xfrancox
Hi ich bin der Frank und komme aus Berlin

Ich habe vor 2-3 Wochen mit meiner Freundin Schluss gemacht wo ich doch sehr froh bin das ich das gemacht. Sie war etwas anstrengend aber in diesen Thema will ich jetzt nicht so einsteigen.

Ich dachte jetzt wow jetzt habe ich viel Zeit mit mir und kann tun und machen was ich will niemand stört und geht mir auf den Keks.

Tja jetzt habe ich das Problem das ich mich irgendwie doch Einsam fühle ich gehe zwar Arbeiten aber trotzdem schleicht sich diese Einsamkeit ein.

Ich versuche mich ja mit einigen Dingen abzulenken aber Irgendwie ist es in meiner Wohnung doch recht Still außer die Nachbarin über mir macht Krach was mich nervt. hähä


Frage an Euch wie geht Ihr mit der Einsamkeit oder Langeweile um was macht Ihr dagegen?

Schönen Gruß

02.08.2015 17:30 • 15.08.2015 #1


2 Antworten ↓


Jochanan
Hallo xfrancox,
zurzeit fühle ich mich ziemlich einsam und weiß nicht so recht was ich tun kann. Deshalb kann ich dir nur die Ratschläge geben, die du vermutlich selbst schon kennst.
Was helfen könnte wäre es unter Menschen zu gehen, z. B. in ein Verein, einem Hobby nach gehen, Sportverein. Zu einer Selbsthilfegruppe zu gehen könnte auch helfen. Es ist sicherlich eine schwere Umstellung für dich, aber nach einer Weile, so denke ich, gewöhnt man sich an das allein sein.
Gruß

02.08.2015 22:59 • #2


genau suche dir doch Hobbys die du mit anderen zusammen kannst.

als ich bei meinen Eltern auszog, das war 2006,war ich froh endlich meine Ruhe zu haben, endlich alleine wohnen, klar war es komisch, aber ich bekam zb auch Panikattacken weil ich dort wohnte. Alsich dann ein Stück alleine wohnte versdchwanden die Attacken auch durch hilfe einer Therapie. Bei mir ist es genau umgekehrt. Ich fühlte mich unter dieses ständige Zusammenhocken nicht mehr wohl. Ich zog auch mal zwischendurch zu jemanden in die Wohnung, aber ich kann das nicht. ich habe eine Krise bekommen und habe sogar eine depressive Phase gehabt, weil ich es so nicht mehr aushielt. War sogar in einer Klinik deswegen. Angeblich hätte ich schizoide Verhaltensmuster. Die gingen auf die Patieten nie richtig ein, nur 3 Gespräche in 6 Wochen! Mehr wurde da nicht untersucht (nur sie sind ruhig, blabla und hätten eben diese Muster usw usw). Alles was mit Hektik und Lärm etc zu tun hat macht mich nervös und brauche dann danach Ruhepausen um mich zu erholen. Wenn ich nach der Arbeit heim komme, bin ich so froh alleine zu sein, das hatte mich bei, EX gestört. Ich kam heim, war er auch da. Kein bisschen Rückzugsmöglichkeiten hatte ich, egal wie groß die Wohnung war. Ich will auch keine Freunde hier, die ich jedes WE treffen muss. Mir reicht meine Freundin die ich 2-3 im Monat sehe. Ich bin halt merkwürdig, aber so war ich schon immer.

jedenfalls du tickst ja etwas anders und kann mich nur dem über mir anschließen, geh raus, treff Leute wenn du es brauchst.

15.08.2015 09:41 • #3





Dr. Reinhard Pichler