Pfeil rechts

Hallo, ich bin neu hier und habe die Hoffnung Tipps und Ratschläge zu erhalten wie ich wieder Spass am Leben finden kann.
Ich bin jetzt fast 40 und immer noch Single. Habe nach einer riesen Enttäuschung vor einem Jahr endlich wieder einen Menschen kennen gelernt der mir unendlich viel bedeutet und ich ihr ebenso. Da sie aber auch eine schwierige Zeit durchmacht (Scheidung) ist leider keine Beziehung daraus geworden und unser verhältnis zueinander ist doch ziemlich abgekühlt. Wir haben nur noch selten kontakt, das heisst ich warte ob sie sich meldet, denn ich möchte niemanden bedrängen. Dabei kann ich diesen Zustand kaum aushalten, denn meine Gedanken sind immer bei ihr. Ganz schlimm ist das nachts. Dann find ich keinen Schlaf weil die gedanken immer im Kreis gehen und wenn ich doch einschlafe, bin ich spätestens 2 stunden später wieder wach weil ich von ihr träume. Das geht jetzt schon seit einem halben Jahr so.

Der Kontakt zu meinem Freundeskreis ist quasi auch nicht mehr vorhanden. Die sind mittlerweile alle verheiratet und haben Kinder und somit andere Sorgen als sich meine Probleme anzuhören. Hab schon versucht dort halt zu finden aber schnell gemerkt, dass mir eigentlich nicht zu gehört wird. Hab mich dann einfach nicht mehr gemeldet und feststellen müssen von sich aus meldet sich auch niemand bei mir. Traurig da es wirklich gute freunde waren schon seit 25 Jahren.

So sitz ich jetzt jeden Tag nach der Arbeit zu Hause und tue nichts als auf den nächsten Tag zu warten. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll und wie ich es schaffen könnte meinen Kopf wieder frei zu bekommen ohne permanent an sie denken zu müssen.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar

27.09.2008 11:30 • 28.09.2008 #1


8 Antworten ↓


Einfachste Antwort und zugleich schwieigste: Ziele setzen
Ich sitzte hier seit 5 Monaten OHNE Arbeit, 24 Stunden alleine zu Hause, nur wegen der ANgst. Das erzähle ich dir nur, um die eine neue Relation anzubieten.
Schau doch mal in die hier angebotenen Videos.
viel Glück

27.09.2008 11:36 • #2



Einsamkeit und Liebeskummer

x 3


Hallo Iris,
vielen dank für deine schnelle Antwort. Ich bin eigentlich schon dabei mir neue Ziele zu setzen. Hab den Arbeitgeber gewechselt da wir auch Kollegen waren. War aber vielleicht nicht die beste Idee. Denn wir waren schon so proffessionell, dass wir trotz allem ein gutes Team waren und auch gerne zusammen gearbeitet haben. Vielleicht kannst du mir noch sagen wie ich die Videos aufrufen kann, hab das nicht hinbekommen. Wenn da was dabei ist was mir Mut macht wäre schon super.
Grüße Jürgen

27.09.2008 11:56 • #3


hallo grosse leere

mein tipp ist so einfach wie er schwierig ist! schlag sie dir aus dem kopf!
du lebst in einer ständigen erwartungshaltung, dass da draus doch noch etwas werden könnte. so wirst du immer leiden und für das wahre schöne im leben nicht mehr offen sein.

such dir ein hobby und konzentriere dich völlig auf das - geh mit anderen freunden aus. jedesmal wenn sie sich in deine gedanken drängt, schieb sie ganz bewusst zur seite. nimm den schmerz des endgültigen loslassen in kauf. der wird ein weilchen dauern, aber dafür wirst du wieder für andere aspekte offen.

liebe grüsse

saorsa

27.09.2008 12:27 • #4


Hi Saorsa, bitte nicht böse werden, aber ich glaube, das ist einSchritt für Fortgeschrittene. Am Anfang weiss man doch kaum, wo einem der Kopf steht, bei mir war es jedenfalls so.
Jürgen: Wo ist das technische Problem bei dir?
Gewöhnlich must du nur installieren und das wird exakt beschrieben.

27.09.2008 14:48 • #5


Hallo Jürgen !

Liebe versetzt einen zeitweise in einen sonderbaren Zustand.
Man wird blind und verliert den Blick für die Realität, das Gehirn befindet sich praktisch in einem krankheitsähnlichen Zustand.

Bei vergeblicher/einseitiger Liebe ist es sehr wichtig, diesen Zustand sobald wie möglich zu beenden, um die Folgeschäden so gering wie möglich zu halten. Das ist aber nicht immer so einfach, es braucht eine gewisse Zeit (und viel Kraft).

Der Link zu den Optimismus Videos (einfach anklicken) :

https://www.psychic.de/angst-vor-ablehnung.php

Liebe Grüsse,

Helpness

27.09.2008 15:13 • #6


ich weiss nicht, ob das der weg für fortgeschrittene ist. zumal ich eine ähnliche situation aus eigener erfahrung kenne.

ich habe das nur so kurz und drastisch geschildert, weil genau dieses denken mich drei jahre in tiefe depressionen gestürzt hat. das festklammer an einer liebe, die sein könnte, aber nicht (mehr) ist, blockiert auf dem weg in eine konstruktive zukunft.

iris - ich bin dir doch nicht böse...

27.09.2008 17:25 • #7


das ist schön

27.09.2008 18:01 • #8


Wäre ich Du, würde ich ihr einen Brief schreiben in dem alles steht was ich für sie empfinde. Du könntest ihr schreiben, dass du sie liebst und mir ihr zusammen sein willst und dass dich die Ungewissheit, was ihre Gefühle für dich betrifft, um den Schlaf bringt. Du hast doch nichts zu verlieren, ausser vllt Stolz.

28.09.2008 00:48 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler