Pfeil rechts
4

Hallo....bin neu im Forum und habe die Hoffnung auf ein paar gute Tipps, wie ich am Besten meinen besten Freund in seiner Depersonilations-und Derealisationsstörung unterstützen und auffangen kann ohne ihn zu bedrängen oder weiter zu verängstigen. Kennen uns seit zwei Jahren und sind sehr vertraut miteinander. Ich bin in seinem Umfeld die einzige, der er vertraut und der er sich öffnet. Nur macht es mich einfach unglaublich traurig, wenn auch ich ihn manchmal einfach nicht erreichen kann und er in sich selbst so verloren scheint. Er weiss, dass ich zu jeder Tages- und Nachtzeit für ihn da bin , wenn er mich braucht, aber es gibt auch Zeiten, in denen ich wahnsinnig wütend werde ( und ihn am Liebsten schütteln würde), obwohl ich natürlich weiss, dass er mir nie bewusst weh tun würde. Manchmal ist es einfach schwer auszuhalten. Gibt es vllt. Hier Freunde, Angehörige , die selbst Erfahrungen in diesem Thema haben?
Lieben Dank

20.08.2017 21:41 • 21.09.2017 #1


7 Antworten ↓


Depersonalisation/Derealisation.
1) man steht neben sich selbst , ist wie gelähmt , hat weiche Knie
2( man fühlt sich wie "im falschen Film" , "das bin nicht ich"
So läuft eine Panikattacke ab .
Falls hier überhaupt Hilfe möglich ist - meistens ist es besser einfach nur da zu sein und mit dem Freund zusammen ruhig abzuwarten bis der Anfall vorüber ist - kann der Betreffende ( wenn er dazu in der Lage ist) alles um sich herum aufzählen , was er gerade sieht oder hört , damit er wieder in der Gegenwart ankommen kann .
Das muss er aber selbst entscheiden , wann er soweit ist.
Alles Andere kann unheimlich nervig sein und nützt u.U. gar nichts .
Einfach nur da sein ist meistens besser .

21.08.2017 12:47 • x 1 #2



Depersonilation Umgang mit Betroffenen?

x 3


Danke für die Rückmeldung. Haben jetzt einen Termin in Mainz in der Uniklinik. Hoffe, dass er dort in hilfreiche Hände kommt.

21.08.2017 17:06 • x 1 #3


Ja is klar... was ist denn dein Problem? Halt dich doch bitte einfach zurück, statt dumme Kommentare zu geben.

21.09.2017 21:21 • x 2 #4


Bitte bleibe sachlich.
Es ist normal das Beteiligte die Sache banalisieren, bzw. Nicht wahrhaben wollen.
Deswegen mein gutgemeinter und hilfreicher Ruck an Dich.
Jemand mit den von Dir geschilderten Problemen wird Dir niemals eine glückliche Beziehung schenken können. Besser du kapierst das schnell. Ich meine es nur gut mit Dir.

21.09.2017 21:29 • #5


Angor
Fallt bitte nicht auf diesen Spinner rein, er wurde schon als Troll der Moderation gemeldet.

21.09.2017 21:33 • #6


Ach so ? Und was genau ist falsch an meiner Diagnose ?

21.09.2017 21:34 • #7


Angor
Trollst Du jetzt in jedem Thread rum? Lass die User doch in Ruhe Du Spinner!

21.09.2017 21:37 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag