Pfeil rechts

Hallo,

seit zwei Jahren bin ich geschieden. Meine Ex und ich haben noch Kontakt, weil wir zwei Kids haben. Als sie von ihrem neuen Partner geschlagen wurde und bei mir Schutz suchte, begann ich mit meiner Schlaflosigkeit, die sehr hartnäckig ist. Inzwischen nehme ich erstmals in meinem Leben Opipramol und fühle mich "stoned", ziemlich schläfrig und betrunken, was mir so gar nicht passt. Ich bin durchaus in Therapie, aber da gehts gerade so gar nicht wirklich weiter vor lauter "Aha, soso, dann erzählen sie mal weiter". Ich bin nicht am Ende und glaube, dass ich das noch eine Weile aushalte. Nur wäre es da nicht besser, endlich mal an die Wurzel zu kommen und ... kurz: Kann eine Therapie was ausrichten? Und: Was kann ich ausrichten? Was kann ich tun? Mir fehlt langsam die Phantasie und ich habe viel davon!

Vor ein paar Tagen war ich recht verzweifelt, nach drei sehr kurzen Nächten und innerer Uhruhe.... Wer mir hilft, bekommt ein gedankliches "DANKE!"

Matthias

31.08.2012 15:01 • 09.09.2012 #1


3 Antworten ↓


Zitat von lt.reed:
Als sie von ihrem neuen Partner geschlagen wurde und bei mir Schutz suchte, begann ich mit meiner Schlaflosigkeit, die sehr hartnäckig ist. Inzwischen nehme ich erstmals in meinem Leben

Vielleicht solltet ihr einfacherweise in Therapie diesen Beginn der Schlaflosigkeit mal näher betrachten.

Ich meine, das ist doch eine archaische Situation und die Steinzeitgene haben wir immer noch in uns, jedenfallst die meisten. Die meisen Gene.

01.09.2012 00:01 • #2



Schlaflos und Depression . ohne Ende?

x 3


Hallo Matthias,

Zum Thema Therapie kann ich dir leider keine guten Ratschläge geben.
Bezüglich deiner Medikation kann ich dich aber beruhigen das dieses Gefühl der Benommenheit mit der Zeit besser wird.

Wieviel und Wie lange nimmst du denn das Opipramol?

03.09.2012 08:44 • #3


Leider ist für mich das Thema Schlaflosigkeit auch ein Problem.
Ohne ab und zu eine Tablette einzuwerfen, würde ich nur noch wie ein Schlafwandler durch meinen Tag kommen
Bespreche das mit deinen Ärzten!

09.09.2012 09:54 • #4




Dr. Reinhard Pichler