Pfeil rechts
997

life74
Natürlich geht das wieder weg. Sei froh, dass du deinen Körper spürst. So siehst du was du geleistet hast.

14.01.2021 15:35 • x 1 #601


Calima
Zitat von Lottikarotti:
Ich habe an der linken Taille echt fiese Schmerzen beim hoopen.


Über meinen rechten Hüftknochen verläuft ein 15cm langer und 2cm breiter fetter Bluterguss . Den Bauch zieren diverse blaue Flecken. No pain, no gain .

Ich habe heute morgen die Challenge angetreten, bei extremem Glatteis draußen laufen zu gehen. Es hat unfallfrei funktioniert, wenn auch in einer unterirdischen Zeit. Solange alles so gefroren bleibt, werde ich aber wohl lieber wieder aufs Laufband ausweichen.

14.01.2021 16:02 • x 1 #602



Bewegen gegen die Angst - Auf gehts!

x 3


Lottikarotti
Zitat von Calima:
Über meinen rechten Hüftknochen verläuft ein 15cm langer und 2cm breiter fetter Bluterguss . Den Bauch zieren diverse blaue Flecken. No pain, no gain .Ich habe heute morgen die Challenge angetreten, bei extremem Glatteis draußen laufen zu gehen. Es hat unfallfrei funktioniert, wenn auch in einer unterirdischen Zeit. Solange alles so gefroren bleibt, werde ich aber wohl lieber wieder aufs Laufband ausweichen.

Da bist du aber echt hart im nehmen, und ich dachte schon das ich nicht so doll schmerzempfindlich bin

14.01.2021 17:57 • x 1 #603


Acipulbiber
Zitat von Lottikarotti:
Hat hier auch jemand so dolle Aua von dem Hullahoop? Ich habe an der linken Taille echt fiese Schmerzen beim hoopen.Geht das mal wieder weg ? Bekomme ich dann Hornhaut an der Taille

Dann dürfte meine Taille bzw Hüfte nur noch aus Hornhaut bestehen.
Das geht bestimmt weg. Schmerzen oder blaue Flecken hatte ich nicht

14.01.2021 19:52 • x 1 #604


kiba
Mein Reifen ist gestern angekommen. Erste Beobachtung: Alle meine Kinder können damit spielend leicht hulahoopen, zweite Beobachtung: ich nicht.

14.01.2021 23:33 • x 6 #605


Hat jemand von Euch Erfahrung mit Fitness Channel wie pure life oder Gynmondo? Das kostet Geld aber ich frage mich, ob es besser angeleitet wird als freie youtube Videos ?

Fazit 3 te Woche:
Mein Körper gewöhnt sich nach 1 Jahr Pause , täglich 1 Stunde leichtes Figurtraining (Mix aus Pilates, Seniorengym,Yoga,Cardio) zu machen und wehrt sich nicht mehr so stark. Ich bin am Austesten, welche Uhrzeit am Besten ist.
Bisher habe ich keinen Plan und Ziel ausser mehr Beweglichkeit. Auf Dauer will ich etwas mehr Kraft im Rücken aufbauen ohne Geräte.

neues Ziel für die nächsten 2 Wochen: täglich abends 5 Min Nacken/Schulter dehnen und 1,5 Stunden Seniorengymnastik am Tag verteilt auf 2 Einheiten.

15.01.2021 17:13 • x 1 #606


Calima
Zitat von blue1979:
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Fitness Channel wie pure life oder Gynmondo?


In jedem Fall brauchst du ein schnelles und stabiles WLan. Obwohl man zumindest bei Gymondo die Qualität einstellen kann, kann das ansonsten nerven, wenn das Video dauernd lädt, während man wartet.

Ich hab's mal getestet, aber ich kann einfach nicht gut leiden, wenn mir jemand sagt, was ich zu tun habe . Deswegen belege ich auch im Fitnessstudio keine Kurse. Mein Yogalehrer ist die einzige Ausnahme, aber der ist auch sehr speziell. Aufgrund seiner Basisarbeit ertrage ich z.B. auch Mady Morrison in den Yoga-Videos ganz gut, aber das war's dann auch mit angeleiteter Bewegung bei mir.

Meine Freundin kriegt Gymondo von ihrem Arbeitgeber bezahlt und ist sehr happy damit. Sie hat ihre Lieblingstrainer und macht das regelmäßig. Es gibt ja wohl öfter mal günstige Probeabos, vielleicht wäre das ein Weg, rauszufinden, ob's dir taugt.

15.01.2021 18:13 • x 1 #607


Danke für den Hinweis mit dem WLan. Das könnte ein Knackpunkt sein. Ich schaue mir paar Probe Abos an.

15.01.2021 20:52 • #608


Phaedra
Guten Morgen! Bin wieder zurück an der Lauf-Front. Nachdem ich die ganze Woche Zahnprobleme hatte und mit Homeoffice, Homeschooling und Homekindergarten gesegnet bin, hab ich gestern mein Zeug gepackt, dem Holden offiziell die Verantwortung für den Nachwuchs übers Wochenende übertragen, mich in den Zug gesetzt und in meine Heimat gefahren. Allein, ganz allein hier - herrlich.
Aber echt extrem kalt. Das Thermometer zeigt minus 11, und anfangs waren meine Hände Eiszapfen, bis die Durchblutung besser geworden ist. Ich hab zwar Winter-Laufbekleidung, aber für arktische Temperaturen ist das Zeug dann doch nicht gedacht
@Calima als Lauf-Expertin und andere Läufer hier: welche Winter-Ausrüstung tragt ihr zum Laufen bei solchen Temperaturen?

16.01.2021 09:32 • x 2 #609


Calima
Zitat von Phaedra:
welche Winter-Ausrüstung tragt ihr zum Laufen bei solchen Temperaturen?

Thermolaufhose und entweder Fleecepulli mit dünnem Windbreaker (bei Wind) oder normales langärmeliges Laufshirt mit einer federleichten Daunenjacke. Dazu dünnen Laufschal, Laufhandschuhe und Laufmütze. Manchmal auch statt Mütze eine Sturmhaube, die über den Mund geht und die eiskalte Luft etwas bricht.

16.01.2021 09:38 • #610


Annalehna
in der Natur ist es natürlich immer am besten,habe mir dennoch einen hometrainer bestellt.....

16.01.2021 09:54 • x 2 #611


hereingeschneit
Also ich habe Jeans, Pulli, dicke Winterjacke, Mütze und Handschuhe an, aber ich gehe auch und laufe nicht

16.01.2021 10:15 • x 2 #612


Schlaflose
Wenn es weit unter 0 Grad ist, laufe ich nicht. Ich habe nicht die entsprechende Laufkleidung und es macht mir keinen Spaß. Ich gehe dann lieber zum Walken. Ich weiß aber nicht, ob ich heute los soll, denn es ist alles komplett vereist, weil gestern der Schnee durch die Sonneneinstrahlung anfing zu schmelzen und durch den Frost heute nacht wieder gefroren ist. Ich habe nicht das entsprechende Schuwerk dafür.

16.01.2021 12:09 • x 1 #613


Calima
Zitat von Annalehna:
in der Natur ist es natürlich immer am besten,habe mir dennoch einen hometrainer bestellt.....


Meine persönliche Erfahrung ist, dass man als Anfänger und/oder erklärter Sportmuffel wie ich die äußeren Widerstände so gering wie möglich halten muss. Am Anfang war für mich DRAUSSEN eine viel zu große zusätzliche Herausforderung: Zu warm, zu kalt, zu nass, zu windig, zu dunkel, zu einsam...Es war schon mühsam genug, den Schweinehund täglich aufs Neue zu erschlagen. Da waren die Geräte daheim sehr hilfreich.

Zitat von Schlaflose:
denn es ist alles komplett vereist,

Das Problem habe ich aktuell auch. Vorgestern bin ich unter Einsatz meines Lebens trotzdem gelaufen, aber heute habe ich dann doch das Laufband vorgezogen. Bei offener Wintergartentür hatte ich dann beinahe ein Draußen-Gefühl, wenngleich das Laufband-Laufen immer deutlich weniger anstrengend ist. Da hab' ich ein viel höheres Tempo bei gleicher Pulsbelastung, weil ich zum einen ja nur auf der Stelle renne und zum anderen meinen Körper nicht auf unebenem Boden ausbalancieren muss. Trotzdem bin ich mittlerweile lieber im Freien unterwegs.

Neben 8 Kilometer Rennen habe ich auch schon eine halbe Stunde Hulahoop hinter mir - immer abwechselnd links- und rechtsrum Dafür wird das Rudergerät gerade sehr stiefmütterlich behandelt und auf Yoga habe ich auch keinen Bock.

Ich würde wahnsinnig gern mal wieder Bouldern oder Klettern gehen, ist aber leider beides nicht drin.

Jedenfalls spüre ich im Moment sehr deutlich, wie der Sport meine Laune oben hält - auch wenn ich keinen Tag Lust habe, damit anzufangen.

Ich wünschte, ich würde zu den Leuten gehören, die ohne Sport nicht leben können und von Schokolade nicht zunehmen . So ist es halt ein tägliches mich-in-den-Hintern-Treten. Wobei mir die Wohlgefühle, die mir das Tun beschert, ja außerordentlich gut gefallen. Ich hätte sie halt nur gern mit weniger Aufwand - aber wer nicht?

16.01.2021 13:24 • x 1 #614


Phaedra
Zitat von Calima:
Thermolaufhose und entweder Fleecepulli mit dünnem Windbreaker (bei Wind) oder normales langärmeliges Laufshirt mit einer federleichten Daunenjacke. Dazu dünnen Laufschal, Laufhandschuhe und Laufmütze. Manchmal auch statt Mütze eine Sturmhaube, die über den Mund geht und die eiskalte Luft etwas bricht.

Ok, ich denke, ich sollte aufrüsten Aktuell laufe ich mit Thermohose, langärmeligem Shirt und dünner Laufjacke mit Kapuze. Also wirklich dünn.
Alles in allem geht es, weil mir generell selten kalt ist, aber die Eisfinger heute waren schon unangenehm. Bisher wusste ich nichtmal, dass es Laufhandschuhe gibt... Normalerweise laufe ich im tiefen Winter im Studio am Laufband, aber der Lockdown machts möglich. Oder nötig
Inzwischen bleibt auch der Puls weiter unten als noch vor drei Wochen. Das ist prinzipiell mal positiv, bis auf die Tatsache, dass der Kalorienverbrauch ebenfalls sinkt Muss wohl kilometertechnisch auch aufrüsten...

16.01.2021 13:38 • x 1 #615


tuffie 01
Heute eine Stunde spazieren halbe Stunde Yoga, uch fühle mich gut

16.01.2021 13:44 • x 2 #616


Calima
Zitat von Phaedra:
Muss wohl kilometertechnisch auch aufrüsten...

Oder tempomäßig. Wenn ich normal arbeite, muss ich vor Unterrichtsbeginn laufen, weil ich sonst meinen Lehrkörper nicht mehr bewegt kriege. Das bedeutet, dass ich spätestens um 5.00 Uhr auf der Piste sein muss.

Dann kann ich eine Stunde laufen. Mehr Zeit würde bedeuten, noch früher aufstehen zu müssen - und das gelingt mir bestenfalls im Sommer einigermaßen geschmeidig. Deswegen habe ich für mich die Stunde als fixe Zeit, innerhalb derer ich dann die Belastung übers Tempo reguliere. An arbeitsfreien Tagen geht es dann auch über Strecke.

Zitat von Phaedra:
Inzwischen bleibt auch der Puls weiter unten als noch vor drei Wochen.

Na, das ist doch super! Das Tolle am Sport ist halt echt, dass er wirkt .

Zitat:
Heute eine Stunde spazieren halbe Stunde Yoga, uch fühle mich gut

Cool! Noch eine, die dran bleibt!

16.01.2021 13:45 • #617


Schlaflose
Zitat von Calima:
wenngleich das Laufband-Laufen immer deutlich weniger anstrengend ist.


Bei mir ist es genau das Gegenteil. Ich finde das Laufen auf dem Laufband wesentlich anstrengender. Ich habe es im Studio ein paarmal probiert. Mehr als 15 Minuten schaffe ich nicht. Draußen kann ich bis zu 1,5 Stunden laufen.

16.01.2021 13:58 • x 2 #618


Phaedra
Zitat von Calima:
Oder tempomäßig. Wenn ich normal arbeite, muss ich vor Unterrichtsbeginn laufen, weil ich sonst meinen Lehrkörper nicht mehr bewegt kriege. Das bedeutet, dass ich spätestens um 5.00 Uhr auf der Piste sein muss.Dann kann ich eine Stunde laufen. Mehr Zeit würde bedeuten, noch früher aufstehen zu müssen - und das gelingt mir bestenfalls im Sommer einigermaßen geschmeidig. Deswegen habe ich für mich die Stunde als fixe Zeit, innerhalb derer ich dann die Belastung übers Tempo reguliere. An arbeitsfreien Tagen geht es dann auch über Strecke. Na, das ist doch super! Das Tolle am Sport ist halt echt, dass er wirkt .


Ich laufe den Kilometer momentan in durchschnittlich 6:30 Minuten. Wenn ich tempomäßig anziehe, komm ich ins Hecheln Lieber noch eine Zeitlang das Tempo halten und die Strecke verlängern, dann kann ich erfahrungsgemäß kürzere Strecken insgesamt schneller laufen, ohne dass ich schnaufe.
Zumindest war das früher so - keine Ahnung ob das jetzt nach zwei Kindern auch noch geht. Seit ich die zwei habe, waren meine Fitness - Phasen nie sonderlich lang, weil sie mir ständig irgendwelche Viren aus Kindergarten und Schule mitgebracht und angehängt haben. Aber diesen Winter hatte ich noch nichtmal einen kleinen Schnupfen bisher, deshalb kann ich dranbleiben.

16.01.2021 14:05 • x 1 #619


12000 Schritte am Rhein gelaufen. Ich merke, dass ich beim schnell Gehen falsch atme, dissoziiere und hinterher verspannt bin. Bekomme auch meine Umwelt bis auf den Weg nicht mit. Immerhin fällt mir das auf.

16.01.2021 16:49 • x 1 #620



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag