Pestor

Pestor

520
1
32
Ich wäre für Hilfe dankbar.

Ich komme vielleicht demnächst in die Verlegenheit für jemanden kochen zu müssen der nicht ganz so gern isst.
Mein eigenes Essverhalten ist eigentlich total normal, deswegen hab ich damit bis jetzt noch keine wirklichen Berührungspunkte gehabt.
Mir ist die vegetarische und die vegane Küche bekannt aber dies können ja nicht die einzigen Möglichkeiten sein. Ich hab auch schon mal im Netz geschaut, dort finde ich jede Menge Foren für Essgestörte aber keine wirklichen Rezepte aber ich denke mir, damit müssen sich doch schon mal so einige Leute auseinandergesetzt haben.

Also wer leckere, gesunde und nahrhafte Rezepte für Leute hat, die nicht gern und auch nicht viel essen, immer her damit.
Links würden mir natürlich auch schon reichen.

Der Thread kann dann natürlich auch für andere Essstörungen genutzt werden.

19.06.2014 14:20 • 28.08.2014 #1


16 Antworten ↓


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Was genau meinst du mit essgestört? Da gibt es verschiedene Arten.

19.06.2014 14:34 • #2


Pestor

Pestor


520
1
32
Zitat von Pestor:
Ich komme vielleicht demnächst in die Verlegenheit für jemanden kochen zu müssen der nicht ganz so gern isst.

19.06.2014 14:37 • #3


Alex86


834
4
36
Also wenn ich mal wieder nach den Kriterien gehe die da aufgeführt sind...bin ich auch eindeutig ess gestört.
Aber das überrascht mich jetzt auch nicht sonderlich.

Aber wenn er schreibt für jemanden der nicht gern isst...ist eigentlich klar in welche Richtung das geht.

Aber ich hab noch nie gehört das es da spezielle Rezepte gibt.

19.06.2014 14:41 • #4


Pestor

Pestor


520
1
32
Wie gesagt, ich dachte dass sich damit schon mal eineg Leute beschäftigt haben.

19.06.2014 14:43 • #5


Alex86


834
4
36
Naja..vielleicht macht man da viel mit Nüssen...Tofu und so.
Das ist ja alles sehr nahrhaft und Gesund.

19.06.2014 14:45 • #6


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
Hm, ich kenne mich da auch nicht so aus aber wäre ich in deiner Situation würde ich nichts all zu fettiges kochen.
Meine erste Idee ist einen bunten salat (salat, paprika, mais, gurke, karottenstreifen etc) mit Kräuterdressing und angebratenen putenbruststreifen im salat und dazu Baguette?

Mit essstörung meinst du jemanden mit Bulimie etc. Oder?
Also weil vegan und vegetarisch ist ja keine essstörung

19.06.2014 14:49 • #7


Pestor

Pestor


520
1
32
Zitat von Alex86:
Naja..vielleicht macht man da viel mit Nüssen...Tofu und so.
Das ist ja alles sehr nahrhaft und Gesund.

Das mag ja sein und ich kann wie gesagt kochen.
Es geht mir um Rezepte.
Da muss es doch Tipps und Tricks geben.
"Sieht weniger aus als es ist."
"Sieht gesund aus schmeckt aber trotzdem."
Was weis ich.

Zitat von MrsAngst:
Mit essstörung meinst du jemanden mit Bulimie etc. Oder?

Vielleicht, möglich, wahrscheinlich, keine Ahnung
Zitat von MrsAngst:
Also weil vegan und vegetarisch ist ja keine essstörung

Mögen Manche so sehen, ich aber nicht.
Ich koche und esse was mir schmeckt.

19.06.2014 14:52 • #8


Schlaflose

Schlaflose


18578
6
6636
Es kommt aber darauf an, warum derjenige nicht gern isst. Hier im Forum gibt es eine Reihen von Leuten, die eine Emetophobie haben, d.h. Angst vor dem Erbrechen, deswegen essen sie nichts. Andere haben Angst davor, einen plötzlichen allergischen Schock von irgendwas zu bekommen. Dann gibt es Leute, die Panikattacken bekommen, wenn sie etwas gegessen haben. Andere habe Angst vor dem Zunehmen usw. Ich glaube nicht, dass man da mit besonderen Rezepten weiterkommt.

Zitat von Alex86:
Naja..vielleicht macht man da viel mit Nüssen...Tofu und so.
Das ist ja alles sehr nahrhaft und Gesund.


Gegen Nüsse sind viele Leute allergisch. Ich esse für mein Leben gern, aber mit Tofu kann man mich jagen

19.06.2014 14:53 • #9


MrsAngst

MrsAngst


3668
129
652
Pestor veganisch oder vegetarisch essen ist keine essstörung sondern eine lebenseinstellung

Von einer essstörung spricht man dann wenn man aus einer psychischen Erkrankung ein ungesundes essverhalten hat.

19.06.2014 14:55 • #10


Alex86


834
4
36
Da schwören ja viele auf Zucchini Nudeln mit Tofu Bolognese.
Man hat eben nicht die Kohlehydrate der Nudeln..sondern als Ersatz die Zucchini Streifen..und dazu eben eine Soße mit Tofu.
Wie man die Zucchini Nudeln macht weiss ich nicht...aber Tofu Bolognese hab ich schon öfters gemacht..könnte ich das Rezept noch mal rauskramen.

19.06.2014 14:56 • #11


Pestor

Pestor


520
1
32
Zitat von MrsAngst:
Pestor veganisch oder vegetarisch essen ist keine essstörung sondern eine lebenseinstellung

ich zitiere mich selbst.
Zitat von Pestor:
Zitat von MrsAngst:
Also weil vegan und vegetarisch ist ja keine essstörung

Mögen Manche so sehen, ich aber nicht.

Zitat von MrsAngst:
Von einer essstörung spricht man dann wenn man aus einer psychischen Erkrankung ein ungesundes essverhalten hat.

Das weis ich.

19.06.2014 15:01 • #12


Pestor

Pestor


520
1
32
Zitat von Alex86:
Da schwören ja viele auf Zucchini Nudeln mit Tofu Bolognese.
Man hat eben nicht die Kohlehydrate der Nudeln..sondern als Ersatz die Zucchini Streifen..und dazu eben eine Soße mit Tofu.
Wie man die Zucchini Nudeln macht weiss ich nicht...aber Tofu Bolognese hab ich schon öfters gemacht..könnte ich das Rezept noch mal rauskramen.

Danke, schon mal ein Anfang aber wie gesagt, die vegetarische und die vegane Küche sind mir bekannt.

19.06.2014 15:02 • #13


Pestor

Pestor


520
1
32
Ich weiß dass es Kochkurse für Magersüchtige gibt aber ich finde keine Infos, was und wie die dort kochen.

19.06.2014 15:05 • #14


Pestor

Pestor


520
1
32
Zum Beispiel sowas hab ich gesucht.
http://www.lecker.de/rezept/1192921/Man ... n-Dip.html

Sieht "leicht" und lecker aus.
Das kann man doch jemandem vorsetzen der gern mal, 'nein', sagt.

19.06.2014 15:45 • #15


Isabella51


44
4
Dazu sollte man echt erst mal wissen, um was für Essstörungen es sich handelt. Vielleicht kannst du das noch genauer schildern.

23.07.2014 15:08 • #16


meroe

meroe


19
2
1
Zitat von Pestor:
Zitat von MrsAngst:
Pestor veganisch oder vegetarisch essen ist keine essstörung sondern eine lebenseinstellung

ich zitiere mich selbst.
Zitat von Pestor:
Zitat von MrsAngst:
Also weil vegan und vegetarisch ist ja keine essstörung

Mögen Manche so sehen, ich aber nicht.

Zitat von MrsAngst:
Von einer essstörung spricht man dann wenn man aus einer psychischen Erkrankung ein ungesundes essverhalten hat.

Das weis ich.



ähem.
ist das dein ernst?

dazu kann ich nur sagen: siehe dein signatur-spruch.


für magersüchtige kannst du theoretisch alles kochen. in der regel (achtung, ich verallgemeinere hier leider mal) essen auch magersüchtige nämlich unglaublich gerne, nur haben sie eben panische angst vor ihrer eigenen innigen liebe zum essen, vor gewichtszunahme und vor kontrollverlust.
daher wär der/die essgestörte person PRAKTISCH sicher dankbar, wenn du insofern rücksicht nimmst, dass du weniger kalorienhaltiges essen kochst. am besten fett- und kohlehydratarm. viel gemüse und allg. natürliche zutaten.
da gibt es eine riesige bandbreite von rezepten.
einfach mal bei chefkoch oder so "fettarm" oder "kohlegydratarm" o.ä. eingeben.
du hast da oben ja schon was gutes gefunden.

bei den kochkursen für essgestörte wird auch gesund und natürlich kochen gelernt. die betroffenen sollen ja gleichzeitig lernen, möglichst "normal" zu essen und sollen dabei aber möglichst wenig angst vor dem, was sie zu sich nehmen sollen haben. es wird nicht fett- oder kohlehydratarm gekocht, sondern es werden die verschiedenen arten von fetten usw. unterschieden (ungesättigte fettsäuren usw usf.), damit eine ernährung aufgebaut wird, die alle wichtigen nährstoffe beinhaltet.

ich hoffe, das hat ein bisschen geholfen und das hat sich nicht schon alles erledigt

liebste grüße und berichte mal, ob du schon gekocht hast und wies angekommen ist!

28.08.2014 23:25 • #17




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag