Pfeil rechts
2

P
Zitat:
Ich weiß nicht. Keine Ahnung ob ich mich irgendwann jemals irgendwie wohl fühlen kann.

Du magst Dich selber glaub nicht besonders. Kann das sein?
Was findest Du toll/gut an Dir, was nicht so?

15.12.2009 18:34 • #81


S
Zitat:
Du magst Dich selber glaub nicht besonders. Kann das sein?

Ja -.-

Zitat:
Was findest Du toll/gut an Dir, was nicht so?

Mh. Toll eigentlich gar nix.
Und nicht so alles

Sans

15.12.2009 18:47 • #82


A


Ich bin einsam

x 3


P

Dann mußt vielleicht mal hinsitzen und länger überlegen oder?

15.12.2009 18:52 • #83


V
Zitat:
Keine Ahnung ob ich mich irgendwann jemals irgendwie wohl fühlen kann.

Ja, das kann niemand wissen, auch kann es niemand planen. Was man versuchen kann ist sich jetzt, im Moment, wohl zu fühlen, mit allem so wie es ist. Frieden schließen mit allem, was man nicht ändern kann dadurch, dass man sein eigenes Denken ändert.

15.12.2009 19:40 • #84


S
Mh. Ich weiß es wirklich nicht. Kann mich überhaupt nicht einschätzen. Ich weiß nur, dass ich mich überhaupt nicht mag, aber nicht warum.

Nach fast einer ganzen Stunde überlegen hatte ich das hier:
Zitat:
Mag ich: -
Mag ich nicht: -


Sans

15.12.2009 19:42 • #85


S
Zitat von vent:
Zitat:
Keine Ahnung ob ich mich irgendwann jemals irgendwie wohl fühlen kann.

Ja, das kann niemand wissen, auch kann es niemand planen. Was man versuchen kann ist sich jetzt, im Moment, wohl zu fühlen, mit allem so wie es ist. Frieden schließen mit allem, was man nicht ändern kann dadurch, dass man sein eigenes Denken ändert.


Wenn ich mich jetzt im Moment wohl fühlen könnte dann würde ich ja nix ändern müssen?

15.12.2009 19:43 • #86


V
hm, welchen Grund hättest du dann dazu etwas ändern zu wollen?

15.12.2009 19:59 • #87


S
Zitat:
hm, welchen Grund hättest du dann dazu etwas ändern zu wollen?

Ja weil ich ja merke, dass ich so wie's jetzt ist nicht glücklich bin und ich mich nicht wohl fühlen kann.

15.12.2009 20:22 • #88


P
Tipp: Wenn du selber nix zu stande bringst, was du an dir magst und was nicht, dann gib die Frage mal an Andere weiter

Nicht selten kommen dabei überraschende und sehr oft ganz positive Sachen dabei raus, die das eigene Selbstwertgefühl stärken und den Blick auf das eigene Selbst verändern.

Liebe Grüße,
Pilongo

15.12.2009 20:32 • #89


P
1) gut im schreinben
2) Freunde haben
3) liebenswert

15.12.2009 20:58 • #90


V
Zitat von SansSouci147:
Zitat:
hm, welchen Grund hättest du dann dazu etwas ändern zu wollen?

Ja weil ich ja merke, dass ich so wie's jetzt ist nicht glücklich bin und ich mich nicht wohl fühlen kann.

Ja eben - du hast die Möglichkeit dein Wohlgefühl zu beeinflussen.
Wenn es dich friert, machst du das Fenster zu.
Wenn du zu wenig Liebe bekommst, versuchst du die Aufmerksamkeit der Eltern auf dich zu ziehen.

Aber was kann man machen, wenn das Fenster verzogen ist und man es nicht richtig schließen kann? Dann dreht man die Heizung hoch oder zieht einen Pulli an. Und was kann man machen, wenn die Eltern nicht auf einen hören und der Weg zum Psychologen einem zu beschwerlich erscheint? Dann kann man anfangen zu lernen, wie man selbst für sich gut sorgen kann, man kann Selbstliebe entwickeln. Die braucht man sowieso fürs Leben - und zwar nicht nur deswegen, weil Eltern, so wie alle anderen auch, nicht ewig leben werden.

Jeder Mensch ist liebenswert, egal welche Eigenschaften er hat. Die Eigenschaften sind das Eine. Er selbst das Andere. Das Liebenswerte.

15.12.2009 21:14 • #91


S
@ vent: das wäre ja die Methode: alles bleibt wie's is und ich versuch damit glücklich zu werden?

16.12.2009 21:03 • #92


V
Ja Sans, man kann versuchen unabhängig von äußeren Umständen glücklich zu sein.

16.12.2009 22:19 • #93


S
Zitat:
Ja Sans, man kann versuchen unabhängig von äußeren Umständen glücklich zu sein.

Und wie soll ich das anstellen?

16.12.2009 22:21 • #94


P
Indem du die Dinge akzeptierst, die du nicht ändern kannst, und die angehst, die du ändern kannst
Indem du das, was du hast, zu schätzen lernst, und vor Allem:
Dich selber akzeptieren und lieben lernst.

Das ist eigentlich der ganze Trick beim Glücklichsein.

16.12.2009 23:45 • #95


V
Zitat von SansSouci147:
Zitat:
Deine Situation kannst aber wirklich nur Du ändern.

Ja, genau das ist das Problem -_-
Ich habe jetzt so lange damit gelebt, jahrelang. Warum sollte ich gerade jetzt irgendwas ändern?

Zitat von SansSouci147:
Zitat:
Ja Sans, man kann versuchen unabhängig von äußeren Umständen glücklich zu sein.

Und wie soll ich das anstellen?

Du möchtest jetzt etwas ändern?

16.12.2009 23:51 • #96


G
Hallöchen, Sans.

Und indem du anfängst dich mit dem Gedanken zu befassen und anzufreunden, dass du gerade auf dem direkten Weg vom Kind zur Erwachsenen bist.

Du hast offensichtlich noch unerfüllte kindliche, kindgerechte emotionale Wünsche an deine Eltern. Verständlicherweise, wenn sie sie dir bisher nicht oder nicht ausreichend erfüllt haben.

Aber: Das Küken wächst heran, schlüpft aus dem Ei und dann schlüpft es aus dem Nest. Und lässt die Eltern hinter sich. Eltern sind oft nicht besonders toll, das geht vielen Menschen so. Beneidenswert sind natürlich die, die viel Liebe und Wärme mitbekommen haben. Muss super schön sein, nicht wahr?
Aber es geht im Leben nicht immer alles optimal. Das ist nun mal so. Als Erwachsene hat man aber andere Möglichkeiten, für sein Glück zu sorgen.

Du bist wohl gerade so auf der Kippe - halb Kind, halb erwachsen, das ist so mein Eindruck. Oder?

Ich bin ja auch durchaus dafür, dass du noch versuchen solltest und könntest, mit Hilfe deines Vertrauenslehrers o.ä. aus deinen Eltern mehr Zuwendung herauszuholen. Dazu müsstes du aber auch wirklich genauer wissen, was du willst. Momentan bist du m.E. auch da auf der Kippe. Einerseits möchtest du Liebe und Aufmerksamkeit von ihnen, aber du weißt gar nicht, was du damit eigentlich meinst. Würde es dir z.B. dieses Gefühl vermitteln, wenn deine Mutter/dein Vater dich umarmen würde? 1x täglich? 1xpro Woche?
Oder wenn sie mit dir ins Kino gingen?
Oder was sonst wünscht du dir?

Falls du gar nichts findest, wäre es vielleicht besser, wenn du beschließt, dass du jetzt erwachsen bist.

LG
GastB

17.12.2009 00:03 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

P
Sanc!
Du könntest versuchen beim Schulpsychologen, Schulsozialarbeiter mal einen Gesprächstermin zu bekommen.

Weißt Du, ich habe auch öfter gezweifelt und war verzweifelt. Doch habe ich mir immer wieder klar gemacht, dass ich es schaffe und den Mut nicht verloren.
Wie reagieren denn Deine Freunde auf Deine Gedanken?
Vielleicht könntest Du ja auch mal nachfragen, ob Du nicht in ein betreutes Wohnen gehen könntest. Das gibt es für Jugendliche Deines Alters. Da wärst mit einigen Anderen, hättest ein schönes Zimmer, und wärst auch nicht alleine.
Käme sowas für Dich in Frage?
Ganz wichtig auch, Du mußt Dir klar machen, wieviele Dich gerne haben. Das sieht man an den vielen Beiträgen hier. Und das ist doch auch schön oder?

18.12.2009 08:23 • #98


G
Hallo SansSouci,

wie geht es dir?

Gibt's was Neues?

Hast du dir Gedanken gemacht, was du dir von deinen Eltern wünschst?

Liebe Grüße
GastB

18.12.2009 22:05 • #99


B
Hey Sans,

wie gehts Dir denn so ? Ich würde Dir ja so wünschen, dass Du Dich wenigstens ein bisschen besser fühlst.

Hat sich denn der Lehrer inzwischen gemeldet ? Wenn nicht, hast Du Dir mal überlegt, ob Du das nicht doch irgendwie beschleunigen könntest ? Vielleicht doch einen Brief schreiben und ihm geben oder im Lehrerzimmer abgeben oder so ?
Was glaubst Du denn, was Deine Eltern machen würden, wenn Du ihnen sagen oder schreiben würdest, wie es Dir geht ?
Sind die wirklich so gefühllos, dass sie das nicht interessieren würde ? - kann das sein ?

Zitat:
Ganz wichtig auch, Du mußt Dir klar machen, wieviele Dich gerne haben. Das sieht man an den vielen Beiträgen hier.


Genau .

Lg Berliner

19.12.2009 15:56 • #100


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler