2

Ich kann nicht verstehen warum ich nicht so eine tolle Jugend habe.
Sex Dro. Rock´n´Roll. Feiern, Freunde, Spaß haben.
Frei sein. Dabei sein.
Ich denke mir dann dass das doch garnicht so schwer sein kann, aber tja, scheinbar schon. ich kanns nämlich nicht.
Ich bin nicht hässlich. Ich bin 21 jahre jung. Ein super herzlicher Mensch, freundlich, gut, interessant. Aber ich...komme einfach nicht rein. In diese Massen von anderen.
Ich hatte noch nie einen richtigen Freund.
Ich hatte eine Affäre die mich fast kaputt gemacht hat. wenn sie das nicht schon getan hat. ich bin nach berlin gezogen, damit alles besser wird. und jetzt bin ich hier. alleine.
ich habe keine freunde. keinen einzigen. ich gehe nicht weg abends. mit wem denn.
ich könnte fast sagen, ich verkomme. ein eigentlich glückliches mädchen verkommt und verbittert. hat keine lebensenergie mehr. warum auch.
dann will ich bloß eines, kind sein. und nie mehr was anderes. da war ich so unbeschwert. sorglos. ich frage mich was es für einen sinn hat dass ich keine freunde habe. ich weiß die antwort nicht.
aber ich würde so gern mit irgendwem befreundet sein.
wirklich.

08.10.2011 18:43 • 27.01.2020 #1


15 Antworten ↓


dieser text berührt mich.

08.10.2011 22:09 • #2



Hallo Lausanne,

Ich kann meine Jugend nicht genießen.

x 3#3


Hallo Lausanne,

lass dich nicht von den Medien in die Irre führen, dass
Zitat:
Sex Dro. Rock´n´Roll. Feiern, Freunde, Spaß haben.
Frei sein. Dabei sein.
für eine 21-Jährige zu einer glücklichen Jugend führen.

Du bist jetzt erwachsen. Da sollte es andere Werte, andere Betätigungen und andere Freude-Quellen geben.

08.10.2011 22:33 • #3


Hallo,
mir geht es heute genau so. Ich war auf einem Casting für ein Musical und hatte das ein paar Leuten erzählt, die ich kenne.
Kein einziger hat bei mir angerufen und mich gefragt wie es mir gegangen ist.
Ich fühl mich so einsam.
Hab das GEfühl, dass ich keinen habe der sich so wirklich für mich interessiert.

Gehts hier mehreren so?

Michi

08.10.2011 22:53 • #4


Ich knüpfe mal bei einem deiner Punkte an. Warum glaubst du denn, kannst du nicht "frei" sein? Was oder wer hält dich denn fest? Freunde findet man in der Regel über den Job oderb gemeinsame Interessen. Das ist ziemlich unromantisch, entspricht aber der Realität.
Die anderen von dir genannten Dinge entsprechen eher der Vorstellungswelt ("Sex, Dro., Rock'n'Roll") mögen zwar ganz nett sein, ich glaube aber kaum, dass sie auf Dauer wirklichen Lebensinhalt bieten...

09.10.2011 07:33 • #5


ich hatte alles, nun seit ein paar jahren nichts, ich glaube das hat was mit dem westen zu tun, aber habe noch nicht weiter drüber nachgedacht. ich wette niemannd glaubt das

09.10.2011 15:40 • #6


cor illustrata
Huhu!

Ja Freundschaft ist ein wichtiges Thema, Meschen sind ja irgendwie doch Rudeltiere!
Du bist in einer blöden Situation.. Bist umgezogen nach Berlin und kennst keinen dort...
Um wen kennen zu lernen müsstest du weg gehen.. Naja.. ist alleine was blöd...

Ansonsten bleibt nur der Job wo du einen kennen lernen könntest..

Was ist denn mit deinen Nachbarn?

Ich bin ja der Meinung das man auf dem Land besser Leute kennen lernen kann als in einer fremden Stadt.. Naja ich bin auch ein Landei... Ich mag Städte gar nicht... Ist alles irgendwie unpersönlich und erinnert mich ein wenig an Massentierhaltung

Möchte keinem auf die Füße treten, aber das ist nun mal meine Meinung!!

Klar.. wenn man in der Stadt schon lange wohnt und da seine Sozialen Kontakte hat, dann ist das mit sicherheit was anderes..

Bin selbst mal in eine Groß Stadt gezogen.. Meine Güte... Horror

Meine Mutter wohnt nun 8 Jahre da und hat meiner Meinung nach niemanden richtigen da..

Aber irgendwie schweife ich ab...

Mhhh... suche grade nach Ideen um dir einen Tipp zu geben...

Spazieren gehen vielleicht? Da hab ich auch schon Leute kennen gelernt..
Ansonsten arbeit, oder in den saure Apfel beißen und alleine weg gehen!

Da wird nen hübsches Mädel schon wen kennen lernen..

Übers Internet Leute zu suchen und zu treffen ist irgendwie immer ein wenig risikoreich..
Wobei ich genug Leute kennen, die das so praktizieren und noch nicht auf die Schnauze gefallen sind...

vlg

09.10.2011 18:17 • #7


Hey Lausanne

ja ich weiß wie du dich fühlst, ich bin zwar "nur" 19 aber bei mir ist es genau so ich habe kein sex Dro. nehme ich auch keine und rock´n roll ist nicht so mein ding.

ich habe hier wo ich wohne auch keine freunde obwohl ich hier schon sehr lange lebe war nie so wirklich mit gleichaltrigen auf partys oder irgend wo unterwegs um spaß zu haben weil ich immer als ein aussenseiter gesehen wurde.
dabei sehe ich nun auch nicht gerade so schlecht aus bin eigentlich ein netter mensch der gerne anderen hilft wenn sie über probleme reden wollen aber naja wurde nie so wirklich akzeptiert und mit der zeit habe ich mich auch immer wieder gefragt warum ich so unnormal nicht so unbeschwert leben kann wie andere in meinem alter einfach auf partys gehen und die "sau" rauslassen

nur mir war dann irgend wann klar wer bestimmt denn was es heißt frei zu sein da kann ich nur sagen jeder bestimmt es für sich wenn du genau sagen kannst was du willst was dafür tust dann nur dann fühlt man sich frei lerne einfach damit umzugehen

bei mir ist das so das ich sehr gerne auch mal eine richtige beziehung haben möchte nur klappt das leider nicht ich habe oft gedacht das das leben deswegen einfach nur sinnlos ist und alles sch***e ist gut ich fühle mich heute immer noch einsam und unvollständig aber ich habe auch andere ziele und die lassen einen dann realisieren das es auch andere sachen gibt für die es sich lohnt und das gibt mir ein gefühl von freiheit einfach die möglichkeit meine ziele noch verwirklichen zu können

Gruß
Xenon

10.10.2011 07:56 • #8


Hallo Lausanne!
Ich bin 22, und Vieles, was du sagst, kann ich unterschreiben. Kein Sex, Dro., RockNRoll, die Affäre... dem Wunsch, noch mal unbeschwertes Kind zu sein. Geht mir auch alles so

Kann es sein, dass du dir selbst die Schuld daran gibst, dass du denkst, du wärst irgendwie anders/nicht normal? Ich finde, das klingt danach, und das ist schon mal überhaupt kein guter Ansatz.

Du bist komisch, weil du nicht *beep*, rauchst, vllt nicht gern rausgehst? Nein. Ich sage immer gerne, dass ich keine Jugend hatte. Heißt auch nicht, dass ich hässlich bin, keine Freunde habe oder ein stilles Mäuschen bin. Ich habe Freunde, die mich sehr schätzen.

Männer schätzen mich nicht Und das lässt mich mich manchmal fragen, ob ich normal bin. Ich gehe nicht oft abends raus - Typen sind fast Fehlanzeige.

Irgendetwas muss dich doch so verunsichert haben! Du bist umgezogen, vllt hast du noch nicht Fuß gefasst. Ich finde, dass für den Anfang das Internet doch eine gute Lösung ist...

Befreundet sein kann man nicht von heute auf morgen, aber wenn du magst, darfst du mir gerne eine PN schicken und wir können mal schreiben Ich wohne weit weg von dir, aber das Gefühl, dass niemand mit dir befreundet sein will, solltest du nicht haben!

Lg
Delainey

11.10.2011 13:14 • #9


Hallo Lausanne, Xenon und Delainey,

ich erkenne weite Teile meiner Persönlichkeit und meines Lebens in Euren Worten. Und teils hatte ich vor vielen Jahren und selten auch noch heute manchmal ähnlich Gedanken, wie Ihr, Lausanne und Xenon.

Letztlich habe ich erfahren, dass ich nicht komisch, seltsam oder ein Außenseiter bin. Ich bin einzigartig, so wie jeder Mensch es auf seine Weise ist. Ich passe mich nicht der Norm an, wenn es mir offenkundig selbst schadet und ich mich dabei nicht wohl fühle. Dies brachte mir viel Einsamkeit und ich lernte, dass die überwiegende Menge der Menschen in meinem Umfeld mit meinen individuellen Entscheidungen nicht zurecht kam. Daher änderte ich mein Umfeld ein wenig ab und schon waren da wirklich eine handvoll Menschen, die sich nicht abwendeten oder mich schikanierten sondern versuchten zu ergründen, warum ich so agiere. Und sie haben mir geholfen diese Fragen für mich (und für sie) ehrlich zu beantworten. Dies hat dann dazu geführt, dass ich heute guten Kontakt bzw. sehr enge Freundschaft zu diesen Menschen pflege. Natürlich gehört es zu diesen Freundschaften, dass ich mich auch ehrlich für diese Menschen interessiere und für sie da bin.
Außerdem habe ich gelernt, dass es noch andere Menschen gibt, die mir in einigen oder vielen Persönlichkeitsmerkmalen ähnlich sind. Mit diesen Menschen kann ich leichter in Kontakt kommen und mich besser verständigen und es entsteht auch eher Freundschaft oder Partnerschaft. Es liegt also an dem Bemühen der Menschen um uns aber auch an unseren eigenen Schritten, ob wir andere Menschen kennen lernen.

Sich in Sportvereinen oder Vereinen zu beteiligen, deren Ziele Euren Interessen ähneln, ist ein Vorschlag meinerseits. Damit habe ich jüngst gute Erfahrungen gemacht und auch liebe Menschen kennen getroffen. Mit der Zeit werde ich einige von ihnen mit Sicherheit näher kennen lernen und wenn ich Glück habe und ein wenig Zeit, sowie Kraft hinein investiere, wird sich die ein oder andere Freundschaft entwickeln. Versucht es einmal.

Dies alles braucht Zeit und wird die Einsamkeit nicht vollständig und mit einem Schlag beseitigen. Das spüre ich auch gerade am eigenen Leibe. Doch der Weg fühlt sich für mich sehr richtig an

Liebe Grüße,

Peter

15.10.2011 00:14 • #10


Liebe Lausanne,

findest du es wirklich als sehr erstrebenswert, zu den Massen der Dro. und Partykonsumenten zu gehören.

Warum machst Du Freundschaft von äußeren Werten abhängig ?

Einen wirklichen Freund oder eine wirkliche echte Freundin interessiert sich nicht für Dein Äußeres, sondern für Dein Innenleben .

Es geht doch darum, Gemeinsamkeiten und andere Denkweisen , Vor allem andere Menschen und ihre Schicksaale kennzulenren

Ich kann mir nicht vorstellen, daß man diese unter diesen sogennanten Partys in Discos findet ?

Daß Du diese unglückliche Affaire hattest, tut mir sehr leid für Dich, aber wie der Name " Affaire " schon sagt, es ist nichts festes und hat auch garnicht das Ziel etwas festes zu finden !

Ich denke, die wichtigste Beziehung sollte die zu Dir selbst zu sein.

Indem Du dich selber kennenlernst und weißt, was Du möchtest, wirst Du die Menschen finden, die auf Deiner Wellenlänge sind.

Welche Stärken hast Du, was liegt Dir ? Hast Du die Möglichkeit , ein Tier zu halten oder Dich sozial zu engagieren. Oft öffnen sich andere Herzen, wenn man selber Freude gibt .


Ich wünsche Dir alles Gute,

viele liebe Grüße,



Emmie

15.10.2011 16:25 • #11


wie ich hier nur höre (fastjedem) - bei mir is das so und so etc. und dann kommt die lebensgeschichte dabei dreht es sich hier um ein problem und zwar das von Lausanne ... die leute die ihre eigene geschichte erzählen sollen doch gefälligst auch einen eigenen thread aufmachen wie rücksichtlos sich hier manche leute benehmen unfassbar .. und trozdem haben die leute meinen respekt die sich trauen sowas ins internet zu schreiben .. ich könnte auch jezze meine lebensgeschichte hier erzählen dennoch bin ich ein typ der sich gerne die geschichten anderen anhört wenn nich sogar spass daran hat ;D aber trozdem immer erst eine geschichte ;D


mfg alex

12.02.2012 05:13 • #12


sprinty
Heyho Lausanne,

erstmal: Willkommen im Forum.

Liebe Jungs und Mädels - es sei gesagt, dass man im Laufe seines Lebens nur eine Handvoll wahrer Freunde hat und haben wird. Der Rest sollte eher als "Bekannte" abgestempelt werden.

Ja, ich weiß, es gibt auch Ausnahmen. Aber Ausnahmen bestätigen nunmal auch die Regel.

Lausanne, ich würde Dir empfehlen, just for fun mal an so einer Speed-Dating-Geschichte teilzunehmen. Nicht um einen Kerl für eine Beziehung zu finden, sondern primär um neue Leute kennenzulernen. Wieso? Weil es arg lustig ist. Darüber hinaus, weil man die lustigsten Leute kennenlernt, mit denen man bei Gelegenheit auch mal was unternehmen kann. Ist in Berlin übrigens besonders angesagt.

Wenn Dir das zu wenig ist, würde ich Dir vorschlagen, dass Du dich politisch engagierst. Dafür braucht man übrigens keine Vorkenntnisse. Schätze, Du weißt wofür Du stehst und welche Sachen Du gut oder schlecht findest. Daran solltest Du dich orientieren und die passende Jugendgruppe, Partei oder Arbeitskreis finden. Auf diesem Wege findest Du zwangsläufig einen riesigen Haufen von Leuten. Dient halt gut zur schnellen Kontaktaufnahme und Einbindung. Übrigens sind Frauen, die über einen erweiterten Intellekt und ein politisches Interessensgebiet verfügen, dreimal so interessant, wie die Standard-Chicks die man sonst so aus den Discos kennt.

Und ansonsten, das Typische: Zeichenkurse, Yoga, Sport, Bla.



Madame! Lassense den Kopp net hänge.

12.02.2012 06:16 • x 1 #13


Kristall-Mia
Mei is das lange her, scheinbar geht der Trend vorbei seine Probleme im Netz aufzuschreiben, ja die Jugend kennt dafür andere Lösungen...............


Mir gehts auch so, bin 21, und weis auch nicht weiter, hatte Pech mitm Vater, Pech mit der Schule bisher war Pech mein bester Freund, Partys und co sind nich mein Ding, zu krass, zu wild, zu laut, es ist Quatsch das ALLE Jugendlichen LAUt und wild sein sollte, so einen mist höre ich immer wieder, MEnschen sind individuen und keine Maschinen

WEr das laute nicht mag, bleibt eben lang allein, und kriegt das was die Pros früh haben eben erst später wenn man scho zum Arbeits Leben gehört

Es scheint so, als hätten nicht WIR, sondern das Schicksal die Seile in der Hand, warum ich auf so einen QUATSCH komme? WEil die Welt Quatsch ist, und ich mein Leben trotz Bemühungen und Liebe nicht grade biegen konnte, immer kam eine dunkle Wolke und zerstörte alles, und zwar um den gleichen Umständen wie bei alle anderen auch die die gleichen Probleme haben


Bist du irgendwann nochmal aktiv? SChreib mir gern, ich kämpf auch gerade mit allem

27.01.2020 16:22 • x 1 #14


@Kristall-Mia mir gehts wie dir/euch, ich war immer anders (zum glück) und hab mich auch nie verbiegen lassen, beruflich hab ich die kurve gekriegt nur über die jahre sind bei mir fast alle sozialen kontakte auf der strecke geblieben, die meisten in meinem umfeld sind oder waren einfach egoisten, man hat immer nur gegeben und gegeben, is jedem hinterhergerannt nur zurück kam nie was

Nja mittlerweile bin ich 28 und kp ob sich an meiner einsamkeit nochmal was ändern wird, aber mittlerweile hat man gelernt damit zu leben, schade aber thats life, lieber allein und sich selber treu geblieben als sich immer verstellen zu müssen

Wenn du willst können wir ja mal bissl schreiben

Lg basty

27.01.2020 18:29 • #15


Kristall-Mia
Zitat von Bluezone:
@Kristall-Mia mir gehts wie dir/euch, ich war immer anders (zum glück) und hab mich auch nie verbiegen lassen, beruflich hab ich die kurve gekriegt nur über die jahre sind bei mir fast alle sozialen kontakte auf der strecke geblieben, die meisten in meinem umfeld sind oder waren einfach egoisten, man hat immer nur gegeben und gegeben, is jedem hinterhergerannt nur zurück kam nie wasNja mittlerweile bin ich 28 und kp ob sich an meiner einsamkeit nochmal was ändern wird, aber mittlerweile hat man gelernt damit zu leben, schade aber thats life, lieber allein und sich selber treu geblieben als sich immer verstellen zu müssenWenn du willst können wir ja mal bissl schreibenLg basty



Ich schreib dir dann mal


Also dieses Single Ding mit Mitte 20


Ein sehr kurioses umstrittenes Thema, da in dem Alter viele vergeben sind, fühlt sich das für manche komisch an


Ab 25 + Is ma ja weites gehend Erwachsen, im vollen Alter und so weiter, ab dort beginnt ja wirklich nur noch das vor einem zu laufen was man auch wirklich selbst will und macht

Partner Suche läuft auf hoch, man wünscht und will, und schaut und greift, Man schaut nach Arbeit Geld und Wohnung und will es für sich selbst möglichst gut haben


GENAU eigentlich sollte das thema Liebe erst mit 30 wirklich populär werden, da es davor nur Stress mache ist und nervt, Das Leben selbst muss man ja erstmal bis 30 Verselbstständigen, sehen leider viele aus DEutschland etwas anders.


Deswegen kommen doch auch erst einige mit Anfang 30 in ihre Erste oder nächste Beziehung, oder heiraten sogar noch, weil erst DASS DASS richtige Alter dafür ist, auch wenn andere da gerne widersprechen.



Mit 20 is man noch LANGE nicht so erwachsen wie man es von den Kids erwartet, total behämmert finde ich, erzeugt nur puren Stress, deswegen schaffen es auch nur einige und nicht alle, weil es zu schnell geht

Würden alle mit 30 die erste haben, gäbe es genau 0 % Stress, aber die GEsellschaft macht ja eh was sie will, ich hab jetz weites gehend erkannt, worum es geht, und möchte noch weiter kommen im denken, da die Panik mit 20, nichts weiter ist als Jugendliches gestresse, hat keinen Sinn.

Du kommst mit baldigen 30 ja erst richtig rein, Auch da gibts wundershcöne Frauen die endlich mal wen gescheites wollen, zum Beispiel dich

und GENAU nicht mehr aktiv nur suchen Leben und relaxen, so gehts am einfachste


JA auch mir fällt das nicht immer einfach, aber ich arbeite dran

27.01.2020 18:49 • #16




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler