Pfeil rechts

Wo fange ich da denn am besten an.

Mein erstes erfolgserlebniss, war wiederU-Bahn zu fahren, dass ich nach der ersten PA vermieden habe.
erst bin ich nur 3 Stationen gefahren, mittlerweile kann ich schon bis zu 10 Stationen fahren ohne das ich gleich Panik bekomme.

Was jetzt auch wieder machen kann ist Zug fahren

War letzte woche auch mal wieder alleine Einkaufen, ohne Panik zu bekommen und alleine zuhause bleiben für ca 1 Stunde schaffe ich auch wieder.

Ich freue mich so, dass ich merke das ich Fortschritte mache.


Ich hoffe es geht auch weiter so.

Danke fürs Lesen.

02.04.2010 09:04 • 10.04.2010 #1


11 Antworten ↓


Hallo Jessica84

Hey supi ich freue mich für Dich über deine Erfolge,,..und gratuliere Dir herzlich dazu..

Wie hast du es denn geschafft?Was hat dich so beflügelt?

Dir alles Gute weiter viel Mut Willen und Kraft... und weiterhin viele Erfolge und weitere tolle Schritte in Richtung Angst( Panik) Freiheit,, .Du bist auf den RichtigenWeg,,


Herzliche Grüsse an dich und schöne und gesunde Ostertage

wünscht Dir

Suma

02.04.2010 09:09 • #2



Meine Erfolge

x 3


hey.
prima. weiter so.

alles gute.

02.04.2010 09:19 • #3


Hallo Suma,

das mit dem kurzen U-Bahn weg, kam daher das ich einige Termine hatte und ich dadurch die Bahn nehmen musste.

Bei der längeren strecke waren es die Kinder die mir die Kraft gegeben haben, weil sie zum Arzt mussten, der leider nicht in unserer Stadt ist.

Das mit dem Zug ist das selbe wieder wegen dem Arzt.

Ich denke mir immer, das konnte ich früher doch auch alleine, dann werde ich es jetzt doch auch schaffen.

Vielen Dank , das du dich für mich freust.

Ich habe in der Therapie gelernt, dass sobald ich merke das ich angst bekomme, ich langsam und gleichmässig Atme und mir Positive Dinge zu sage, wie z.B. : "es ist nur Angst und nicht gefährlich"


Wünsche dir auch schöne Ostertage.

LG Jessica


@Tina: danke!!

02.04.2010 09:21 • #4


jadi
wow super .....sei stolz auf dich, hast du dir verdient....weiter so......du machst einen mut.......lg jacky

02.04.2010 09:29 • #5


Danke, Jacky.......es freut mich das ich anderen damit Mut machen kann.

02.04.2010 09:30 • #6


Zitat von Jessica84:
Zitat:
Ich denke mir immer, das konnte ich früher doch auch alleine, dann werde ich es jetzt doch auch schaffen.
.Das ist ein prima mutivations Satz ,,, und er nimmt dir den Druck,,

Zitat:
Ich habe in der Therapie gelernt, dass sobald ich merke das ich angst bekomme, ich langsam und gleichmässig Atme und mir Positive Dinge zu sage, wie z.B. : "es ist nur Angst und nicht gefährlich"

Bravo das machst du goldrichtig.....






alles Gute und weiterhin viel Erfolg

Herzlichst
suma

03.04.2010 09:51 • #7


jadi
jessica wieso kannst du nicht alleine zuhause sein?bekommst du dann attacken?ich mag auch nicht gern alleine sein.....muss aber leider....da mein mann arbeiten muss den ganzen tag und family und freunde auch und nicht immer bei mir sein können....bin dann mit meiner kleinen grössteils alleine....das macht mir schon immer sehr angst...aber ich muss dadurch und mal klapps gut mal nicht dann ist es echt schwierig.....aber ich versuche alles um mich zuberuhigen.........wünsch dir schöne ostern.....lg jacky

03.04.2010 09:55 • #8


Hallo Jacky,

genau so ist es , wenn ich alleine bin, dann bekomme ich komischer weiße immer gleich eine Attake.
Aber ich Arbeite daran, dass ich das wieder alleine schaffe.

@Suma: Danke!!

03.04.2010 10:22 • #9


jadi
was machst du ,das du nicht alleine bist....?bist du immer bei anderen oder andere bei dir?

03.04.2010 10:25 • #10


Bei mir zuhause.............vermeide meist wo anders hinzugehen.

03.04.2010 10:28 • #11


jadi
aber zuhause hälst du es doch kaum aus...oder ist immer jemand da?
bei mir leider nicht.....bin meist mit die kids alleine da mein mann den ganzen tag arbeiten ist 12-13 std.

10.04.2010 08:16 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag