Pfeil rechts

Hallo zusammen,
ich komme direkt zum Punkt meiner Gedanken:
mein Sohn ist 17 Jahre alt und geht noch zur Schule. Er ist in seiner Jahrgangsstufe der Jüngste und er wird auf etlichen 18. Geburtsfeiern eingeladen. Ich bin darüber sehr froh, daß zeigt doch das er beliebt ist. Mal schläft er auswärts, mal schlafen verschiedene Jungs bei mir. So 3-4.
Meine Wohnung ist nicht sehr groß, sein Zimmer ist ca. 14 qm. Mein Schlafzimmer ist so ca. 9 qm groß und die Tür kann man nicht richtig schließen (springt auf). (Da ich mit ihm allein lebe haben wir das Kinderzimmer gegen das Elternschlafzimmer getauscht).
Er ist sehr gesellig und ich bin genau das Gegenteil. Ich bin zwar glücklich darüber das er so ist, aber mir wird das zuviel!
Wie soll ich damit umgehen? Auch bringe ich bei Schlafgästen am nächsten Morgen genug Brötchen mit und sorge für Wurst (Hotel Mama?).
Bin ich eine schlechte Mutter wenn ich dem ganzen ein Ende setze?
Liebe ich zu sehr meine Ruhe?
Ist sein Verhalten für die heutige Zeit normal?
Oder bin ich am Ende neidisch? Ich könnte jetzt heulen, wenn ich den Text durchlese, ich möchte doch nichts zerstören.

08.01.2009 13:49 • 08.01.2009 #1


12 Antworten ↓


Hi,

ich möchte Dir nur ganz kurz meinen Gedanken dazu mitteilen.

Die Übernachtungen würde ich reduzieren. Es spielt ja auch keine Rolle, wie oft es vorkommt. Wenn Du schreibst es wird Dir zuviel ist es halt zu öft. Bestimmt kannst Du mit Deinem Sohn darüber sprechen. Da Du es ja bis jetzt zugelassen hast, weiß er ja was Du für ihn getan hast. Und Du mußt Dich ja auch nicht mit den anderen Eltern vergleichen. Für die stellt es vielleicht keine Belastung da?!

Vielleicht gibts einen Kompromiß für euch.

Liebe Grüße

Chris

08.01.2009 14:07 • #2



Sohn

x 3


Hallo Freundin,

da kannst du auch wirklich sehr froh sein, dass dein Sohn einen Freundeskreis hat. Das sie auch bei dir schlafen, ist auch ein Zeichen von Vertrauen.
Hier, im Forum, gibt es viele, in dem Alter deines Sohnes, die an Einsamkeit leiden.
Du musst dem ganzen vielleicht auch kein Ende setzen, vielleicht nur reduzieren.
Meine Tochter ist 15 J. und meine Wohnung ist offizieller Ruhepol, nur für mich und meine Tochter. Ihre Freunde akzeptieren das, da sie eh auch gleich nebenan wohnen und Ihre Eltern stört eine Volle Bude nicht.
Ich habe es Ihnen einfach erklärt.

Viel Glück noch hier im Forum

08.01.2009 14:10 • #3


Hallo Chris

08.01.2009 14:12 • #4


@ Renton

Na Du, alles klar bei Dir

08.01.2009 14:19 • #5


Renton...kauf Dir ne Liebespuppe

ich meine die man aufpusten kann

und vergraule hier keine User !

08.01.2009 14:21 • #6


Kann ich dir irgendwie helfen?

08.01.2009 14:26 • #7


Hallo Chris und Renton,
reduzieren, dass ist für mich die Lösung. Die Personenzahl! Ich werde heute abend mit ihm reden. Das fühlt sich innerlich sehr gut an, daran liegt es. Vielen Dank Euch Beiden.
PS euerTherapeut: ich hoffe Dir fällt auf das Du auf meiner Seite nicht gewünscht bist. Also Verschwinde!

08.01.2009 14:30 • #8


Hallo freundin !

Lasse dich von diesem Therapeuten nicht aus der Fassung bringen.
Ich glaube zu wissen wer das ist, der hat hier im Forum keine Change.

PS: Du bist eine gute Mutter, setze aber auch deine Grenzen. Beschränke die Fetenzeiten deines Sohnes in euerer Wohnung auf das für dich erträgliche Mass.

Liebe Grüsse, Helpness

08.01.2009 14:38 • #9


Hallo Helpness,
schön ist es wieder von Dir Hilfe bzw. Antwort zu bekommen. Danke. Ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr.
Liebe Grüße

08.01.2009 14:42 • #10


Hallo freundin !

Ich finde es auch schön wieder etwas von dir zu lesen.

Wünsche dir auch nachträglich ein schönes Jahr 2009 !

Mir selber geht es, auch dank diesem Forum hier, schon viel besser als noch vor einigen Monaten. Wie geht es dir so ?

Liebe Grüsse, Helpness

08.01.2009 14:58 • #11


Mir geht es so ganz gut. Danke der Nachfrage, Helpness. Nur mein Sohn wird erwachsener und da stehe ich oft so alleine da. Loslassen, Grenzen setzen, wo ist er Sohn, wo schon Mann. Ja, da liegen im Moment meine Gedanken.
Sonst läuft es ganz gut. Freut mich zu lesen, dass es Dir auch besser geht. Das ist sehr schön.
Grüße aus dem schönen Rheinland

08.01.2009 15:07 • #12


Danke freundin, ich freue mich für dich !

Aus dem Forum hier haben sich bei mir richtige Freundschaften entwickelt, auch mit persönlichen Treffen.

Grüsse aus Mittelhessen, Helpness

08.01.2009 15:11 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler