5

AngstfreiSteve
Hallo ihr Lieben,

das mit der Angst ist ja so ne Sache ne? Ich hatte 2 Jahre eine Angststörung mit Panikattacken. Seit dem habe ich sehr viel über Angst gelernt und auch, wie ich sie überwinden kann. Wichtig ist erstmal das Wissen, zu verstehen, was da eigentlich los ist.

Was ist Angst und wie entsteht sie? Angst ist in erster Linie eine Energie im Körper, aber auch ein natürlicher Impuls, der dem Überleben dient. Bei einer Gefahr haben wir Angst, damit der Körper die Programme von Kampf, Flucht oder "Todstellen" im Körper aktiviert. Im Falle einer Gefahrensituation (und die ist für jeden sehr individuell) lernt der Körper sozusagen, dass bei dieser Situation Kampf, Flucht oder Todstellen angesagt ist. Beobachtet mal eure Symptome bei euren Situationen! Sie dienen immer entweder dem Kampf, der Flucht oder dem Todstellen oder alles zusammen

Die Angst entstand, als ich eine schlimme Erfahrung gemacht habe, sozusagen ein Konflikt, ein traumatisches Ereignis. Dieses Ereignis speichert der Körper in Moment des Geschehens mit allen Sinnen (Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen, Sehen) ab.
Dann wenn wieder eine ähnliche Situation kommt, auch wenn wir nur daran denken, dann aktiviert unser Körper wieder die Programme, die er bei der ursprünglichen Situation gelernt hat. Schon haben wir wieder Herzrasen (Körper fährt das ganze System hoch, um z. B. zu kämpfen), schwitzige Hände, meist müssen wir auf Klo, damit der Körper leichter wird, um besser zu rennen oder zu kämpfen, usw. Es sind alles im Grunde Archaische Programme, die uns Menschen schon seit sehr sehr langer Zeit dienen.

Wir dürfen wieder lernen mit diesen ganzen Dingen umzugehen! Das Problem sind auch unsere Gedanken. Oft sind Ängste nicht wirklich gerade in der Realität da, sondern nur in unserem Kopf. Dadurch, dass wir uns Dinge vorstellen lösen wir eben auch wieder die gleichen Programme im Körper aus, weil der Körper denkt, dass es schon wieder losgeht, obwohl real gar nichts los ist.

Der Schlüssel ist jetzt die erlebten Erfahrungen mit neuen positiven Erfahrungen im Gehirn zu überschreiben. Das schaffen wir, indem wir uns unseren Ängsten aussetzen und die Erfahrung machen, dass jetzt alles ok ist. Das kann manchmal Schritt für Schritt sein, manchmal auch mit der "Holzhammer-Methode".

Depression ist letztendlich auch nur eine Diagnose für bestimmte Symptome. Wenn wir ständig "Gefahrensituationen" ausgesetzt sind (das kann auch der böse Nachbar sein oder der Chef), dann kommen wir ständig in diesem Angstkreislauf, weil wir Angst vor den Situationen haben, die vielleicht wieder kommen werden (böser Nachbar oder Chef), das ist dann die Angst vor der Angst. So sind wir immer mehr in Angst und werden depressiv, weil wir da nicht raus kommen und meinen es gibt keinen Ausweg. Aber es gibt Wege daraus!

Angst ist eine Energie, die fließen möchte. Halten wir sie fest, indem wir sie nicht akzeptieren, so kann sie nicht fließen und bleibt im Körper.
1. Schritt ist also die Angst mit allem was dazu gehört anzunehmen, zu akzeptieren. Lass sie da sein, lass sie fließen.
Alles darf sein!
2. Schritt: achte auf deinen Atem. Versuche bei Angst tief ein- und auszuatmen. Dabei geht es dir schon viel besser.
3. Schritt: fange an mit achtsamkeitsbasierter Meditation. Das muss nicht immer nur auf einem Meditationskissen sein, sondern kann auch einfach das sein, was du gerade tust! Wenn du im JETZT bist, das tust was du tust, ohne es zu bewerten oder zu analysieren, dann ist das auch eine Art Meditation. Wenn Gedanken oder Emotionen kommen, dann lass sie einfach kommen, beobachte sie nur und lass sie wieder gehen, danach konzentrierst du dich wieder auf deine Sache.

Ist das verständlich? Ich hoffe, ich habe es einigermaßen gut erklärt. Es sind auch meine Erfahrungen und meine Sichtweisen. Aber ich wollte es einfach hier mal loswerden und hoffe es hilft dem einen oder anderen. Passend zum Thema ist unser Herzensprojekt, meine Frau und ich veranstalten am 18.-27. Oktober 2019 den 1. Deutschen Online Kongress zum Thema Angst kostenlos. Falls es euch interessiert, googlet einfach nach angstfrei-revolution

Alles Liebe
Steffen

24.09.2019 01:29 • 24.09.2019 #1


5 Antworten ↓


soleil
Das hört sich ja alles erst mal sehr gut an. Auch der Online-Kongress ist kostenlos.
Habe mir mal die Website dazu angeschaut.
Ist übrigens sehr schön gestaltet.
Also es referieren viele Fachleute auf diesem Online-Konkress, Fragen können gestellt werden, es gibt Interviews etc. pp.
Nur wo ist der Haken? Das alles kostet Geld, auch machen die Fachleute das bestimmt nicht gratis.
Heutzutage gibt es nichts mehr nur kostenlos.
Wer sich zum newsletter anmeldet, bekommt sogar kostenlos ein E-Book von dir, das sonst 19 Euro kosten würde.
Ist Sinn und Zweck dieses kostenlosen Online-Kongresses anschliessend irgendwelche kostenpflichtige Seminare etc. an den Mann/die Frau zu bringen?
Sorry die Frage, aber mich macht das alles stutzig.

24.09.2019 03:21 • x 2 #2


AngstfreiSteve
Hey Soleil,

ja es ist für den Kongresszeitraum vom 18.-27. Oktober 2019 alles kostenlos! Ja es steckt sehr viel Arbeit, Zeit und Geld in diesem Projekt. Dein Misstrauen ist total ok

Aber mir ist dieses Thema zu einer Herzensangelegenheit geworden, weil ich selbst an einer Angststörung litt und mit den vielen armen Menschen mitfühle, die jetzt auch in ihren Ängsten gefangen sind. Durch diesen Kongress kann man wirklich angstfrei werden! Das krasse (deswegen nenne ich es auch Angstfrei-Revolution) ist, dass hinter der Angst etwas richtig großes wartet. Es ist wirklich, wie ein Schatz, der geborgen werden will.

Außerdem finde ich dieses Tool des Online Kongress so cool, dass ich eines Tages, wie ein Ruf aus meinem Inneren, mich dafür entschieden habe, diesen zu veranstalten. Und es ist so schön, was alles auf dieser Reise passiert ist. Ich habe unglaublich viel über mich und meine Ängste gelernt, ich habe so tolle Interviews mit den Experten geführt und mich persönlich total weiter entwickelt. Und ich kann Menschen in meiner Umgebung jetzt in ihrer Energie mit hochziehen und ihnen Mut machen.

Meine Frau und ich hoffen natürlich (jetzt kommen wir zum Geld), dass ganz viele unser Kongresspaket kaufen, wenn sie die Interviews dauerhaft sehen möchten, wenn sie sie als Mp3 herunterladen möchten oder wenn sie die vielen Bonis der Experten haben möchten.Oder auch, wenn sie unsere Arbeit wertschätzen. Die Experten profitieren in dem Sinne, dass sie eine große Bühne bekommen und für 1 Stunde ihre Expertise teilen können. Dadurch werden die Menschen dann auf sie aufmerksam und folgen ihnen evtl.

Ich habe dazu auch ein kurzes Video gemacht, indem ich kurz erkläre, was eigentlich ein Online Kongress ist.

24.09.2019 20:34 • #3


yellowBag
Zitat:
Aber mir ist dieses Thema zu einer Herzensangelegenheit geworden, weil ich selbst an einer Angststörung litt und mit den vielen armen Menschen mitfühle, die jetzt auch in ihren Ängsten gefangen sind.


Toll , wirklich. Weil du mit den armen Menschen mitfühlst , bastelst du eine " Angstfreie Revolution" und versuchst damit
letzendlich Geld zu verdienen?
Alles was du in deinem Eingangsbeitrag geschrieben hast, ist durchaus richtig, aber ist keine neue Erkenntnis, kann man
hier im Forum - oder im Internet schon alles vielfach nachlesen - Kostenfrei.
Therapeuten gibts auch noch - kostenfrei.
Kongress-Paket kaufen klingt nicht so seriös.

@Psychic-Team ist derlei Werbung hier eigentlich erwünscht?

24.09.2019 21:21 • x 2 #4


AngstfreiSteve
Alles darf, nichts muss!

Der Kongress ist kostenlos! Gebündeltes Wissen! Und er ist eine ganz tolle Möglichkeit zur Selbsthilfe, weil ich weiß wie schwierig es ist einen Therapeuten zu bekommen. Keiner muss irgendwas kaufen. Ich möchte dieses ganze Wissen teilen und habe es eben "Angstfrei Revolution" genannt

Schau es dir an, schaden kann es dir nicht

24.09.2019 21:46 • #5


Vielen lieben Dank, man denkt immer man ist allein mit dem Thema dabei gibt es so viele Menschen die mit Angststörung und Panikattacken zu kämpfen haben. Ich hab auch öfters das Gefühl ich bin auf mich alleine gestellt und komm aus diesem "Angst Kreislauf" nie wieder raus. Aber dann seh ich solche Beiträge und bin froh darüber nicht alleine zu sein undl Vorallem das es nette Menschen geben die ihre Erfahrungen und Erfolge teilen

24.09.2019 21:56 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag