» »

201705.12




Ja eigentlich ist alles gut.
Läuft ziemlich derzeit bei mir, in allen Belangen. :-)
Dennoch mach ich mir ( eigentlich total sinnlos) Gedanken das ich mein Ziel wieder nicht erreiche.
Zu Jahresbeginn war es mein Ziel eine Beziehung zu finden.
Ich weiß hört sich total bekloppt an, wie den finden...? Geht doch gar nicht. Sowas muss man doch auf sich zukommen lassen! Da hilft Kopfzerbrechen überhaupt nichts, im Gegenteil das macht unsicher.
Wahrscheinlich hab ich damit meine frhse schon so halb beantwortet^^
Nur die Gedanken sind da... :( ich wills eigentlich gar nicht, aber kann es nicht auf meiner birne bekommen.
Wahrscheinlich weil ich schon immer allein bin, das wohl die Ursache für die Gedanken.
Aber was soll ich dagegen tun, erzwingen bringt ja nichts.
Abwarten, wohl die beste Option.
Das aber nicht gerade meine Stärke.
Bin ein Mensch der Aufgaben nicht gern lang rauszögert, aber ob man das als Aufgabe Bezeichnen sollte, wohl nicht?!

Was mach ich nun gegen die doofen Gedanken?

Auf das Thema antworten


  05.12.2017 21:34  
Hallo,
also ich weiß es von mir, dass wenn man krampfhaft sucht, findet man meistens nichts. Ich date gelegentlich Männer, bis jetzt-tote Hase. Als Ziel bis dann und dann jemanden zu finden finde ich unrealistisch. Wie Du selber ja erkannt hast: entweder kommt's oder kommt eben nicht. Und ja Geduld ist da A und O bei der Sache. Und immer locker rangehen, wenn die Frauen spüren, dass Du bedürftig bist, schreckt es ab. Viel Glück! :wink:



  05.12.2017 21:54  
War ich ja gar nicht so verkehrt^^
Naja dann muss ich wohl weiter warten auf mein Glück.
Da hilft wohl nichts, außer ruhig zu bleiben.
Und ja das mit dem bedürftig wirken, hat mir schon vieles durchtrieben.
Das Problem war, woher sollte ich auch Erfahrung haben..! Hatte ja noch keine Beziehung.
Aber jeder hat ja mal angefangen, also kann ich ja nicht der einzige sein der sich da doof angestellt hat:-)
Musste ich meine Lehren draus ziehen. Vielleicht wird es bei der nächsten irgendwann mal besser



6
Lux.
5
  08.12.2017 16:53  
Hallo Stoppelbart,
ich weiss was Du meinst,ich weiss was Du fühlst,ich weiss wie Du reagierst......nicht weil ich ein besserwisser sein will/soll,weil ich in der gleichen beschissenen Situation bin.
Ich hab alles.Job,Geld,Haus ,Kind (ok pubertät ist schon hefftig) und nur mein Rücken nervt.
Ich hatte eine tolle Freundin,wie ich schon beschrieben hab,die 9 Monate in Bruch ging.
Ich hab mich im Fitness auf den allerletzten Platz beim Indoor cycling gesetzt, meine Fresse sah ich manchmal im Spigel,und hätte ( auch heute noch) kotzen können.Jede/er lud mich ein,nach vorne zu kommen,es waren so 25 bis 30 Leute alle nett,höfflich.
Doch ich zog mich zurück ,redete mir ein ,dass keiner mit mir Bekanntschaft machen will.Doch es waren über 60 Hände die sich ausstreckten,doch ich bin/war zu blöd irgend eine Hand zu nehmen, und mich wieder vollwertig zu fühlen.
Es sind keine doofen Gedanken.Jeder Gedanke ,ob gut oder Schlecht ,hat die berechtigung zu existieren.Es liegt NUR AN UNS was wir as den Gedanken schöpfen.Ich hab mal einen im Facebook den Biyon Kattilathu,Sau gut und hat mit allem Recht.Ich lade jeden ein den auf Facebook zu folgen.
Das Buch " Bevor du dich erschiesst lies dieses buch " .ABER, das grosse ABER, wie bekommst Du Stoppelbart und ich ,das in unser Hirn ,und wie könnten wir das in unserem Leben umsetzen? Das ist ,finde ich die Schlüssellösung,da kann Man(n)/ Frau noch soviele Bücher,Seminare und Psychos lesen und machen,das können wir nur alleine hin bekommen.Und solange der berühmte KLICK nicht kommt ,geht's uns beiden im neuen Jahr beschissen weiter.Ich kanns hier schreiben,aber anwenden ,und das zu einem Teil meines Lebens machen,das kann ich beim besten Willen nicht,und das ist zum Kotzen....( tschuldigung für die Worte)



  08.12.2017 17:15  
Ja das stimmt Wohl, da kann man viel lesen.
Ändern wird sich da nur geringfügig was.
Tja hab meine dezeitige Lage akzeptiert, was anderes bleibt einem ja auch nicht übrig.
Irgendwas erzwingen zwecklos!

Wie du geschrieben hast, man hat alles ist aber nicht glücklich damit.
Ich könnte auf so viel stolz sein, aber bin es nicht.
Ich war der beste Schüler meiner Schule/ Landkreis, hatte dafür fast keine Freunde und soziale Kontakte...
Was mir heute zum Nachteil wird....!
Es gibt viele schlimme Krankheiten, aber für mich ist die schlimmste Einsamkeit.
Aber mittlerweile kenne ich es nicht anders.
War schon immer so, und so sehr ich mich nach Wärme und Geborgenheit sehne, was soll ich den machen.?
Irgendwas erzwingen zwecklos.



6
Lux.
5
  08.12.2017 17:38  
Ich war auch naja nur 2. aber mein Freundeskreis in der Jugend war riesig.Ich bin mit 45 das gegenteil wie früher, weil ich viel erlebt hab,und das Negative hat gesiegt.
Wenn einer vor 20 Jahren ,mir meine Zukunft so beschrieben hätte ,würd ich sagen du spinnst ,schau mich an.
Warum bist du einsam? geh raus,schenk ein Lächeln, hilf einer/einem über die Strasse oder gib einfach mal was positives von Dir, es gibt auch Negative Rückmeldung.Fang einfach mit dem Einkaufen an,die verkäufer oder Verkäuferin, hier spielt keine Rolle ob mann oder Frau
schenk der person mal ein positives Lächen, oder einen Blick.
Es ist SO EINFACH ,doch leider auch SO SCHWER.
ich wünsche uns alles Gute ,nur wir können es ändern.Also Mut ,zur veränderung ,und raus in den Alltag

Danke1xDanke

« EMDR-Therapie, hat jemand Erfahrungen? Fahrkarte zur Tagesklinik » 

Auf das Thema antworten  6 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Mit sich zufrieden und trotzdem einsam

» Einsamkeit & Alleinsein

6

1228

25.03.2010

Zufrieden unzufrieden

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

26

1521

13.08.2015

Angstfrei und zufrieden

» Erfolgserlebnisse, Tipps & Selbsthilfe Ratgeber

10

594

27.02.2018

Nie mit etwas zufrieden

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

14

344

30.05.2018

mit nichts zufrieden-> dauermüde usw

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

13

596

26.05.2015







Angst & Panikattacken Forum