Pfeil rechts

Ich bin 35 aus Großraum HH, promoviert, Single, und habe eigentlich seit über 10 Jahren keine richtige Beziehung gehabt. Die letzten paar Jahre sogar kaum mehr „Verhältnisse“ und fühle mich entsprechend einsam.
Das Erstaunliche ist, dass man mir nun wirklich nicht vorwerfen kann, ich sei vom Typ her introvertiert. Die Frauenwelt hält mich insoweit auch durchaus für sehr attraktiv … aber leider nur weil man sich ja sooo toll mit mir unterhalten kann. Und optisch glaube ich, auch nicht vom Leben gestraft worden zu sein. Aber Attraktivität aus geschlechtlicher / sexueller Sicht dennoch Fehlanzeige. Ich stehe da echt wie der Ochs vorm Berg.
Für Beziehungen hat es, obwohl mir jährlich 1-2 süße Mädels über den Weg laufen, daher die letzten 10 Jahre nie gereicht. Jene Mädels, die ICH toll fand, hatte aber bei mir keine Beziehungsinteresse. Mal kann das ja passieren, aber bei mir ist das chronisch (obwohl sich mein Mädelsgeschmack im Vergleich zu früheren, erfolgreicheren Zeit nicht verändert hat).
Frauen, die an mir Interesse habe, lasse ich eigentlich nicht an mich heran. Ich tue mich vielleicht mit einer Bindung auch schwer, wenn ich glaube, dass es nicht wenigstens zu 80 % passt.
Zumindest lebe ich nachdem ich einige Jahre im Ausland gelebt habe, etwas zurückgezogen und möchte leichte Depressionen nicht ausschließen. Mein Selbstbewusstsein –aber nur im Hinblick auf das weibliche Geschlecht- ist glaube ich mein größtes Problem. Nicht, dass ich mich nicht traue, Mädels anzusprechen… passiert oft genug. Aber das Gespräch in der Kneipe oder sonst wo, ist halt nicht nachhaltig, weil man das natürlich auch ausstrahlt.
Das kuriose ist, wenn ich jemandem wie mir für einen Abend begegnen würde, würde ich sagen: Das kann nicht sein… wieso ist so einer schon so lange Single (unterhaltsam, gebildet und wirklich nicht unattraktiv… und keine weiß: sehr einsam)
Ich halte mich durchaus zur Selbstreflexion fähig und frage mich daher, was ich tun kann, damit sich meine Position verändert (Beziehung, Einsamkeit überwinden).

05.02.2011 21:51 • 12.03.2011 #1


3 Antworten ↓


Es hatten schon einige an dir Interesse und du hattest schon an einige Interesse. Vielleicht bist du zu wählerisch oder hast noch nicht die richtige gefunden. Es gibt ja viele Single Websites geh mal da rein. Vielleicht findest du da etwas ist nicht gerade die romantischte Art und Weise aber trotzdem etwas

06.02.2011 23:51 • #2



Ewig alleine

x 3


Vielleicht strahlst Du nach außen - eher unbewusst - eine unangenehme Kühle aus... wenn Du verstehst was ich meine... Anstatt einen Schritt vor, gehst Du einen zurück. Das kann nicht funktionieren. Springe mal über Deinen Schatten und spreche eine Frau an, die Dir gefällt. Lade sie zum Kaffee oder sonst was (natürlich nicht zum Briefmarken anschauen... ....)... Warte nicht, bis Frauen auf Dich zu kommen... Wenn DU etwas an Deiner Situation ändern möchtest, dann solltest DU auch den ersten Schritt wagen.

Ich wünsche Dir viel Glück bei Deinen ernsthaften Anmachen...

Liebe Grüße

Marie

07.02.2011 17:04 • #3


Hallo Ingo!

Als mitfühlender Mitdreißiger, der ebenfalls seit 2 Jahren alleine ist, kann ich Dir vielleicht den Tipp geben: Geh zu dem Rezept zurück, das Dir in früheren Zeiten Erfolg beschert hat!

Viele Singles machen den Fehler, sich nach einiger Zeit der Einsamkeit total zu verändern - und was sind sie dann? Genau - nicht mehr sie selbst. Man verstellt sich zu etwas, das man im Grunde nicht sein möchte, nur um zu gefallen.
Ich bin gerade dabei zu meinen Wurzeln zurückzukehren und kehre die Seite in mir hervor, die damals überaus erfolgreich war und wo ich mich auch wohl gefühlt habe.
Wichtig ist vor Allem die Ausstrahlung! Locker bleiben - kein Druck. Wenn's mit der einen nichts wird - es gibt noch Hunderttausend andere!!

Singles, die die Griesgrämigkeit schon regelrecht abstrahlen schrecken jeden potentiellen Partner ab. Wichtig aber zuerst - und ich glaube, das wirst Du ohnehin schon wissen - sich selbst schätzen. Sicherheit ausstrahlen. Und wenn eine Frau doof aus der Wäsche schaut, wenn man was Falsches gesagt hat: nicht 10 Mal entschuldigen, sondern nachher überlegen, ob man das auch so sagen wollte und die Nächtste bezirzen. Wenn Du der Meinung bist, Du wolltest das genau so ausdrücken - beibehalten! Ja nicht verstellen! Authentizität zählt.

Und jetzt Vollgas!! Du packst das! Stay satisfied.

12.03.2011 19:15 • #4




Dr. Reinhard Pichler