Pfeil rechts
35

Spaceman
Zitat von moo:
[Zitat:] "Die Vergangenheit ist gewiss."

Selbst das stelle ich ernsthaft in Frage


Absolut! Schon deshalb, weil unser Verstand die eigene Geschichte immer weiter uminterpretiert.

Kann echt heftig werden:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/men...44334.html

Zitat von moo:
Rupert Sheldrake, einer der renommiertesten Forscher unserer Zeit sagte einmal: "Wissenschaft ist der aktuelle Stand der Unkenntnis".


Das Zitat dürfte auf die Arbeit des wichtigsten Wissenschaftsphilosophen des 20. Jahrhunderts zurückgehen: Karl Popper. Er formulierte es so: "Wir irren uns empor." Popper ist sehr lesenswert, wenn man verstehen will, wie die moderne Wissenschaft funktioniert, was sie kann, warum sie so erfolgreich ist, aber auch, wo ihre Grenzen liegen.

Zitat von moo:
Es ist ein nicht zu unterschätzendes Problem: Die Absicht, durch Meditation und Achtsamkeitsübungen etwas zu erreichen oder loszuwerden, verhindert zuverlässig den "Erfolg".


Kleiner Widerspruch

An dem Ziel durch Entspannungs- und/oder Achtsamkeitsübungen beispielsweise Ängste abbauen zu wollen ist nichts Falsches. Problematisch hierbei ist, wenn man jedes Mal den Erfolg messen oder weitergekommen sein will. Ich verstehe, was Du meinst und dass diese Techniken als Selbstzweck zu betrachten sind. Für mich sind diese Techniken sehr hilfreich und ich möchte nicht, dass irgendjemand darauf verzichtet, weil sie glauben, man müsse den ganzen Weg gehen.

P.S.: Die Leistungsgesellschaft ist so gut wie das letzte Model, an dem man sich orientieren sollte.

01.08.2021 22:13 • x 2 #21


moo
Zitat von Spaceman:
An dem Ziel durch Entspannungs- und/oder Achtsamkeitsübungen beispielsweise Ängste abbauen zu wollen ist nichts Falsches. Problematisch hierbei ist, wenn man jedes Mal den Erfolg messen oder weitergekommen sein will.

Danke für Deine wichtige Anmerkung. Deshalb auch meine "Relativierung":

Zitat von moo:
Die Absicht, dadurch etwas zu lösen, ist schon legitim, aber bereits beim Lesen als auch dann in der Praxis sollte der Geist wirklich absichtslos sein. Das ist möglich!


Jeglicher Entschluss zur Geistesschulung, sei es Ethik, Ausrichtung etc. bedarf eines Antriebs, eines Entschlusses und dies kann somit als "heilsame Absicht" bezeichnet werden. In der Praxis selber jedoch muss das Abzielen zurücktreten, weil es sonst buchstäblich die Sicht verhindert. Dies ist übrigens gar nicht so einfach, wie es sich anhört - vor allem, wenn man schon mal - v. a. zu Beginn - gute "Fortschritte" erzielt hat. Das Zurücktreten ist sozusagen der Fortschritt (sic!). Rede da aus eigener Erfahrung, so wie Du wohl auch. Ich stimme Dir also absolut zu, dass man sich von meiner o. g. Äußerung nicht abhalten lassen sollte, es zu probieren.

Zitat von Spaceman:
"Wir irren uns empor."

Klasse!

02.08.2021 10:06 • x 3 #22



Sammelthread Kontemplationen für individuelle Probleme

x 3


moo
Es könnte auch

ein anderes Leben sein
ganz ohne mich
wie jemand anders -
wie anders?

Jemand anders -
gibt es das überhaupt?

Der Blick oder das Wort eines anderen
kann treffen wie ein Stromschlag -
warum?

Kann ich je
aus meiner Haut
aus meinem Geist,
der Beobachter aus dem Geist
schlüpfen?

Wo ist wer oder was?
Wie war gestern, ist heute, wird morgen sein?
Überhaupt sein?

Warum diese Fragen?
Warum verlassen wir uns auf derlei Erlebensmatrix?

Sind Erlebensgrenzen Bedingung für ein Ich-Erleben?
Wo oder was wäre ich ohne Grenzen?
Sind Grenzen real?
Wirklich?

20.08.2021 11:07 • x 2 #23


Nora5
Zitat von moo:
Kontemplation

was bedeutet das`?

22.08.2021 00:14 • #24


moo
Zitat von Nora5:
Kontemplation - was bedeutet das`?


Hier habe ich es ein wenig erklärt...:

erfolgserlebnisse-f59/sammelthread-kontemplationen-fuer-individuelle-probleme-t107790.html#p2150702

22.08.2021 11:08 • #25


moo
Wer "icht", vermeint,
wer vermeint, trennt,
wer trennt, leidet.

Wer?

Vor 18 Minuten • #26