Pfeil rechts

Hallo,

bin seit heute neu hier

Vor 2 Jahren ist meine Ehe zerbrochen und ich leide seitdem sehr unter der Einsamkeit. Ursache war, dass ich durch meine Arbeit einfach zuwenig Zeit und Energie für Frau und Kinder aufbringen konnte (eigentlich kurios, wie ich finde, erwarten doch Frauen schließlich immer Leistung).

Durch die Trennung habe ich letztendlich sehr viel verloren.

Habe nur noch eine Mini-Wohnung, muss eine Menge abbezahlen, muss Unterhalt zahlen und habe kein Auto mehr (wodurch ich natürlich jetzt noch viel weniger Zeit übrig habe) und zugenommen habe ich leider auch wieder (na gut, den Punkt kann man tatsächlich selbst beeinflussen).

Kurzum: die Voraussetzungen für eine neue Partnerschaft sind nicht gegeben. Rein rechnerisch werde ich noch mindestens 3 Jahre Single bleiben müssen, vielleicht sogar noch länger.

Die letzten 2 Jahre waren für mich sehr schwer zu ertragen und habe aus diesem Grund in der Zeit auch eine ambulante Therapie gemacht und war auch in einer Tagesklinik. Sicherlich gab es dort ein paar interessante Themen, aber im großen und ganzen finde ich, dass es sich die Therapeuten mit ihrer "Du-musst-Dir-Deine-Antworten-selber-geben"-Strategie zu einfach machen. Zumal ich finde, dass man solche Therapien viel mehr straffen könnte und so der schale Beigeschmack bleibt das es eh nur Geldmacherei ist.

Und beruflich hat mir das auch einigen Ärger eingebracht ("guck mal,
der war in der Ballerburg...").

Daher habe ich für mich beschlossen in Sachen Therapie nichts mehr
zu unternehmen.

Mit Freunden verhält es sich ähnlich, entweder wollen sie nichts mehr mit mir zu tun haben, weil ich nicht mehr den Status habe wie früher, oder aber sie hocken eh nur noch in irgendwelchen Internet- Spielen und haben keine Zeit mehr für reale Freunde. Mir selbst fehlt ja durch die Arbeit auch meistens die Zeit.

Früher hatte ich zwar auch nicht so viele Freunde, aber zumindest alles sehr gute Freunde. Und ich war nie wirklich lange Single, allenfalls mal ein paar Wochen - und solche Zeiten habe ich dann sogar auch mal genossen, da ich dann tun und lassen konnte was ich wollte

Aber heute seh ich das anders...

Und da bin ich dann an dem Punkt wo ich mich frage: wozu das ganze? Wenn absehbar ist, dass mein Leben noch Jahrelang (vielleicht aber sogar für immer?) wirklich nur noch daraus besteht zu arbeiten?

Warum war das alles früher einfacher? Liegt es an der heutigen Zeit das Freunde/Partner nur noch nach Leistung und Geld bewertet werden?

Oder liegt es am Alter? Ist es normal das man mit 35 etwas geschafft haben muss (Eigentumswohnung/Haus, vernünftiges Fahrzeug, etc.)?

Und was könnte man realistisches tun, wenn man für sich feststellt das man, zumindest SO, einfach nicht mehr weiterleben möchte?

11.10.2009 17:44 • 25.11.2009 #1


47 Antworten ↓


Herzlich Willkommen Matze!
Zitat:
"Du-musst-Dir-Deine-Antworten-selber-geben"-Strategie zu einfach machen.

Das ist insofern richtig, als dass es leider kein Patentrezept gibt, wonach alle Menschen glücklich werden können.
Jeder ist anderst und hat auch andere Ansichten.
Darum ist eine Beratung einfach individuell.
Wenn Du nun weißt, wo Du hin willst, so mußt Du Dich danach richten oder Dir einen klaren Plan vor Augen haben.
Hat Dich Deine Frau tatsächlich nur wegen zu wenig Zeit verlassen oder wolltest Du vielleicht das was dahinter stand nicht sehen?
Liebe Grüße

11.10.2009 17:54 • #2



Trennung und lange Einsamkeit

x 3


Hallo pax, danke für Deine Antwort.

Sicherlich verstehe ich, dass es keine Patentlösung gibt. Ich verstehe auch, dass Therapeuten da oftmals eine sehr schwierige Aufgabe haben mit den individuellen Themen.

Wo ich hinwill weiß ich nicht, ich habe keine Ziele mehr. Schließlich sind es (fast) alles Punkte die ich nicht beeinflussen kann und ich somit ja gezwungen bin einsam zu leben.

Ja, mit meiner Frau habe ich darüber oft geredet, tun wir sogar heute noch. Ursache war die Arbeit (ständige nächtliche Anrufe, fast nie Urlaub, meine Kraftlosigkeit, zuwenig Geld in meiner Position).

11.10.2009 18:01 • #3


Zitat:
Wo ich hinwill weiß ich nicht, ich habe keine Ziele mehr.

Na, na, das hört sich jetzt aber sehr mitleidig an.

Du willst gute freunde
eine liebe Frau
genug verdienen
eine schöne Wohnung
und....

11.10.2009 18:03 • #4


Nein, dass stimmt so nicht ganz.

ICH bin mit meiner Mini-Wohnung völlig zufrieden. ICH brauche auch kein dickes Auto und ICH komme auch mit meinem Geld aus
Aber eben nur für mich. Für Freunde oder gar eine neue Frau reicht das eben nicht aus. Das ist der springende Punkt.

11.10.2009 18:05 • #5


Zitat:
Für Freunde oder gar eine neue Frau reicht das eben nicht aus

Für wahre Freunde schon
Dazu braucht man allerdings eine positive Ausstrahlung.
Die wirst Du leider nicht kaufen können

11.10.2009 18:07 • #6


"Wahre Freunde" sind ja oft eh die, die man schon seit der Kindheit kennt. Denke nicht, dass man jenseits der 30 noch neue "wahre" Freunde finden kann.

Und mit der positiven Ausstrahlung: ich finde, da schließt sich der Kreis. Denn für ne positive Ausstrahlung braucht man ja auch Substanz die dahintersteckt. Und die kostet (oder ist) eben Geld Oder auch Leistung/Aussehen/...

11.10.2009 19:17 • #7


Zitat:
Und die kostet (oder ist) eben Geld Smile Oder auch Leistung/Aussehen/.

Denkfehler Matze

11.10.2009 20:48 • #8


In der Theorie oder in der Praxis?

Überleg doch mal, wieviele Menschen von sich behaupten bei der Partnerwahl ja soooo viel mehr auf den Charakter zu achten, als denn auf Aussehen oder Status. Und wieviele das davon wirklich ernst meinen, wenn sie das öffentlich sagen

Ich glaube nicht, dass es ein Denkfehler ist, wohl eher realistische Lebenserfahrung (ja, die kann man mit 35 durchaus schon gesammelt haben, auch wenn da sicherlich noch einiges hinzukommen wird).

11.10.2009 20:54 • #9


Zitat:
Wo ich hinwill weiß ich nicht, ich habe keine Ziele mehr

Deine innere Ausstrahlung scheint negativ zu sein.
Glaubst du, das kannst verstecken?

11.10.2009 21:01 • #10


Ich versuche so gut es geht zu schauspielern, aber es nervt gewaltig, da ich das sowieso schon viele Jahre tue. Aber die meisten Leute wissen schon das ich nicht zufrieden bin mit meiner Situation. Denke nicht das ich das auch vor Fremden vollständig verstecken kann. Sollte ich das denn?

11.10.2009 21:05 • #11


Zitat:
Sollte ich das denn?

Nein, und schauspielern auch nicht.
Du müsstest vielleicht Dich selber so wie Du bist mehr mögen können.

11.10.2009 21:06 • #12


Tja, Wunder Punkt.. das kann ich nicht, dazu hätte ich mehr erreichen müssen Über 30 kannste da ja leider nicht mehr viel verändern.
Einer der wenigen Freunde hat sich kürzlich z.B. ein Haus gekauft. Als er mich im Suff nachts anrief meinte er das er jetzt mit mir nix mehr zu tun haben will, er hätte ja jetzt schließlich seinen Benz und Haus und ich hätte gar nichts erreicht. Klar, er war betrunken, aber ein Funken Wahrheit steckt da schon drin.

PS: danke übrigens, für Deine Beiträge.

11.10.2009 21:11 • #13


Hallo Matze,

was Dein "Freund" im Suff am Telefon gesagt hat, ist das Allerletzte.........kann gut verstehen, wie Du Dich da gefühlt hast, denn ich sehe es genauso, es war zwar im Suff, aber wie sagt man so schön "Betrunkene u. Kinder sagen die Wahrheit"......tut mir leid für Dich, echt.

Mir geht es ähnlich wie Dir, da ich mich selber auch nicht richtig annehmen u. mögen kann....wenn mir jemand was Nettes sagt, dass ich lieb bin oder ein süßes Gesicht habe dann kann ich das auch nicht richtig annehmen, ich sehe immer nur meine "Nachteile".........

Aber ich möchte Dir sagen, dass Du nicht verzweifelt / deprimiert wegen Deiner Situation sein sollst.
KLar, viele Menschen sind oberflächlich u. für die ist es dann wichtig, was der Andere ist / hat oder wie er aussieht.......ich möchte nichts verallgemeinern, aber es gibt schon viele Frauen, denen der Status vom Mann wichtig ist und ebenso gibt es viele Männer, denen das Aussehen, vor allem die Figur der Frau wichtig ist......wenn man da nicht ins Schema paßt hat man schon verloren.....
ABer NICHT alle sind so !!
Ich hatte auch einen Freund, der finanziell schlecht da stand u. alleinerziehender Vater von 2 Kindern war, weil die Mutter statt die KInder ganz zu sich zu nehmen lieber feiern gegangen ist........
Er u. ich konnte auch nie groß weggehen oder was unternehmen, wir hatten auch viele Problem u. Schwierigkeiten aus anderen Gründen u. wollten darum mal ein W-ende nur zu zweit wegfahren um was für unsere Liebe zu tun....hat aber nie geklappt aus finanziellen Gründen.....ABER glaube mir Matze, ich habe den Mann über alles geliebt......ich liebe ihn sogar immer noch ein bißchen weil ich mit ihm glücklich war.......OHNE teure Restaurants oder ein schickes Auto, ohne Kurzurlaube oder teure Geschenke ! Wenn er mich in den Arm genommen hat, dann war ich einfach glücklich !
Also gib die HOffnung bitte nicht auf !! Du wirst schon jemanden finden, der Dich um Deiner selbst willen mag !! Ich drücke Dir die Daumen.

Wg. Freunden kannst Du ja mal meinen vorherigen Thread lesen, über den Freizeittreff.de
- ich weiß, das kostet Geld u. das ist ein Problem für Dich aber vielleicht kannst Du ja mal so nen Probemonat für 10 Euro machen u. dort Kontakte zu netten Leuten knüpfen mit denen Du dann auch mal was unternehmen kannst außerhalb der Mitgliedschaft, so daß es Dich nix kostet.....
Alles Gute u. lieben Gruß !!

11.10.2009 21:26 • #14


Deinen Thread habe ich gelesen. Nein, vom Geld her wäre sowas kein Problem für mich, ich komme ja aus mit dem was ich verdiene. Manche meinen ja sogar das ich gut verdienen würde, was ich selbst aber überhaupt nicht verstehen kann. Das Problem bei der von Dir vorgestellten Webseite ist eher das ich für sowas ja gar keine Zeit hätte.

11.10.2009 21:35 • #15


Ja, ok, wenn Du keine Zeit hast, dann geht es natürlich nicht. Aber das mit dem Freizeittreff war ja nur so nebenbei.

Mir war eigentlich wichtiger, Dir klarzumachen, dass Du NICHT schlechter oder weniger interessant als andere Männer bist für Frauen, die wirklich Herz haben........ !!
Ich wollte Dir Mut machen indem ich ein bißchen von meiner Beziehung erzählt habe.........
Und, bevor Du jetzt etwas falsch verstehst.......Frauen MIT Herz können auch sehr hübsch sein !!

Lieben Gruß

11.10.2009 21:40 • #16


Natürlich, ich danke Dir auch für Deinen Beitrag

Aber eine Beziehung muss ja auch eine finanzielle Basis haben.
Was bringt es denn wenn ein geschiedener Mann für 2 Kinder Unterhalt zahlen muss, eine neue Partnerin womöglich selbst Kinder hat?

Selbst wenn die Frau tatsächlich Interesse hätte - es würde finanziell gar nicht funktionieren. Da könnte ich noch so reinklotzen und 1 oder 2 Führungsebenen aufsteigen, es würde nichts bringen, da man dann ja auch mehr Unterhalt zahlen muss.

Davon abgesehen, ganz ehrlich, an solche Frauen glaube ich nicht mehr. Es wird zwar oft so gesagt, aber die Realität sind eben doch anders aus. Wenn ein Mann einen hochwertigen Wagen fährt, dann kann er aussehen wie ne Bratze, sich total danebenbenehmen wie Hulli, er wird aber dennoch angehimmelt werden, dass ist halt einfach so

11.10.2009 21:48 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Ich weiß.......leider gibt es ja auch Frauen, die nur rumzicken, sich von vorne bis hinten nur vom Mann bedienen lassen, den Mann auch noch betrügen und der Mann läßt sich das vielleicht alles gefallen, weil die Frau ne Figur wie ein Modell hat.......................

Wenn Du eine Frau kennenlernst, könnte Sie ja selber auch auf EIGENEN finanziellen Beinen stehen.......dann hat eben jeder von Euch das eigene Geld zur Verfügung u. Du mußt Dir nicht immer Gedanken machen, dass Du der Frau nicht jeden Wunsch erfüllen kannst.........dann bezahlt jeder von Euch einmal was.......GEMEINSAM Verantwortung dafür tragen.......

Ich drücke Dir.....NEIN ! - Ich drücke UNS die Daumen !

11.10.2009 21:57 • #18


Tja, da haben wir das Problem der Oberflächlichkeit angeschnitten.
Matze, es vollkommen unwichtig, was der Status Quo ist.
Du findest Dein Glück noch, wenn Du eben diese Dinge nicht allzusehr in den Vordergrund stellst.
Ich denke, dass Du Dir da ein Stückchen weit auch was vormachst.
Klar, durch die Scheidung hast Du schon gelitten, nicht nur finanziell.

Dein ehemals Kumpel muß offensichtlich saufen, um den Druck vom Hauskauf zu kompensieren.
Wie ich Ihn beneide

12.10.2009 06:20 • #19


Nee, der säuft nicht wg. dem Haus, saufen tut er schon seit seiner Scheidung früher. Aber es ist ja auch ein gravierender Unterschied ob jemand säuft und sich fallen lässt, oder ob jmd. weiterhin vollumfänglich funktioniert - und das tut er ja. Aber das ist ja nen anderes Thema

Glück finden? Hmm.. so hoch definiere ich (für mich persönlich) Glück gar nicht mal. Mir würde ein Stück weit normalität völlig reichen. Normale Freundschafte, wo es nicht nur darum geht sich sinnlos vollzuschütten oder welche die nur noch in irgendwelchen Inet-Games existieren.

In den letzten 2 Jahren habe ich im übrigen natürlich auch Frauen kennengelernt, 3 davon sogar näher. Aber was bringt es mir? Rein gar nichts, denn ich finde halt das die von mir angesprochenen Punkte für eine funktionierende Beziehung heutzutage einfach essentiell wichtig sind.

Der wohl größte Knackpunkt ist wohl das Auto. Wie soll man ohne Auto eine Beziehung führen? Meiner Meinung nach geht das nicht. Oder zumindest nicht lange. Habe auch im Internet gelesen das rein statistisch nach einer Scheidung für die Männer ohnehin keine dauerhafte Beziehung mehr möglich ist, liegt halt eben an den Unterhaltszahlungen. Und in div. Frauenforen findet sich auch die eine oder andere Diskussion darüber, wo Frauen ganz klar andere davor warnen.

Aber naja, will euch ja hier nicht die Ohren volljammern
Danke euch auf jeden Fall für's Mut machen.

12.10.2009 08:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler