Pfeil rechts

Hallo helfersyndrom,

es gibt im Leben 2 Richtungen, aus denen sich alle unsere Handlungen ableiten lassen.

Angst und Liebe.

Die meisten handeln (bzw. handeln nicht) aus Angst.
Das hat überhaupt nichts mit dem Gegenüber zu tun, sondern mit dem, was derjenige selbst unbewältigt mit sich herumträgt und nur damit.

Es gibt Menschen, die auf offene Art dieses Leben verlassen und es gibt Menschen, die sich andere Wege suchen.
Eine Freundin von mir hat ihre Lebenssituation nicht mehr ertragen. Nach außen hin, hat sie sich anders gezeigt. Sie bekam einen Hirntumor und war innerhalb von 3 Monaten gestorben.
Schon Schiller hat einmal geschrieben: der Geist ist es, der den Körper baut.

Wenn ein Mensch für sich selbst keinen anderen Ausgang sieht, als den zu Sterben, dann kann ihn auch niemand aufhalten. Man kann versuchen zu unterstützen, anzuregen, sich austauschen, aber es gibt Grenzen. Jeder trägt für sich selbst und sein eigenes Leben alleine die Verantwortung.

Du hast so eine wunderbare Signatur gewählt. Wenn du wirklich dahin kommst, mit dem Herzen zu sehen, wirst Du auch verstehen.

Lies mal hier, ich fand das sehr beeindruckend:

http://www.phoenix.de/content/phoenix/d ... der/216686

MissErfolg

04.01.2009 21:04 • 05.01.2009 #1


6 Antworten ↓


Dazu fällt mir ersteinmal eine Überschrift ein.

Der Umgang mit dem allgemein fehlenden, empathischen Wissen unseres sozialen Umfeldes und die daraus resultierenden möglichen Folgen.
Ein gesellschaftliches Problem?

Im Moment ist es schwer zu sagen, was Du machen sollst.
Vielleicht muss man in so einer Situation, einen Weg finden, mit sich selbst ins Reine zu kommen.

LG REnton

04.01.2009 21:07 • #2



Mit dem Herzen sehen - Geist baut Körper

x 3


Noch eine wichtige Ergänzung.

Es gibt kein Richtig oder Falsch. Es sind nur wir Menschen, die so eine Einteilung geschaffen haben.

MissErfolg

04.01.2009 21:51 • #3


Hallo Petra,

Ich habe jetzt nochmal Deine Berichte gelesen und Du bist hier die Erste, der ich drindend, zu einer Teraphie, welcher Art auch immer, rate.

Man kann nur erahnen, was Du familiär erlebt hast und das es sehr hart sein muss. In Dir scheint so viel unverarbeitetes zu stecken, was mich leider vermuten lässt, dass wir Dir hier nicht ausreichend helfen können.
Ich kann es nicht.
Vielleicht findest Du hier jemanden, dem ähnliches geschehen ist.

Viel Glück

http://www.die-helene.de/psyche/helfersyndrom.htm

05.01.2009 18:03 • #4


...und deswegen widmest Du Ihm auch noch eine Site, die übrigens sehr anstrengend ist, vor allem für die Augen.

LG Renton

05.01.2009 19:08 • #5


Klar ist es Deine Seite, aber Du würdest Dich auch über Besuch freuen.

Ich meine zB. blaue Schrifft, auf grauem Hintergrund...geht eigentlich gar nicht

05.01.2009 19:28 • #6


Ich werde Deine Seite bestimmt nicht bewerten, denn es ist besser so.
Mit ziemlicher Sicherheit kann ich Dir aber sagen: Ich verstehe dich nicht

Trotzdem liebe Grüße

05.01.2009 19:52 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler