Pfeil rechts
4

So Hallo Erstmal,
Erstmal zu meiner Person. Ich bin 18 Jahre alt und mache derzeit mein Abitur, bin in der 11ten Klasse. Läuft derzeit jedoch nicht besonders gut. Im mündlichen versage ich dermaßen, das ist aber ein altbekanntes Problem bei mir. Ich dachte mir jedoch, dass ich wenigstens im schriftlichen aufholen kann, was aber auch fehlschlug. Bin leider ein fauler Mensch und schiebe alles auf morgen und suche die Schuld, was Schule angeht, bei den Lehrern.
Bin seit langer Zeit fast mit meiner Fahrschule fertig, bekomme es aber nicht hin, mir einen Prüfungstermin zu machen. Schiebe das schon viel zu lange auf. Ich hab auch körperliche Probleme die mich runterziehen, habe eine Hautkrankheit, bin seit langer Zeit in Behandlung. Bisher keine guten Erfolge. Dann noch ein schwächeres Auge und Schulterprobleme. Ich bin 18 fühl mich aber wie 70. Dann kann ich nicht wirklich für mich selbst einstehen. Kriege es nicht hin mich zu melden und etwas für meine Zukunft zu tun. Ein Alk. Stiefvater erschwert, welcher mich hasst und mich rauswerfen will, dazu noch das Leben. Und gefühlt fühl ich mich dumm und vergesslich obwohl viele das gegenteil behaupten. Tut mir leid, für das wirre durcheinander des Textes. Musste meinen Kopf freibekommen.
Danke für das Lesen!

31.01.2021 17:40 • 09.02.2021 #1


6 Antworten ↓


Calima
Du kennst deine Baustellen, also bearbeite sie. Selbstmitleid hilft dir nicht. Der Säufer in deiner Familie ist Mist, aber für dein Leben bist du selbst verantwortlich.Das Umfeld möglichst schnell zu verlassen und dich auf eigene Füße zu stellen, sollte doch ein erstrebenswertes Ziel sein.

Ansonsten kann dir keiner die Arbeit abnehmen. Lernen und deine Termine auf die Reihe kriegen musst du schon selbst. Faulheit ist okay, solange man sie managen kann und trotzdem erreicht, was man erreichen will. Wenn das nicht hinhaut, muss man den Hintern bewegen.

Gegen das Gefühl von mangelnder Fitness und gegen schlechte Laune hilft Sport. Kostet allerdings wieder Anstrengung. Aber no pain, no gain. Gegen Sehfehler gibt es Sehhilfen - und Hautkrankheiten haben immer auch eine nicht unbedeutende psychische Komponente.

31.01.2021 18:15 • x 3 #2



Nur Probleme im Leben, bin faul und undankbar

x 3


portugal
Fang am besten mit kleinen Sachen an und steigere Dich.

Und wenn Du es gepackt hast, dann belohnst Du Dich mit was kleinem ....

31.01.2021 18:19 • #3


Icefalki
Wenn Faulheit erkannt ist, sie dich belastet, ändere das.

Wenn nicht, akzeptiere die daraus resultierenden Probleme und jammere nicht rum.
Wenn du zuhause Probleme hast, dann schau, dass du so schnell wie möglich auf eigenen Beinen stehst. Führerschein schadet dafür auch nichts.

Unter Strich, tritt dir selbst mal in den Hintern und komm raus aus deinem Opferdasein. Ist doch dein Leben, für das du nun die Weichen stellen darfst.

31.01.2021 18:48 • #4


Streich doch alles aus deinem Leben, wo du glaubst, dass es dich behindert

31.01.2021 18:54 • #5


Ich dachte früher auch, ich sei faul. Es ist eine negative Beurteilung die du selbst über dich hast (wahrscheinlich von außen eingeredet). Wenn du etwas gerne machst oder wirklich erreichen willst, bist du überhaupt nicht faul. Dass du Dinge aufschiebst oder nicht auf die Reihe bekommst, liegt daran, dass du bisher immer entmutigt wurdest, es liegt nicht an dir. Du brauchst Beratung, Therapie oder ein Umfeld, in dem du geliebt und unterstützt wirst. Gute und positive Freunde sind ein Anfang. Es gibt viele Möglichkeiten der Beratung und Vereine, wo man andocken kann.
Liebe Grüße

07.02.2021 21:50 • x 1 #6


Hoffnungsblick
Du könntest systematisch vorgehen und dir eine Liste machen.
Du könntest der Reihen nach aufschreiben, was du verändern willst und dann eine Art Tagebuch der Veränderung schreiben, wo du alles notierst, was dir schon gelungen ist und was du noch ändern willst.

Du hast ja hier schon einen Schritt zur Veränderung gemacht. Stell dich auf Ausdauer und Arbeit (an dir selbst) ein.
Du weißt selbst, dass Faulheit dich runterzieht. Das wissen auch Äpfel. Entsorge die faulen.

Stell dir einen schönen und frischen Apfel vor. Schließlich bist du jung und tatkräftig.

Eine Therapie wäre auch gut, damit du auch von außen Unterstützung bekommst.

09.02.2021 20:11 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler