» »


201812.02




140
6
24
Hallo ihr Lieben

Ich war hier eine Weile schon nicht mehr aktiv weil ich auf der Suche nach der Ursache war warum es mir so schlecht ging. Hatte ein anderes Profil, welches ich aber gelöscht habe weil ich hier manchmal echt dumm angemacht wurde. Ist aber auch wurscht jetzt :)

Ich möchte berichten, dass ich nun ziemlich beschwerdefrei bin. Hab keine Verdauungsstörungen mehr, keine Schmerzen, keinen Reizdarm, keine Angst :)

Ich bin histaminintolerant :schaem: das hat mich nach praktisch jedem Essen komplett aus der Bahn geworfen. Da sich das Histamin im Körper sammelt und bei Histaminintolerantz nur schwer abgebaut wird, kann das regelrechte Schübe auslösen mir Herzrasen usw. Dazu habe ich einen moderaten Vitamin D und B12 Mangel :)

Habe nun angefangen meine Ernährung umzustellen. Ist ganz schön schwer aber ich muss sagen, es geht mir jetzt nach einigen Tagen bereits viel besser :)

Wenn ihr fragen habt, her damit :D

Auf das Thema antworten

4 Antworten ↓
Danke1xDanke



3652
2
Ostsee
2527

Status: Online online
  12.02.2018 18:22  
Butterfly_31 hat geschrieben:
Hab keine Verdauungsstörungen mehr, keine Schmerzen, keinen Reizdarm, keine Angst :)

Butterfly_31 hat geschrieben:
Ich bin histaminintolerant :schaem:

Wie viele Monate hat es bis zu dieser Diagnose gebraucht und wieviele Ärzte haben das nicht erkannt? :shock:

:daumen: Sehr schön, dass du deine Erfahrung hier teilst. Vielleicht ermutigt es den einen oder anderen weiter zu suchen und es nicht als "psychisch bedingt" hinzunehmen. ;)

Butterfly_31 hat geschrieben:
Dazu habe ich einen moderaten Vitamin D und B12 Mangel :)

Da bringt das Umstellen der Ernährung nicht viel. Bei Vitamin D3 ruhig erstmal für 2-3 Monate täglich 10.000 IE nehmen und danach 5.000 IE täglich bis an dein Lebensende. Dazu Magnesium nicht vergessen, da es zur Umwandlung von Vitamin D in die aktive Form gebraucht wird.
B12 wäre der schnellste Weg Spritzen als Hydroxocobalamin oder Lutschtabletten mit 1000-5000mcg Methylcobalamin für 4-6 Monate.





140
6
24
  12.02.2018 21:29  
Phhu ich glaube es müssten so 2 1/2 Jahre gewesen sein. Das Problem ist, man kann es nicht wirklich testen. Ich habe einen grossen Darmcheck machen lassen. Da schickt man Stuhlproben in ein Labor und die messen da einige Werte und dann sieht man ob man zu viel Histamin im Körper hat bzw es nicht normal abbauen kann. Mein Wert war viel zu hoch. Seit ich stark histaminhaltiges komplett weglasse geht es mir viel besser. Jetzt muss ich die Darmschleimhaut wieder aufbauen, damit ich in Zukunft evtl doch ein bisschen was an Histamin vertragen kann :) ist nämlich sauschwer auf alles zu verzichten.. aber das macht alles nix ;) hauptsache keine Schübe mehr.

Wegen dem Vitaminmangel bin ich noch in der Infosammel phase :D da muss man leider auch aufpassen mit HIT. Aber ich werde bestimmt das richtige Präparat finden :) und :daumenhoch:



3652
2
Ostsee
2527

Status: Online online
  12.02.2018 21:37  
Butterfly_31 hat geschrieben:
Jetzt muss ich die Darmschleimhaut wieder aufbauen, damit ich in Zukunft evtl doch ein bisschen was an Histamin vertragen kann

Ein Mangel an B12, Folsäure und/oder Eisen kann sich sehr negativ auf die Darmschleimhaut, Magenschleimhaut, etc. pp. auswirken. Und dadurch wieder kann die Aufnahme von wichtigen Bestandteilen der Nahrung stark beeinträchtigt sein......



12316
7
11429
  12.02.2018 21:49  
Das erinnert mich an meine Hausärztin: Sie haben Eisenmangel.
Ich: ja, ich esse ja auch kein Fleisch, also noch nie.
Sie: Ich empfehle Leber, Blutwurst und Hülsenfrüchte.
Ich: ich esse auch keine Hülsenfrüchte.
Sie: Gut, das war's dann. Sie müssen mehr Nahrungsmittel mit Eisengehalt zu sich nehmen. Aufwiedersehen.
Ich: :idee irgendwie haben wir aneinander vorbeigeredet.
Beim Internisten eine Woche später bekam ich Infusionen, da ich leider aufgrund Eisenmangel einen körperlichen Zusammenbruch erlitt.
Ein Jahr später bei meiner Hausärztin: Sie haben Eisenmangel... das ganze Gespräch noch einmal. :roll: Die Verabreichung von Eisenpräparaten nutzt leider auch nichts, weil da meist Sorbit drin ist und das Zeug gleich wieder raus will. :seufzen

Freut mich, daß du jetzt weiter gekommen bist und wünsche dir, daß weiterhin alles gut geht.

Danke1xDanke

« Juhu ich freue mich Die Kraft der positiven Gedanken » 

Auf das Thema antworten  5 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

extreme Magenprobleme, Ernährung

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

9

2612

19.02.2014

Buchtipp Ernährung bei Reizdarm?

» Reizmagen, Reizdarm & Reizblase Forum

25

2371

04.03.2014

welche Ernährung bei Ansgt ?

» Medikamente bei Angst- & Panikattacken

8

2345

31.01.2009

Lebensstil.Ernährung.Was tut euch gut?

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

12

1448

04.03.2009

Angst , Panik > Ernährung

» Small Talk, Plauderecke & Offtopic

2

1069

08.10.2007


» Mehr ähnliche Fragen