1

Hey,

ich bin neu hier im Forum. Ich bin aufmerksam darauf geworden, weil ich mich seit einigen Monaten einsam und isoliert fühle.

Angefangen hat es, als ich vor knapp 2 Jahren wegen meiner Ausbildung umgezogen bin. Ich hatte Hoffnung, schnell Kontakte zu knüpfen sobald ich die Berufsschule besuche. Leider bin ich in einer sehr chaotischen Klasse gelandet, in der ich mich auch nur mit 2-3 Leuten verstehe. Mit diesen Leuten habe ich leider auch fast nur Kontakt, sobald sie Hilfe von mir brauchen oder ich eben in der Schule bin. Jetzt könnte man sagen, versuche doch Kontakt zu anderen Schülern zu knüpfen, aber ich kann nicht so offen auf fremde Menschen zugehen, außerdem würde ich mir total bescheuert vorkommen (weil ich nicht wüsste wie ich ein Gespräch starten soll).

Ich habe keine soziale Phobie und würde mich auch nicht als introvertiert bezeichnen. Jedoch wird mir oft nachgesagt sehr ruhig zu sein, was wohl daran liegt dass ich Angst davor habe abgelehnt zu werden. Bei meinen wenigen Freunden und Familie sieht das anders aus - wenn ich mich in einer gewissen Gruppe wohlfühle, bin ich ausgelassen und ein sehr lustiger Typ.

Von meiner Ex-Freundin habe ich mir vor 2 1/2 Jahren getrennt. Bin leider immer noch Single was erschwerend hinzukommt. Dass mir das Single-Dasein doch nicht so egal ist wie gedacht merke ich daran, dass ich manche Erlebnisse gar nicht mehr genießen kann, weil mir eine Person fehlt mit der ich diese teilen kann.

Zu meinen Freunden: diese kenne ich noch von Schulzeiten, immer wenn wir was unternommen haben hatten wir eigentlich immer viel Spaß. Nur sind sie mittlerweile sozusagen auf der ganzen Welt verteilt (Studium/Job) und zu sehr mit ihrem eigenen Leben beschäftigt. Irgendwie beneide ich sie, weil ich mir immer gewünscht hatte die Welt zu bereisen. Immer wenn ich irgendwelche Posts von deren Erlebnissen sehe, fühle ich mich total isoliert und denke mir "du bist noch so jung und hast noch nichts von der Welt gesehen". Dann denke ich mir "f*ck it, gehe aus dem Internet das zieht dich nur runter!"
Ehrlich gesagt hatte ich noch nie viele Freunde, aber mir ist es wichtiger wenige gute Freunde zu haben als viele falsche.

Die Abende nach der Arbeit verbringe ich meist allein in meiner kleinen Wohnung. Am schlimmsten spüre ich aber die Einsamkeit, wenn ich an den Wochenenden nach Hause zur Familie fahre und abends nichts unternehme.

Irgendwie hatte ich immer diesen Hoffnungsschimmer, dass das nur eine Phase ist, meine Zeit noch kommen wird und ich wieder neue Leute treffe, mit denen ich auf einer Wellenlänge bin. Aber nun wird mir klar, dass ich so nicht weiterkomme im Leben und sich was ändern muss. Leider weiß ich nur noch nicht so genau wie...

Vielleicht gibt es hier noch ein paar Leute denen es ähnlich geht wie mir, würde mich freuen wenn wir uns austauschen könnten. Habe mich auch in der Hoffnung angemeldet, Leute aus der Umgebung zu treffen.

Einen schönen Abend allerseits

12.01.2017 21:30 • 27.02.2020 #1


15 Antworten ↓


Luna70
Herzlich willkommen hier bei uns. Wir haben auch viele junge Leute hier, ich hoffe du wirst dich gut austauschen können.

Zitat von Saibot:
Habe mich auch in der Hoffnung angemeldet, Leute aus der Umgebung zu treffen.


Vielleicht habe ich es überlesen, aber ich finde nur Hessen als Info. Vielleicht solltest du das etwas genauer angeben, Hessen ist ja doch etwas größer.

Du schreibst nichts dazu, was du in deiner Freizeit gerne machst. Was ist mit Sport, Musik usw.? Vielleicht würde sich da ein Anknüpfungspunkt ergeben.

13.01.2017 09:23 • #2



Hallo Saibot,

Einsamkeit seit Umzug

x 3#3


Hi Tobi,
Ich hab deinen beitrag gelesen und könnte ihn fast genau so unterschreiben. Mir geht's nämlich ganz ähnlich.

Ich bin 23 und grad fürs master studium umgezogen. Voller motivation und Hoffnung, neue Leute und v.a. freunde kennen zu lernen. Das war im oktober. Jetzt sitz ich hier in einer Stadt gut 500km von zu hause und von meinen freunden entfernt und hab den anschluss verpasst. Ich hab kontakt zu drei personen aber das sind nur ganz oberflächliche freundschaften. Ich hab noch mindestens eineinhalb jahre hier vor mir und wenn das so weitergeht wie bisher halte ich das nicht aus. Ich hab keinen Freund, keine Freunde hier mit denen ich über wichtige sachen reden könnte.

Woran das liegt? Z.t. an mir und z.T. einfach an Pech, denke ich. Ich bin auch eher ruhig und bei fremden eher zurückhaltend - aber sozial sicher nicht völlig inkompetent. Trotzdem fällt es mir sehr schwer einfach so auf fremde leute zuzugehen. Ich habe wenige aber dafür gute Freunde, und diese Freundschaften sind über die Zeit und gemeinsame erfahreungen entstanden. Vielleicht wirke ich zu distanziert, so dass keiner auf die idee kommt was mit mir zu unternehmen.

Der studiengang hier ist groß und anonym und man sieht leute kaum regelmäßig.
Hinzu kommt dass ich dieses semester recht krank war und alles ohnehin soviel mehr energie gebraucht hat als es sollte. Und ehe man sich versieht haben sich die grüppchen gebildet und man steht alleine da.

Es ist nicht das erste mal dass mir so was passiert ist. Am anfang vom studium ist meine neue "beste" freundin nach kurzer Zeit weggezogen. Als ich vom ausslandsjahr zurück gekommen bin, waren alle leute mit denen ich angefangen hatte fertig und ich konnte im neuen Jahrgang keinen anschluss finden. Meine Schulfreunde sind alle mit ihrem Leben beschäftigt und in der gegend verstreut.

Ich schau mir die anderen Leute an, die scheinbar ihr leben und ihre Jugend genießen - lebensfroh und unternehmungslustig wie man sich das vorstellt. Facebook bombardiert einen ja täglich damit.

Ich hab vielleicht schon ein bisschen von der welt gesehen aber was bringt das einem, wenn man niemanden hat, mit dem man seine erlebnisse, gedanken, pläne und ängste teilen kann?
Ich sitz in meinem zimmer und unternehme nichts und denke mir dass ich mein leben irgendwie verschwende. Ich lebe nicht richtig ich hake nur einen Tage nach dem anderen ab. Und das kanns ja wohl nicht sein.

Ich rede mir immer wieder ein "im nächsten Semester/jahr/stadt wir alles anders". Aber bis jetzt hat das einfach nicht geklappt und ich weiß nicht wie das weiter gehen soll. Langsam kratzt die Einsamkeit am Selbstwertgefühl....

Ich hab zwar leider keine Lösungen, Tobi, aber vielleicht kannst du wie ich ein kleines bisschen Trost aus der Tatsache ziehen, dass es nicht nur dir so geht.

Freue mich auf weiteren Austausch
Gute Nacht euch allen

22.02.2017 02:08 • x 1 #3


Danke für deine Antwort, du sprichst mir aus der Seele. Bei mir ist es echt genau die Gleiche Situation (vom Studium abgesehen)

22.02.2017 06:56 • #4


Tja und was machen wir jetzt?

Um Freunde zu finden, mussen wir wohl neue Leute kennen lernen - und zwar gut kennen lernen. D.h. regelmäßig was zusammen machen.
Ideen?

Ich hab in letzter Zeit einfach (völlig untypisch für mich) Leute, die ich getroffen habe und sympathissch fand, gefragt ob sie Lust haben, mal Kaffee trinken zu gehen. Hab mich dabei zwar ein bisschen komisch und aufdringlich gefühlt, aber was solls. Es hat zwar leider nicht so richtig gefruchtet, wie ich gehofft hatte, aber immerhin hab ich jetzt zwei Leute mit denen ich ab und zu mal Kaffee trinken kann. Ist zwar mehr Bekanntschaft als Freundschaft aber besser als gar nichts.

Mir ist gestern schmerzlich bewusst geworden, was ich eigentlich vermisse. Mit meinen Freunden dumme Witze zu reißen und zu lachen. Im Moment zu sein ohne darüber nachzudenken was man jetzt am besten sagt, wie man das bei Nicht-Freunden/ Nicht-Familie ja meistens irgendwie macht. Super - jetzt hab ich Heimweh

23.02.2017 11:32 • #5


Bergkristall

25.02.2020 13:05 • #6


Gorilla
Gibt es bei dir vielleicht Vereine denen du dich anschließen könntest ?

25.02.2020 14:26 • #7


Bergkristall
Danke, Gorilla, für deine Antwort.

Ja, die gibt es sicher. Ich lasse mich jedoch von meiner Arbeit zu sehr in Anspruch nehmen und habe einen Anfahrtsweg von etwas über einer Stunde pro Strecke, dass ich morgens um 6 Uhr aus dem Haus gehe und nach 12 bis 13 Stunden wiederkomme. Irgendwie bin ich dann erschöpft und habe das Gefühl, dass ich Zeit für mich brauche. Aber ich weiß schon, was du meinst, danke. Einen Anstoß hat mir deine Antwort gegeben.

Gibt es eigentlich Leute hier, die in meinem Alter, also 50 plus, sind?

Liebe Grüße,

Bergkristall

26.02.2020 09:19 • #8


Smarte
Du bräuchtest jemanden mit dem du an deinen freien Wochenenden dort etwas unternehmen könntest, mir geht's genauso nur wohne ich in Minden in Westfalen aber meine Tochter wohnt in Berlin-Köpenick

26.02.2020 10:45 • #9


Dore
Ich bin in deinem Alter, aber ich suche Menschen in meinem nahen Umfeld.

26.02.2020 12:43 • #10


Smarte
Dann wünsche ich dir ganz viel Glück

26.02.2020 12:56 • #11


Bergkristall
Hallo Smarte, hallo Dore,

ja, das stimmt. Bisher habe ich mich nur bedingt darum gekümmert. Anfänglich war ich in einer Gruppe, die zerbrach. Dann war ich am Wochenende sehr viel mit der Bahn unterwegs und nun bin ich verstärkt hier und merke, dass mir Freude fehlen.

Ich wünsche Euch, dass Ihr Leute findet, mit denen Ihr Euch gut versteht

Auch, wenn Ihr woanders wohnt, ist es trotzdem schön, daß Ihr Euch gemeldet habt, so sehe ich, dass es hier doch Leute gibt, die älter als 50 sind. Ich finde, mit dem Älterwerden verändern sich die Möglichkeiten, wenn man noch berufstätig ist. Es gibt in der Stadt, in der ich wohne, einige Gruppen, aber sie sind eher so zwischen 20 und 50, da habe ich irgendwie Berührungsängste, weil es macht mir keine Freude macht, die Älteste zu sein. Dann gibt es wieder Gruppen für Menschen im Ruhestand, nur dazwischen, so nehme ich es wahr, gibt es irgendwie nichts.

Wie geht es Euch damit?

Liebe Grüße,

Bergkristall

26.02.2020 15:20 • #12


Smarte
Hallo Bergkristall

Ich kann dich gerne mal besuchen und wir gehen mal auf eine Berliner Weisse wenn ich sowieso mal in Berlin bei meiner Tochter bin.
Sie hat eh nicht so die Lust auf die Unternehmungen die ich immer machen möchte

26.02.2020 18:52 • #13


Bergkristall
Hallo Smarte,

sehr gerne, melde dich, wenn du mal in Berlin bist. Ich wohne zwar nicht in Berlin, aber wir können uns da treffen.

Viele Grüße,

Bergkristall

27.02.2020 11:53 • #14


Smarte
Ok das mache ich. Hoffentlich finde ich dann den Beitrag noch wieder

27.02.2020 13:46 • #15


Bergkristall
Merk' dir meinen Namen, und wenn du kommst, kannst du mir eine PN schicken.

27.02.2020 15:17 • #16




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler