Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

wollte mit Euch auch mein Erfolgserlebniss teilen...
Erstmal kurz zu meinen Ängsten. Leide unter Agoraphobie.
Somit steigen meine Ängste auch dann, wenn je weiter ich von zu Hause weg bin.
Auf jeden Fall war ich durch meine Ängste seit fast drei Jahren nicht mehr in Urlaub bei meinen Eltern in der Türkei. Auch mein Mann und meine Tochter wollten endlich mal wieder in die Türkei. Aber meine Ängste waren sehr groß ! Erstmal von zu Hause so weit weg und dann auch noch drei Wochen ! Dann auch noch drei Std. in so einem Flieger fest zu hocken.
Bin auch schon länger in Therapie . Nach dem ich den Therapeuten gewechselt habe, kam ich mit dem Neuen viel besser klar. Zudem mal ich viele gute Tips von ihm bekommen haben. Ich hatte mir immer wieder einen A...tritt gegeben und vieles ohne Medikamente geschafft ! Aber zu fliegen, daß war noch eine sehr große Herausforderung für mich !
Also bin ich die ganze Sache Schritt für Schritt gegangen. Als erstes Urlaub auf der Arbeit planen, dann den Flieger buchen, dann zum Flughafen fahren ( ich konnte ja immer noch zurück )
Die erste große Angst war direkt im Flieger ! Aber ich kannte die Angst ja und hab mich dann einfach mit einer Frau unterhalten, die auch sehr viel Reden konnte und mich somit gut abgelenkt hat. Danach war die Angst im Flieger komplett weg ! Dann im Urlaub ging es mir auch zu 80 % gut ! Damit war ich sehr zufrieden . Es hat mal sehr heftig geregnet, so daß wir mitten auf der Straße steckenblieben ! Die Angst kam, ich habe meine gelernten Übungen gemacht und die Angst ging wieder. Wir waren mit dem Auto oft außerhalb der Zivilisation, aber ich habe es ausgehalten !
Was mir die ganze Zeit auch sehr gut geholfen hat, was ich in der Therapie gelernt habe ist EFT . DAs sind halt so bestimmte Punkte am Körper die man abklopft , wenn die Angst da ist. Also bei mir hat es geklappt. WEnn auch nicht direkt am Anfang, aber man muß es immer wieder ausprobieren.
Was ich noch dazu sagen muß, ich habe die Angst schon seit fast 10 Jahren und war auch immer wieder mal in Urlaub, aber immer mit Qual. Immer viel Übelkeit durch die Angst gehabt und konnte so den Urlaub nie geniesen. Aber diesmal war es wirklich sehr toll !
Meine Angst habe ich natürlich nicht komplett besiegt. Aber es ist schon mal ein sehr guter Anfang !

Schöne Grüße
rosen37

01.07.2010 12:16 • 07.07.2010 #1


8 Antworten ↓


schade , daß mir hier keiner was dazu schreibt

05.07.2010 09:10 • #2



Schöne Erfolge

x 3


Hallo rosen 37,

ich find es toll! Das hast du echt super gemacht

Das fliegen ist schon eine besondere Herausforderung. Mein Gedanke dabei ist immer: Ich kann das Ding nicht selbst anhalten und mal eben aussteigen!
Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber das ist meine größte Angst. Gar nicht mal, das so ein Flieger auch abstürzen könnte...

Bewahre dir die positiven Gefühle, sie sind goldwert und doch oft so schnell vergessen

Lieben Gruß
allegra

05.07.2010 09:42 • #3


Vielen Dank allegra !

Selbst fliegen oder anhalten wollte ich dat Ding aber nit
Aber bei mir ist es auch nicht der Absturz sondern, daß ich einfach in dem Ding festsitze und nicht jederzeit rauskönnte. Wenn man aber die erste große Angst dadrin durchgestanden hat ist es wieder ok !
Man braucht halt viel Mut !

Schöne Grüße

05.07.2010 17:02 • #4


jadi
hallo
ich find das auch super klasse das du so einen erfolg hattest.....sei stolz auf dich...kannst du ein paar tipps weitergeben?was hast du so gelernt bei deinem thera?
lg jacky

05.07.2010 17:50 • #5


Liebe rosen37,,, ich gratuliere Dir herzlichst zu Deinen Erfolg/en,,und Du machst das genau und goldrichtig,,,

Ich hab meine Ängste im Griff,,nach nun mehr 10 Jahren Mertyrium,Angstattacken und Panik und Krankheitsodysee schaun wir mal....Man muss sich nur etwas zutrauen und umsetzten sich Konfrontieren und das Grübeln und unnötige katastrophen Denken abgewöhnen und die Gedankenspirale im Kopf auschalten negativ Gedanken umlenken in positive,,alles ein reiner Lernprozess,,,,auch wenns schwer ist am Anfang aber es ist zu schaffen ,,,.


Dir alles Gute und viel Spass in Deinem neuem Leben...

Herzliche Grüße

Suma

05.07.2010 19:30 • #6


Hallo,

genau ! Die Suma hat das schon schön beschrieben. Unser erster Feind sind unsere negativen Gedanken ! Nicht die Situation macht uns angst, sondern unsere negativen Gefühle. Man muß sich einfach trauen und dann abwarten, bis die Angst von alleine weggeht. Natürlich bin ich jetzt auch kein Superheld geworden. z.b. habe noch Probleme alleine weite STrecken zu fahren....Aber alles nach der Reihe
Wie gesagt, was ich noch in der Therapie gelernt habe und mir sehr viel geholfen hat ist EFT !Vielleicht könnt ihr das mal im Internet googeln. Es gibt auf jeden FAll auch Leute, die schreiben, daß es bei ihnen nichts gebracht hat , aber das liegt daran, daß man erstmal ne Blockade dagegen stellt und dann braucht man viel Geduld ! Ich mußte das auch immer wieder ausprobieren. Am Anfang hatte ich auch kein Erfolg gespürt ,aber irgendwann hats dann geklappt !
Wünsche Euch auch allen den Weg, den Ihr Euch wünscht !

Lg

06.07.2010 08:53 • #7


Supi, wenn ich so weit bin wie du, dann lass ich es richtig krachen, Hut ab, nach Esprit, bist du heute mit die Größte für mich!!
lg Nicole

06.07.2010 12:56 • #8


Du wirst es bestimmt auch mal soweit schaffen !
Geduld ist das A und O !

schöne Grüße

07.07.2010 10:10 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag