Pfeil rechts

Zitat von angeltime19:
Ich hab was das an geht ja schon meine gestammte Jugend über Therapeuten besucht und wurde eigentlich mit 17 als "austherapiert" entlassen.

Finde ich ziemlich naiv von den Therapeuten, zu glauben, dass man so eine "Vergangenheit", die ja noch kaum vergangen ist, mit 17 fertigtherapiert haben kann.

Zitat:
Ich bin so dumm gewesen

Warum meinst du, dass du dumm gewesen bist? Worin soll deine Dummheit bestanden haben?

14.05.2009 15:06 • #41


Meine Dummheit besteht aus dem Glauben das es von allein wieder weg gegangen wäre und das ich nicht gleich was dagegen getan habe. Ich wurde damals als aus therapiert gehalten weil ich keine Probleme mehr hatte und es ging mir ja bis vor paar Jahren wieder ganz gut und jetzt kommt wieder so ein massiver absturz das macht mich richtig fertig. Vor allem weil ich ja glücklich sein müsste in meiner Lage da ich verheiratet bin und das 2. Kind unterwegs ist. Ich versteh die Welt und mich nicht mehr

Ich danke dir das du mir so schön schreibst das tut irgendwie richtig gut.

grüße Dodo

14.05.2009 15:12 • #42



Ich fühle mich allein

x 3


Sehr gut angeltime19!Jetzt fängst an,die Dinge beim Namen zu nennen.Es ist natürlich sehr schlimm,was dir passiert ist.Nun denke ich,dass Du mal überlegen solltest,was Dir jetzt beim 2.Kind alles für Ängste hochkommen:grüße

14.05.2009 17:09 • #43


die angst bei meinem 2. Kind ist das ich es nicht hin bekomme sie zu erziehen das mir irgend wann der kragen platzt und ich die Fehler machen könnte die meine Eltern bei mir gemacht haben. ICh hab angst das es eskalieren könnte und ich dann einfach gehe weil ich nicht mehr zurecht komme.

Ich hab angst das das Kind auch so anstrengend wird und mein Mann doch überfordert wird und mich verläst weil wir ja eigentlich noch kein 2. Kind wollten. Ich hab vor allem erdenklichen angst das es Finanziell nicht geht oder das es uns nicht gut gehen wird oder das meine Kinder solche Probleme bekommen wie ich. Ich hab angst Fehler zu machen und fühle mich zur Zeit total überfordert wenn ich alleine bin mit Jessika und ich frag mich wie soll es dann erst mit 2 Kindern klappen?

Gruß Dodo

Ps Bitte verurteilt mich nicht aber nachdem ich wusste das ich wieder Schwanger bin konnte ich keine Abtreibung machen weil ich nie ein Kind töten könnte und ich wollt ja auch viele Kinder aber nicht so schnell in folge. Bitte macht mir keine Vorwürfe deswegen ich mach mir schon selber genug. Ich hab ja schon angst euch das überhaut so zu schreiben.

14.05.2009 17:33 • #44


Hallo!Ich hatte auch Angst beim 2 Kind.Kann ich die Liebe gleichmäßig auf beide Kinder verteilen.Hab ich genug Kraft.....Das ist denke ich komplett egal.
Nun bekommst du ja ein weiteres Mädchen,da sind viele Anschaffungen schon gemacht,also nicht so teuer.
Nach meiner erfahrung läuft es mit dem 2 Kind besser,da man sich einfach besser auskennt.Das wird auch bei dir so sein.Ja und die schlaflosen Nächte da muß wohl jeder durch.Man kann sich ja abwechseln.Das geht schon.Grüße

14.05.2009 18:22 • #45


Du hast recht beim 2. Kind weis man schon besser bescheid und weis was man beim ersten falsch gemacht hat und macht die gleichen Fehler sicher kein 2. mal und trotzdem hab ich angst vor der Zukunft der Geburt und der Erziehung bei beiden Kindern.

Das mit den Schlaflosen Nächten kenne ich ja schon von den Depri also von daher macht es mir nichts mehr aus. Ich hoffe nur das wenn ich Stille nicht wie bei Jessi irgendwann abstille weil es mir zu viel wird. Hab Jessika mit 6 Monaten schon zugefüttert und abgestillt weil mir die Nähe zu ihr unerträglich geworden ist sie aller 2 Stunden an die Brust zu legen hat mich zu sehr eingeschränkt und auch etwas Depressiv gemacht. ich hoffe diesmal werde ich es länger schaffen. Nur das blöde ist wenn man Stillt kann man ja auch das Baby nicht mal für paar Stunden abgeben und genau das war damals auch das Problem ich musste egal ob ich wollte oder wie es mir ging.

Gruß Dodo

14.05.2009 18:57 • #46


Ich bin gerade wieder voll traurig und fühle mich schon wieder so unsichtbar (ist komisch zu beschreiben)
Auf jeden Fall weis ich gerade nicht was ich machen soll ich könnte heulen aber keine Träne kommt mehr raus. Ich will Schreien aber kein Ton kann ich machen. Ich möchte Schlafen aber ich finde keine Ruhe. Ich will mir weh tun aber fühle nichts wenn ich mich anfasse. Ich will Musik hören doch nichts erreicht mich. Ich will mein Mann beim küssen spüren aber mein Herz bleibt kalt Ich bin lehr so lehr und niemand sieht es. Was kann ich nur tun was amch ich falsch wieso bin ich so wieso kreisen meine Gedanken nur noch im Kreis ich will hier raus!

Gruß Dodo

14.05.2009 19:42 • #47


Auche wenn es Dir nicht hilft da ich keine Antwort auf Deine Fragen habe, kann ich Dir nur sagen das Du nicht alleine bist. Ich fühle mit Dir auch vllt etwas anders aber ich kenne das.
Es liegt wohl viel an der heutigen Zeit das die Menschen immer weiter von einander weg gehen und es ist die Kunst wieder zueinender zu finden.
Ich hoffe das Du das finden mögest was Dir hilft damit eine Gute Seele wieder ins Glechgewicht kommt.

14.05.2009 22:22 • #48


danke das wirkt voll aufbauend ich danke dir. Wo ich das jetzt gelesen habe ist mir sogar eine kleine Träne der Erleichterung über die Wangen gelaufen. Es tut gut sowas zu lesen und es hilft mir wirklich wieder etwas auf zu dauen denk ich.

Ich danke dir auf jeden Fall

Gruß Dodo

14.05.2009 22:32 • #49


Zitat von angeltime19:
wieso kreisen meine Gedanken nur noch im Kreis ich will hier raus!

Darf etwas in Frieden zu Ende sein, ich denke an den Friedhof?

Sterben muss, was nicht enden will. Irgendwo mal gehört.

14.05.2009 23:49 • #50


@ ixmugl

Was willst du damit sagen? Ich verstehe es nicht.
Mir läuft allerdings eine Gänsehaut herunter. Hört sich gefährlich an.

15.05.2009 00:01 • #51


Hallo!Das fand ich auch höchst unpassend.Also -time out

15.05.2009 00:13 • #52


Also ich hab das zwar gelesen aber nicht wirklich verstanden daher mach ich mir darüber jetzt keinen Kopf und lass den Text in der Versenkung meiner Gehirn falten verschwinden.

Ich hab etwas schönes zu berichten. Ich konnte zusammengerechnet 6 Stunden diese Nacht schlafen. Der Wellenbild Trick hat geklappt (ihr wisst sicher nicht von was ich jetzt rede aber egal es hat geholfen). Ich bin total Stolz auf mich das ich schlafen konnte auch wenn ich immer mal munter war aber der Kopf war zeitweise mal ruhig das war richtig erholsam. Es kann so schön sein wenn die Gedanken mal nicht mehr rum Kreisen und ich endlich mal ruhe bekomme. Ich hoffe der Tag verläuft heut auch so gut. Bis jetzt hab ich zumindest nicht darüber Grübeln müssen wie die Nacht war und wie sie sich auf die Kleine in mir aus wirkt also Daumen hoch.

Gruß Dodo

15.05.2009 10:19 • #53


Na das ist doch was

15.05.2009 10:41 • #54


Ich freu mich darüber und ich hoffe der Aufschwung hält an.

Gruß Dodo

15.05.2009 11:07 • #55

Sponsor-Mitgliedschaft

Das hoffe ich auch für dich, Dodo!

Fängt ja schon mal gut an, nicht wahr.

15.05.2009 11:20 • #56


Ich freu mich das ihr mir so viel mut macht das ist Balsam für die Seele und dann kann es ja nur noch besser werde.

Gruß Dodo

15.05.2009 11:51 • #57


mir gehts nämlich genauso wenn nicht noch schlimmer,,,,leide seit 4 jahren an pankickataken angstzuständen usw.... ich kann nicht alleine sein...owohl ich nie alleine bin habe einen kleinen sohn aber da beruhigt mich nicht....ich kriege totale zustände wenn ich nur daran denke allein sein zu müssen...das hat natürlich auch zur folge das ich nicht allein auto fahren einkaufen mich mit freunden treffen kann.,...und das alles hab ich schon seit 4 jahren,,,....(bin 23)
ich brauch immer jemanden bei mir der auf mich aufpasst...also schön meine verantwortung abgeben....aber mich beruhigt das nicht mit jedem menschen....ich fühl mich nur dann sicher und gut aufgehoben wenn selbstbewusste menschen in meiner umgebung sind....oder männer....Dann kommen auch keine ängste und panikattacken....ich weiss auch net...des is alles irgendwie komisch...ich brauch immer jemanden hinter dem ich mich verstecken kann....bin momentan auch auf der suche nach einem therapieplatz weil ich so einfach keine lust mehr habe.....meine freund muss ab nächste woche jedentag von nachmittag bis spät nachts fort das heisst ich muss daheim bleiben weil ich ja auch mein kind nicht aus der gewohnten umgebung reisen kann...ich sitze täglich da und heul mir fasst die augen aus weil ich solche panik davor habe...das leben kann schon echt grausam sein manchmal.....ich fragemich immer und immer wieder...warum ich??warum geht des net endlich weg??bla bla bla....

18.05.2009 17:12 • #58


Das kenne ich genauso wie du mir geht es auch seit ungefähr 4 Jahren so als ich mit meinem Mann zusammen gekommen bin hab ich jemanden gefunden der mir alles ab nimmt und meist bei mir ist und mich kaum alleine gelassen hat. ich bin komischerweise auch erst 23 Jahre als und mit dem 2. Kind schwanger und ich hab auch angst Attacken und Panikanfälle wenn ich alleine bin oder weis das ich bald alleine gelassen werde am schlimmsten ist es wenn ich weis das ich mit meiner Tochter alleine sein muss weil dann bekomme ich meist gar nichts mehr hin.

Nur das mit dem Hilfe suchen ist leichter gesagt als getan da muss ich mir erstmal eingestehen das ich wieder ein Versager bin und das ist schon total schwer für mich im Familienkreis aber dann noch damit zu fremden zu gehen geht gar nicht.

Gruß Dodo

25.05.2009 14:11 • #59


Zitat von angeltime19:
zusammen gekommen bin hab ich jemanden gefunden der mir alles ab nimmt und meist bei mir ist und mich kaum alleine gelassen hat.
Gruß Dodo


Hallo dodo!Vielleicht ist genau das der Punkt,dass Du Dich darauf verlässt.So kann man schlechter erwachsen werden.Leider.Da mußt du schon versuchen,weitgehendst auf eigenen Beinen zu stehen.Aber es lohnt,und soooo schwierig ist das nicht.Du schaffst das.Grüße

25.05.2009 18:21 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler