Pfeil rechts

Hallo Ihr lieben,

es geht eigentlich um folgendes und zwar rede ich mir die ganze zeit irgendwelche komischen sachen ein meine angst seit 3 wochen betrifft paranormale sachen geister etc und habe richtig muffe vor sowas alleim jetzt beim schreiben habe ich angst meine eigentlichen gedanken reinzuschreiben weil ich das wort welches meine größte angst ist. ich rede mir die ganze zeit psychosen und schizophrenie ein(war schon beim therapeuten und psychiater und kkh oberarzt psychiater alle sagen ich hätte weder schizo.. noch psychose) weil ich so wenig über phasmophbie gelesen und gefunden habe und wenn ich mal was gefunden habe dann waren es nich meine befürchtungen. Deswegen bitte ich aus ganzem herzen schreibt mal bitte euere ängste auf egal welche.

danke

24.02.2012 20:54 • 25.02.2012 #1


5 Antworten ↓


Hai,
also ich habe Ängste im Umgang mit anderen Menschen. Also wenn ich Gruppen an meinem Arbeitsplatz rumführen muss etc. oder aber mit dem anderen Geschlecht flirten soll,muss,kann,darf . Meine Ängste sind aber rein fiktiv und unangebracht in den meisten Fällen. Also eine Störung !

An deiner Problematik würde mich mal sehr interessieren warum oder wo der Auslöser für die Angst vor Geistern etc. liegt ! Ich habe als 6 oder 7 jähriger eine absolut paranormale Erfahrung gemacht aber bis auf den Abend nie Ängste deswegen entwickelt.

Liebe Grüße

BM

p.s. back-at-one du hast im Agoraphobie und Panikattacken Forum gepostet vielleicht wäre das Spezifische Phobien Forum besser gewesen ?! Aber egal..

24.02.2012 21:23 • #2



Welche Phobien & gedanken habt ihr ( herzinfarkt bis geist)

x 3


Hallo back-at-one,

meine grösste Angst ist ebenfalls die Angst vor Psychose oder Schizophrenie!

Ich habe täglich das Gefühl als würde ich komplett die Kontrolle verlieren und in den schärzesten Wahnsinn verfallen!
Ein unbeschreiblich schreckliches Gefühl!

Ich kriege diese Angst auch nicht mehr aus meinem Kopf!

24.02.2012 21:50 • #3


Hi minimaus

mir gehts genauso obwohls mir so oft bestätigt wurde nicht so zu sein. warst du auch mal beim arzt und hast alles durchchecken lassen. eeg usw ?

24.02.2012 22:52 • #4


Hallo,

ich bin zur Zeit in einer Verhaltenstherapie und mein Therapeut versichert mir immer das ich nicht verrückt bin, aber ich kann ihm irgendwie nicht glauben!

Ich werde täglich von dieser Angst gequält und kann mich immer weniger davon ablenken.

Hinzu kommen noch Derealisationen und Depersonalisationen. Ich kann nicht klar denken und bin unter einer Glocke! Das verursacht noch mehr Angst und bestätigt mich in meinem Glauben verrückt zu sein!

Ich habe keine Ahnung wie ich da rauskomme!

Hat jemand Ratschläge?

25.02.2012 15:44 • #5


Ich glaube das Gefühl verrückt zu werden und Psychosen zu entwickeln kennen viele. Meine Therapeutin hat mir dazu mal gesagt, solange ich noch denke ich hätte eine Psychose oder Schizophrenie ist genau das ausgeschlossen. Wen ich wirklich eine haben würde, würde ich nicht darüber nachdenken. Ich muss sagen, dass hat mich sehr beruhigt und mir Vertrauen gegeben.

25.02.2012 15:50 • #6





Dr. Reinhard Pichler