158

Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
Hallo ich nehme folgendes Magnesium und das löst sich in Wasser wunderbar auf und schmeckt nach überhaupt nichts ich habe überhaupt keine Probleme damit ich habe mir ein kleiner Messlöffel aus der Apotheke besorgt da hat man zwei kleine Löffel einer 5 ml und die andere Seite 2,5 ml und angefangen habe ich mit zweimal pro Tag 2,5 ml um sicher zu gehen ob ich das Produkt auch Vertrage und jetzt die nächste Woche nehme ich dann zweimal 5 ml das müssten dann Ungefähr 800 mg pro Tag sein

https://diacleanshop.com/magnesiumcitra ... alitaet-47

Ich hatte am Anfang auch Angst dass es Klumpen wird oder eklig schmecken würde aber überhaupt nicht !
Und ich hatte mal eins aus der Apotheke das konnte man wirklich nicht trinken so eklig hat das geschmeckt dann ist das natürlich gut in deinem Joghurt aber es kann auch den Geschmack von Joghurt versauen LOL

11.12.2018 08:30 • x 2 #101


blue1979

238
3
115
Ich denke, ich hatte die letzten Tage einen infekt und daher einen Reizdarm. Magnesium war nun nicht der Auslöser, werde das nun aufdosieren und ja, ich habe gestern Nacht so tief durch geschlafen =) Heute morgen brauchte ich echt ne Zeit, um richtig wach zu werden. Wow, ob das am Magnesium lag, keine Ahnung.Sonst wach ich bei jedem Pieps meiner Kinder auf. Echt erholt geschlafen.

DAnke steve für den Tip. Ist natürlich besser als ein unlösbares Magnesiumpulver in Joghurt zu essen . Der fischige Nachgeschmack ist echt gewöhnungsbedürftig und ich werde die Kapseln zügig verbrauchen.

12.12.2018 19:59 • x 2 #102


Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
Naja mein lieber ich hatte vorher ein anderes Magnesium das war noch besser aber leider viel zu teuer da kam ich mit einer Packung zehn Tage und das immer 18,50 Euro:(
Das ist das Magnesium von Biocure !
Das teuerste was man in der Apotheke bekommen kann doch ich habe jetzt mit dem Pulver würd ich mal sagen genau den gleichen Effekt und mit 500 g komme ich viel länger damit ! Mal so über den Daumen bei 10g am Tag komm ich dann ungefähr 50Tage damit klar. Ich nehme morgens 5g und nochmals um 19h

13.12.2018 09:22 • x 2 #103


blue1979

238
3
115
wieviel mg Magnesium wären bei dir 5 g?
Das Blöde an vielen Nahrungsergänzungsmitteln ist, dass nur ein bestimmter % satz vom Körper effektiv aufgenommen wird und der Rest dann weiter ausgeschieden wird. Daher finde ich gut, dass du das Magnesium aufteilst. So soll der Körper wohl mehr verwerten können als eine grössere Tagesdosis. Auf youtube gab es einen Beitrag wo es ausgerechnet wurde: von 450 mg Einmaldosis Citrat (meine ich) werden ca 1/3 effektiv vom Körper aufgenommen (abh. von der Sorte). Nehme ich jedoch 3 kleinere Dosis von 200 mg verteilt, dann kann der Körper 50 % davon verwerten. Rest geht weiter in den Darm ...Ich probiere es daher mal in noch kleineren Portionen wie 100mg * 3 am Tag und probiere Magnesiumsöl auf der Haut aus (nur wegen Verspannungen).

Biocure, der Verzögerungseffekt ist natürlich super und dann entfällt die Berechnung oben Ist teuer...

13.12.2018 16:07 • x 1 #104


Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
Ja leider ist mir das Magnesium von Biocure Wirklich zu teuer aber es enthält zwei verschiedene Magnesium Arten was bei dem Citrat nicht der Fall ist

Also der Apotheker und auch die Firma hat mir gesagt 5 ml wären ungefähr 400 mg und davon würden ungefähr zwischen 70 % und 80 % vom Körper aufgenommen

Ich habe jetzt mal angefangen morgens 2,5 und einmal abends 2,5 mg d.h. zweimal 200 mg aber ich möchte in einer Woche auf 4 × 2,5 das wäre vielleicht noch besser.

Mein Arzt meinte auch eine Verteilung auf den ganzen Tag ist besser als einmal die ganze Portion oder zweimal eine große Portion also 4 × 2,5 ist besser als einmal zehn oder zweimal 5 mg

13.12.2018 16:19 • x 1 #105


Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
[quote="Steve Solitaire"]Ja leider ist mir das Magnesium von Biocure Wirklich zu teuer aber es enthält zwei verschiedene Magnesium Arten was bei dem Citrat nicht der Fall ist

Also der Apotheker und auch die Firma hat mir gesagt 5 ml wären ungefähr 400 mg und davon würden ungefähr zwischen 70 % und 80 % vom Körper aufgenommen

Ich habe jetzt mal angefangen morgens 2,5ml und einmal abends 2,5 ml zweimal 200 mg aber ich möchte in einer Woche auf 4 × 2,5ml das wäre vielleicht noch besser.

Mein Arzt meinte auch eine Verteilung auf den ganzen Tag ist besser als einmal die ganze Portion oder zweimal eine große Portion also 4 × 2,5 ist besser als einmal zehn oder zweimal 5 ml /quote]


Hallo hier war ein Fehler im Text ich hab das jetzt korrigiert das sind keine 2,5 g sondern Milliliter und auch keine 5 g sondern Milliliter! Entschuldigung für den Fehler!

Noch mal 2,5 ml in einem Messlöffel sind ungefähr 200 mg !
So ein Messlöffel bekommst du gratis in der Apotheke

14.12.2018 07:00 • x 1 #106


blue1979

238
3
115
Danke für die Info .Berichte doch mal in paar Wochen, ob du spürbare Verbesserungen mit Magnesium spürst .
Euch allen ein schönes Wochenende!

14.12.2018 08:22 • #107


Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
Zitat von blue1979:
Danke für die Info .Berichte doch mal in paar Wochen, ob du spürbare Verbesserungen mit Magnesium spürst .
Euch allen ein schönes Wochenende!



Ich habe jetzt schon spürbare Verbesserungen ich schlafe viel besser ich hab keine schlechten Träume mehr ich habe weniger Angst es geht mir ich würde mal sagen zwischen 40 und 50 % besser

14.12.2018 09:09 • x 2 #108


blue1979

238
3
115
Hallo Steve,
Hast du biocure Long Action Magnesium genommen mit verzögerungseffekt? Der infotext war sehr interessant und setze ich mal für Ostern auf meine Wunschliste..
Wahnsinn mit der angstreduktion, das wäre echt eine bessere Alternative zu den ganzen chemischen medis...Ich warte erst mal paar Wochen ab und ich denke, die Verbesserungen werden schleichend kommen da ich erst bei 50mg bin;)da ich seit fast 12 Monaten immerwieder Alpträume habe, bin gespannt, wie sich Magnesium auf meinen Schlaf auswirkt. Zink darf ich z.b nicht abends nehmen, davon bekomme ich so lebhafte Träume.

Euch allen ein schönes wochenende

14.12.2018 20:09 • #109


la2la2

la2la2


4339
2
3340
Zitat von blue1979:
Long Action Magnesium genommen mit verzögerungseffekt? Der infotext war sehr interessant und setze ich mal für Ostern auf meine Wunschliste..

Wozu? Einfach eine Flasche Mineralwasser nehmen, Tri-Magnesiumdicitrat reinkippen und über den Tag verteilt trinken..... kostet ein Bruchteil und wirkt genauso.

Zitat von blue1979:
da ich erst bei 50mg bin

50mg sind bei Magnesium eine homöopathische Dosis..... Oder hast du einen extrem sensiblen Darm?

Zitat von blue1979:
da ich seit fast 12 Monaten immerwieder Alpträume habe, bin gespannt, wie sich Magnesium auf meinen Schlaf auswirkt.

Sonst könntest du noch Melatonin ausprobieren. Oder Strophanthin (mit Magnesium und Kalium) - wirkt auch sehr ausgleichend.
Hast du nur Alpträume oder wachst du auch nachts auf?

Zitat von blue1979:
Zink darf ich z.b nicht abends nehmen, davon bekomme ich so lebhafte Träume.

Manch einer nimmt es extra für lebhafte Träume abends.....

14.12.2018 20:17 • x 1 #110


Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
Nein ich nehme jetzt seit einer Woche das Magnesiumscitrat !
Ich würde sagen das wirkt noch besser
Doch ich nehme dazu noch Vitamin D3 plus K2 und das denke ich nimmt mir etwas die Angst!
Und ich nehme schon seit zwei Jahren Omega drei sehr wichtig denke ich mal

Ich gehe mir jetzt zweimal 200 mg Magnesium zwei Wochen lang und dann 4 × 200 mg

Mit Magnesium kannst du überhaupt nichts falsch machen wenn du es nicht verträgst dann merkst du das wenn du Durchfall bekommst.
Mehr kann nicht passieren

14.12.2018 20:20 • x 2 #111


blue1979

238
3
115
Der tip mit Mineralwasser ist super, leider habe ich stark verkürzte Zwerchfellmuskeln und Bauchmuskeln und stosse daher schon per se zu oft Luft auf (egal Essen oder trinken). Daher trinke ich wieder nur Leitungswasser und habe dann "nur" noch kontrolliertes Luft aufstossen. Jahrelang falsche Sportart gemacht und nun verkürzte Vorderseite..vor 15 Jahren hatte ich Bandscheibenprobleme und danach find ich mit Aerobic, Fitness usw mit fleissig Bauchmuskeltraining an. Stretching komplett vernachlässigt und nun wieder Rückenprobleme. Aber immerhin 15 Jahre Ruhe gehabt Dagegen will ich mit Magnesium etwas dagegen arbeiten,dass zumindest die Bandscheiben gut genährt werden.
Ich habe einen Reizdarm und daher könnte ich nicht richtig sagen, ob ich nun magnesiumbedingt oder stressbedingt Durchfall bekomme (nur morgens). Bisher vertrag ich Magnesium 50mg super und werde das weiter aufdosieren.

Ich wache nachts leider oft auf, da über uns ein Kleinkind nachts oft schreit und der Vater einen lauten GAng hat (Schrittschall ist wohl schlecht). Ich hab es angesprochen, aber die jungen Eltern machten einen sehr desolaten Eindruck und Freunde werden wir nicht mehr.
Auf die IDee, dass andere Leute gern lebhafte Träume haben wollen, kam mir nicht in den Sinn DAfür soll ja Zink und Vit B6 gut sein. Ich selber kann luzide träumen (nur nachmittags) und finde das nicht spannend. Mein WUnsch ist es , durchschlafen und auch nicht mal an meine Träume erinnern.

Hat Magnesium Auswirkungen auf Kaliumspiegel? Da ich eher mal einen niedrigen Kaliumspiegel habe, muss ich schon schauen, dass die anderen Vitamine keine Kaliumräuber sind.

off topic Kalium
Ich glaube, dass Panikattacken und Stress den KAliumspiegel kurzzeitig runtersetzen und ich dann Extrasystolen im Minutentakt bekomme (harmlos aber doch sehr beängstigend, wenn es Adrenalinstösse sind) und bisher war ich dann in der Klinik und habe Kaliumtabletten bekommen. Ich frage mich, ob mein Körper diesen Kaliummangel auch selber kompensieren kann? Es gibt doch soviele Angstpatienten etc.und ich glaube nicht,dass darauf geachtet wird. MEin Hausarzt hat nie den Kaliumspiegel kontrolliert immer nur , ja, Adrenalinstoss,harmlos. Der tiefste WErt war in der Klinik 3,2 und da hatte ich schon innerhalb 2-3 Tage 12 Kaliumtabletten intus.Aber auch dieser Wert fand der Kardiologe ok und halt mehr Bananen essen. Das mache ich und seitdem keine Probleme mehr.
Ich frage mich,ob Panikattacken per se den Kaliumspiegel kurzzeitig runter setzen und der Körper würde es auch alleine regeln? Organisch ist bei mir alles in Ordnung.

Euch ein schönes Wochenende

Omega 3 steht schon lange auf meiner Liste...seit 10 Jahren. Ich esse kein Fisch und daher werde ich Leinöl mal ausprobieren oder Omega 3 Kapseln.

15.12.2018 14:43 • x 1 #112


la2la2

la2la2


4339
2
3340
Zitat von blue1979:
Der tip mit Mineralwasser ist super, leider habe ich stark verkürzte Zwerchfellmuskeln und Bauchmuskeln und stosse daher schon per se zu oft Luft auf (egal Essen oder trinken). Daher trinke ich wieder nur Leitungswasser und habe dann "nur" noch kontrolliertes Luft aufstossen.

Dann kipp das Magnesiumcitrat halt in Leitungswasser. Durch das Magnesium sprudelt eh die allermeiste Kohlensäure aus dem Mineralswasser raus. Es löst sich auch super in Leitungswasser.
Und dann einfach die 1,5l über den Tag verteilt trinken. Sollte man eh.

Zitat von blue1979:
Jahrelang falsche Sportart gemacht und nun verkürzte Vorderseite..vor 15 Jahren hatte ich Bandscheibenprobleme und danach find ich mit Aerobic, Fitness usw mit fleissig Bauchmuskeltraining an. Stretching komplett vernachlässigt und nun wieder Rückenprobleme.

Die Fehler hast du jetzt erkannt. Konsequenz: NICHT faul aufm Sofa liegen, sondern den GANZEN Körper GLEICHMÄßIG trainieren. Ob 2-3 verschiedene "Sportarten" pro Woche oder im Fitnesstudio ist egal. Aber auf keinen Fall jetzt nichts machen!

Zitat von blue1979:
Dagegen will ich mit Magnesium etwas dagegen arbeiten,dass zumindest die Bandscheiben gut genährt werden.

Dann nimm zusätzlich zum Magnesium noch 5.000IE Vitamin D3 täglich. Vitamin D3 und Magnesium wirken SEHR eng zusammen! Und Vitamin D3 ist sehr wichtig für die Knochen und VIELE andere Dinge im Körper.

Zitat von blue1979:
Mein WUnsch ist es , durchschlafen und auch nicht mal an meine Träume erinnern.

Kannst mal Melatonin ausprobieren.... Ich schlafe damit wie ein Stein tief und fest.

Zitat von blue1979:
Hat Magnesium Auswirkungen auf Kaliumspiegel? Da ich eher mal einen niedrigen Kaliumspiegel habe, muss ich schon schauen, dass die anderen Vitamine keine Kaliumräuber sind.

Ja, aber nur positive Wirkungen. Kalium fördert die Magnesiumaufnahme und Magnesium fördert den Kaliumtransport IM Körper.
Schütte in die Flasche Wasser zum Magnesium einfach noch 5g Kaliumcitrat =1,8g reines Kalium (1kg Magnesiumcitrat gibts beim Diacleanshop für 12Euro). Wenn du gesunde Nieren hast und 1,5l tägl. trinkst, kannst du Kalium nicht überdosieren.....

Zitat von blue1979:
Ich frage mich,ob Panikattacken per se den Kaliumspiegel kurzzeitig runter setzen und der Körper würde es auch alleine regeln? Organisch ist bei mir alles in Ordnung.

Ja tun sie, wenn du hyperventilierst..... Dann kommt zu viel Sauerstoff ins Blut --> wird "basisch" --> Kalium wird IN die Zellen transportiert ---> Kaliummangel im Blut.

Zitat von blue1979:
Omega 3 steht schon lange auf meiner Liste...seit 10 Jahren. Ich esse kein Fisch und daher werde ich Leinöl mal ausprobieren oder Omega 3 Kapseln.

Einfach im Supermarkt oder bei Rossmann, DM o.ä. kaufen. Ich nehme "Das gesunde Plus" 60 Kapseln für 2,95Euro - davon 2 Kapseln pro Tag und gut ist.


Falls das oben zu unübersichtlich ist - hier nochmal alles in Kurzform:
Ab sofort:
Flasche mit 1,5l Wasser (egal ob Leitungswasser oder Mineralwasser) nehmen und reinkippen:
mindestens 500mg reines Magnesium = 3g Tri-Magnesiumdicitrat mit 16% (das vom Diacleanshop z.B.)
5g Kaliumcitrat dazukippen (entspricht 1,8g Kalium; bei gesunden Nieren und ausreichend Flüßigkeitszufur unmöglich ne Überdosis zu bekommen)
Kapsel mit 5.000IE Vitamin D3 jeden Morgen/Vormittag nehmen

Alles LANGFRISTIG machen.....
In 1-2 Monaten bitte mal berichten, was sich geändert hat (oder früher, falls es Probleme gibt). Bin mal gespannt, ob das schon reicht, damit es dir deutlich besser geht, oder ob man vielleicht noch an anderen Stellen ansetzen muss.

15.12.2018 16:29 • x 1 #113


blue1979

238
3
115
Vielen lieben Dank für deine Tipps , MÜhe und Zeit. Die Idee mit der 1,5 l Flasche ist goldwert und da hätte ich kontinuierlich einen Magnesiumspiegel. Auch Dir Steve Solitaire vielen DAnk, ich profitiere hier im Forum unheimlich viel von den Erfahrungswerten anderer. Meine Ärzte interessieren sich für Vitamine überhaupt nicht.
Ich berichte in paar Wochen.. Euch ein schönes Wochenende

15.12.2018 18:43 • x 2 #114


Steve Solitaire

Steve Solitaire

269
1
275
Hab mal ne Frage an die Spezialisten ich nehme jetzt morgens 200 mg Magnesiumscitrat und komischerweise nach 2 Stunden habe ich beim ein Atmen ein leichter Herz Schmerz aber nur so paar Sekunden dann ist es wieder gut und dann abends um 19:00 Uhr nehme ich noch mal 200 mg und wieder nach 2 Stunden das gleiche Problem! Dann habe ich meinen Kardiologen angerufen und der hat gesagt Magnesium kann dem Herzen in so einer Dosis überhaupt nicht schaden im Gegenteil es könnte höchstens sein das ich es nicht Vertrage.

Komisch mit dem Magnesium aus der Apotheke von Biocure hatte ich das überhaupt nicht !?

Ich habe auch jetzt getestet habe einen Tag nichts genommen und da war kein Problem beim ein Atmen! Am Tag danach habe ich wieder 200 mg genommen und wieder das gleiche Problem es ist nicht schlimm aber trotzdem macht es mir natürlich Angst:(

21.12.2018 13:49 • #115


la2la2

la2la2


4339
2
3340
Merkwürdig..... habe ich noch nie was von gehört, dass Magnesium 2h nach der Einnahme für wenige Sekunden zu einem Zwicken in der Brust führt. Und dass es immer nach etwa 2h passiert.....

Schlimmes kann dabei nicht passieren. Nimm ruhig weiter, bis du es aufgebraucht hast und wechsel dann zu einer anderen Magnesiumform, da gibts viele zur Wahl. Magnesiumglycinat z.B. könnte eine gute Alternative zum Citrat sein. Und sonst halt weiter ausprobieren, bis du eine Magnesiumform gefunden hast, mit der du dich am besten fühlst.

21.12.2018 14:20 • x 1 #116


Ludmilla1984

6
1
1
Ich habe gestern mein blutbild erhalten, hatte vorher lange hochdosiert vitamin d genommen, nun lag der wert bei 60,9 ref. 20.0-70.0
Soll ich es jetzt absetzen?

23.12.2018 15:27 • #117


petrus57

petrus57

13424
154
7131
@Ludmilla1984

Wie viel hast du wie lange genommen? Und hat sich durch die Einnahme was gebessert?

23.12.2018 15:30 • #118


Ludmilla1984

6
1
1
Zitat von petrus57:
@Ludmilla1984

Wie viel hast du wie lange genommen? Und hat sich durch die Einnahme was gebessert?

10000 ie täglich. Ich bin dadurch fitter geworden und war morgens um 6 gut ausgeschlafen. Habs 4 monate genommen. Gestern hab ich es abgesetzt.

23.12.2018 15:37 • #119


Pinselspitze

Pinselspitze

136
3
86
Wenn du dich dadurch besser gefühlt hast, warum willst du es dann absetzen? Wenn du wegen der Höhe ein ungutes Gefühl hast, könntest du ja auf 5000 ie täglich runtergehen, aber komplett absetzen würde ich es nicht...

23.12.2018 15:42 • x 2 #120




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag