, gäbe es auch keine Diskussionen, da alle der gleichen Ansicht wären. So ein Forum lebt von verschiedenen Ansichten, Meinungen und aufmerksamkeiten. Wenn etwas nicht angebracht ist, kann man das ganz normal sagen und diskutieren, was hier ja auch meiner Meinung nach der Fall war. Da braucht sich niemand angegriffen fühlen oder so:)
Man kann ja auch nicht alle vorigen Nachrichten aus einem Thread durchlesen, um sicher zu sein nichts falsches oder unangebrachtes zu schreiben.
Alles cool.
Bei den pflanzlichen Mitteln und Nahrungsergänzungsmitteln ist es auch so, dass viele Dosierungsangaben viel zu niedrig ausfallen.
Ein Grund dafür ist, dass es ansonsten nicht freiverkäuflich wäre und so unter Arzneimittel fallen würde. Dh bei dir lieber Petrus, hast du dich evtl an den Angaben gehalten und daher keinen Unterschied gemerkt?
Denn beim CBD ist es so, dass es 100% eine Wirkung ab einer bestimmten Dosis hat, die aber nicht bei 3x 3-4 Tropfen, sondern erst bei 3x 10-20 Tropfen einsetzt, je nach Sorte und Herstellungsverfahren. Nur mal so als allgemeine Info:) und auch gut, falls es keine neue Erkenntnis

05.12.2018 17:48 • x 1 #42


Chillangel

Chillangel


518
3
345
Wundermittel suche ich nicht und sehe ich auch im Strophantin nicht.

05.12.2018 18:59 • #43


petrus57

petrus57


14158
158
7874
Tipp: Die Tropfen auf einen TL mit Zucker träufeln und dann im Mund zergehen lassen. Hatte ich bei dem Kampfer auch immer so gemacht.

06.12.2018 08:04 • #44


Chillangel

Chillangel


518
3
345
Uff, ich bin erleichtert, berichten zu können, dass die extreme Blutdruckschwankung gestern offenbar nicht an einer Unverträglichkeit der Strophantin-Tropfen lag.

Da ich einige Zeit vorher mein Strophantus G eingenommen hatte, kann ich nicht umhin zu gestehen, deswegen eingermaßen besorgt gewesen zu sein. Heute habe ich das aber überprüfen können: eine halbe Stunde nach Tropfeneinnahme (reduziert auf 10 Tropfen), war der BD und sogar der Pulsschlag für mich traumhaft und ist dabei geblieben.

Nach wie vor habe ich keinen Schimmer, weshalb gestern mein Blutdruck plötzlich dermaßen hochschoss - es gab weder besondere Aufregung noch einen anderen erkennbaren Grund - bin aber doch heftig erschrocken und dachte natürlich auch an das Strophantin mit einem Fragezeichen. Es soll ja vorbeugend nutzen, nicht schaden. Das ist jetzt Gott sei Dank vom Tisch.

Vielleicht konnte die vorher um ein Drittel höhere Menge (es waren 2 x 15 Tropfen, im Moment sind's vorsichtshalber nur 1 x 10) ja auch zu sehr das Herz aktivieren - falls es das gibt. Ich bleibe erstmal bei der Reduktion und beobachte weiter die Messwerte, bevor ich evtl. vorsichtig auf 2 x 10 gehe. Wie heißt es oben treffend? Frei zitiert: Nur der Versuch macht kluch.

06.12.2018 17:24 • x 1 #45


Skade

Skade


3224
9
3163
Boah. Ist ja voll interessant hier und voll an mir vorüber gegangen. Das klingt, als wäre es such etwas für mich. Ich habe seit Monaten Extrasystolen und abends vor dem schlafen im liegen Herzklopfen.

10.01.2019 22:11 • x 1 #46


Icefalki

Icefalki


14384
11
11266
Zitat von Skade:
Boah. Ist ja voll interessant hier und voll an mir vorüber gegangen. Das klingt, als wäre es such etwas für mich. Ich habe seit Monaten Extrasystolen und abends vor dem schlafen im liegen Herzklopfen.


Muss ja zugeben, ich bin, was mich betrifft, eher ein Schlamper, hier gross weiter zu schreiben, wenn es nichts weltbewegendes zu berichten gibt. Alles weiterhin tutti.

Keine ES mehr, kein Herzklopfen beim Einschlafen. Hau mir mit meiner Pipette die Hälfte in den Mund, zähl keine Tropfen mehr, und gut. Wenn ich arbeite, fällt mittags die Einnahme aus. Sagte ja schon, bin da bissle schlampig.

10.01.2019 22:32 • x 3 #47




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag