Pfeil rechts

hallo,ich,22 jahre fühle mich total einsam....

ich hatte einen freund und wie das so ist grade am anfang vernachlässigt man seine freunde,als das auseinander ging hab ich jemand wieder getroffen von früher, wir hatten viel spaß bis wir uns verliebten.
wir gingen oft mit seinen freunden weg. es hat mir nichts ausgemacht oder ioch hab mir keine gedanken darüber gemacht. ich bin von meinen freunden immer noch angerufen worden ob ich mitkomme, ich hab jedesmal nein gesagt, weil wir ja mit seinen freunden weg waren oder zuhasue geblieben sind.

jetzt steht die beziehung fast vor dem aus, mich ruft keiner mehr an,
mit mir redet keiner mehr wie es mir geht, also das ernst gemeinte, nicht das was man so sagt.
ich tanze zwar noch im verein, aber die mädels da wohnen alle soweit weg.
ich möchte mich nicht mehr einsam und allein fühlen, ich möchte wieder eine beste freundin haben mit der man alles teilen kann,lachen und weinen, spaß haben. die man mitten in der nacht anrufen kann,
eine seelenverwandte, mit den gleichen intressen.

mir gehts einfach schlecht, wie komm ich da wieder raus??

14.08.2009 23:30 • 06.09.2009 #1


2 Antworten ↓


Hallöchen!

Der Weg raus ist schwer...

Ich hab das gleiche durchgemacht... Mich in eine Zweisamkeit gestürzt, eigentlich nur Zeit mit ihr und ihrem Freundeskreis verbracht und ich wurde dann überraschend verlassen...

Dann steht man alleine da...

Wege heraus... Auf die alten Freunde versuchen wieder zuzugehen... Das ist hart, kostet Überwindung, du wirst auch Rückschläge erleiden... Aber probieren musst du es... Früher haben Sie dich angerufen, jetzt musst du anrufen...

Neue Hobbys entdecken... Vereine... auch eine Möglichkeit...

Ehrenamtliche Tätigkeiten...

Ich hab versucht alte Kontakte aufleben zu lassen... Habe sehr viele Rückschläge kassiert... Aber 1 Lichtblick blieb, einmal hat ich Glück, zwar ist die Person weiter weggezogen, aber wir stehen in Kontakt, per Email, per Telefon und wir werden uns wohl bald auch mal wieder sehen. =) Freunde im Umkreis, kann das leider nicht ersetzen, was unternehmen ist bei mir immernoch schwer...

Ich probiere es jetzt mit dem Kartenspielen, die waren schon immer eine Leidenschaft von mir... Skat, Doppelkopf, Pokern... Da gibt es ja auch nette Vereine mit Gleichgesinnten, wenn man Glück hat...

Auch eine Möglichkeit... Hey, hier sind Gleichgesinnte, ich hab hier auch nette Menschen kennenlernen dürfen, mit denen ich Emails austausche oder im ICQ chatte...

Bei mir ist es leider noch ein langer Weg, da ich bei 0 anfange, komplett neue berufliche Orientierung (zur Zeit leider keine Ahnung), aufbauen von einem Freundeskreis (aktuell noch kein einziger Freund vorhanden), neuer Nebenjob (bisher nur Absagen, bzw. nix frei)....

Aber bei all dem Gesuche nach Leuten mit den gleichen Hobbys und Interessen, auf der Suche nach Freunden, bin ich über einen Menschen gestolpert, einen Menschen, der mich glücklich macht, eine Frau, die das Risiko eingging, sich mit mir in ihre 1. Beziehung zu stürzen, es ist kompliziert, da wir beide es nicht leicht hatten, aber wenn man sich gegenseitig stützt, kommt man irgendwie weiter, als wenn man versucht sich alleine durch die Wüste zu schleppen...

Ach bin ich wieder abgedriftet...

Genau wie du habe ich lange im Vereingetanzt, Standard und Latein, keine Ahnung was du tanzen tust...

Wenn du jemanden zum Reden suchst, zum Kennenlernen suchst, ich bin offen für neue Kontakte. *mal die Hand hinhält*

LG

Fabian

15.08.2009 05:37 • #2


liebe sway,

erst einmal stellt sich die frage, ob die freunde, von denen du da sprichst, wirkliche freunde sind oder eher bekannte. denn wenn es wirklich freunde sind, werden sie verständnis für deine situation haben, wenn du bei ihnen anläutest und dich aufrichtig entschuldigst, dass du sie vernachlässigt hast. übrigens eine gute situation, herauszufinden, ob es wahre freunde waren oder nicht.

ich hatte "in einem früheren leben" auch einmal einen recht großen freundeskreis. ich war damals mit einem mann zusammen, der nicht wirklich sehr nett zu mir war - egal, ich habe es mit mir machen lassen - soviel dazu. als ich endlich irgendwann den mut aufbrachte, meinen angeblichen freunden zu erzählen, was in der beziehung schief läuft, hat mir keiner geglaubt. nicht einer... niemand.... soviel zum thema wahre freunde. wenn die freunde, von denen du da sprichst, wirklich wahre freunde sind, dann kläre es mit ihnen, bring es ins reine. freundschaften können viele beziehungen überdauern, wenn sie nur tief und stark genug sind.

alles liebe, kayleigh

06.09.2009 16:53 • #3




Dr. Reinhard Pichler