3

Hello Liebe Leute!

"Sie" nennt sich Eifersucht und 10 Tage sind Wunschdenken.

Nachdem ich meinem Herz gefolgt bin und der "liebewillen" in einem Fremden Land gelandet bin, trifft mein Lebensabendteuer auf neue Herausforderungen zu die mich und die Beziehung ganz schön auf die Probe stellen.

Bisher haben mein Freund und ich (beide 27) mitten im Leben einer schönen und anregenden Stadt gelebt. Da er Polizist werden wollte musste er dafür Koffer packen und zurück in die Heimat. Ich habe ihm problemloß gefolgt, aufgeregt beim Gedanke an einem Tapetenwechsel.

Gelandet bin ich in einen kleinen "Kaff" wo es kaum Möglichkeiten gibt etwas zu unternehmen oder neue Menschen kennen zu lernen. Es fühlt sich an wie eine ruhige leblose Oase, abgeschnitten vom Rest der Welt und mein innerer Pinguin ist nicht mehr in seinem Element (Dr. Eckert von Hirschhausen-->kann ich jedem weiterempfehlen)
Hingegen sein Pinguin gerade nur am flutschen ist. Er fühlt sich hier pudelwohl und wird vom Glück verfolgt

Seit ich hier lebe ist alles ein bisschen düster. Beim Wetter angefangen - dauerregen- bis zu meiner Stimmung Oo
Die Sprachbarriere verringert mir die Chancen am Arbeitsmarkt und bei den geringen Freizeitaktivitäten ist eine erfüllende oder zumindest zufriedenstellende Arbeit das A und O.
Stattdessen komme ich täglich müde und gelangweilt nach Hause und am Ende des Monats frage ich mich "lohnt es sich" ?

Das macht mich nicht gerade glücklich sondern passiv und traurig :/
Seit dem kriselt es auch so ordentlich!

Ich wünsche mir Unterstützung, vor allem emotionale. Halt, Zärtlichkeit. Doch wir sind beziehungstechnisch wie Yin und Yang (er übernimmt den "kühleren" Part) und behält all die lieben, Mutmachende Worte die ich so gern hören würde und brauche für sich. Es anzusprechen führt nur zu weitere Diskussionen da er der sich sicher ist, nichts dafür machen zu können und bereits alles zu geben.
Dies und anderes hat mir ehrlich gesagt ein bisschen das Selbstbewusstsein "runtergehammert" da ich es sehr schnell als ein "er liebt mich/schätzt mich nicht" einstufe.

Und jetzt, als Sahnehäubchen dazu: seine Ausbildung ist vor einer Woche gestartet und von 120 Personen sind 50 Mädchen dabei. Ich Weiss, ich sollte ihn unterstützen, Mut machen, Kraft geben und und und. Aber das einzige was ich gefühlt habe als ich das gehört habe, ist dass mein Magen sich umgedreht hat :/
Seit dem kreisen all meine Gedanken und Fragen wie: "was wenn da jemand gibt das ihm besser gefällt, so viel zeit zusammen schweisst zusammen etc."

Wie werde ich bloß diese Gedanken loß?
Alles was hilft wäre es mich auf meine" Sachen" zu konzentrieren damit ich da mal endlich Fuß fassen kann aber ich bekomme es gerade nicht gebacken bei all den Sorgen und Ängste die gerade in meinem Kopf rumschwirren.

Liebe Leute, es war ein wirklich langer Text und ich währe ehrlich froh um Rat.
War jemand in einer ähnlichen Lage und hat es aus dem Gedankenkarussell - ohne Beziehungsende-"rausgeschafft"?
Mir läuft auch ein bisschen die Zeit davon da ich nicht mehr weiss wie lange ich noch so weiter machen kann :/

Herzlichen Dank schon mal im Voraus,
Allerliebste Grüße

09.01.2020 12:17 • 09.01.2020 x 1 #1


3 Antworten ↓


Zitat von Bilu:
Hello Liebe Leute!"Sie" nennt sich Eifersucht und 10 Tage sind Wunschdenken.Nachdem ich meinem Herz gefolgt bin und der "liebewillen" in einem Fremden Land gelandet bin, trifft mein Lebensabendteuer auf neue Herausforderungen zu die mich und die Beziehung ganz schön auf die Probe stellen. Bisher haben mein Freund und ich (beide 27) mitten im Leben einer schönen und anregenden Stadt gelebt. Da er Polizist werden wollte musste er dafür Koffer packen und zurück in die Heimat. Ich habe ihm problemloß gefolgt, aufgeregt beim Gedanke an einem Tapetenwechsel. Gelandet bin ich in einen ...


Hallo
Also ich kann dir nur raten mit ihm daRübe zu reden,
Er ist wahrscheinlich etwas gestresst von der Arbeit.
Der Beruf denn er sich aussgesucht hat trägt mit sich viel Verantwortung.
Das letzte was er im Kopf hat ist sich eine Partnerin bei der Arbeit suchen ich würde ihn mal ansprechen wie der tag so war,was er so erlebt hat,versteht er sich gut mit seinen Kollegen? Etc.
Ich kann euch beiden raten etwas zusammen zu unternehmen das stärkt die Bindung und du hättest auch Spaß.
Auch wenn es ein kaff ist,muss da was ja sein sonst fährt man am Wochenende wenn es die Zeit erlaubt einfach irgendwo anders hin.

09.01.2020 12:42 • x 1 #2



Hallo Bilu,

Beziehungskriese nach Umzug

x 3#3


Danke für deine Antwort
Im Grunde sagt er genau dasselbe wie du, dann wird es ja wohl stimmen!
Ich mach mir vermutlich nur zu viele Gedanken!
OK, ich werd mich dann mal ins Zeug legen und mir was schönes zum Unternehmen ausdenken:)
Merci Giugiu!

09.01.2020 13:35 • #3


Zitat von Bilu:
Danke für deine Antwort Im Grunde sagt er genau dasselbe wie du, dann wird es ja wohl stimmen!Ich mach mir vermutlich nur zu viele Gedanken! OK, ich werd mich dann mal ins Zeug legen und mir was schönes zum Unternehmen ausdenken:) Merci Giugiu!


Alles gut zeigt nur das du in liebst

De rien

09.01.2020 13:42 • x 1 #4