Pfeil rechts
406

Sommerliebe
@laluna74 kenne selber jemanden der sich 10 Jahre daheim eingesperrt hat. Wegen sozialer Phobie das ist schon krass weil vergeudete Lebenszeit.

30.04.2024 21:39 • x 1 #61


Sommerliebe
Ich kann auch nicht so wie früher aber raus gehe ich jeden Tag es sei denn es hat hier wieder Regen Hagel und Sturm

30.04.2024 21:40 • x 1 #62


A


Einsamkeit ein Teufelskreis

x 3


laluna74
Bei mir ist das ja genau umgekehrt..ich muss raus unter Leute..

Ich brauche den persönlichen Kontakt zu Menschen..

30.04.2024 21:41 • #63


Sommerliebe
@laluna74 ja voll wichtig. Auch wenn’s nur beim einkaufen in der Gärtnerei bei der Eisdiele oder mit Freunden ist.

30.04.2024 21:46 • x 1 #64


oli3000
Wer wie @laluna74 22000 Beiträge schreibt und das in 4 Jahren hat auch ein Problem, ich möchte niemand zu nahe treten, aber das ist nicht mehr gesund finde ich. Wo bleibt da noch Raum für die eigene persönliche Entwicklung?

30.04.2024 21:53 • #65


laluna74
Zitat von oli3000:
Wer wie 22000 Beiträge schreibt und das in 4 Jahren hat auch ein Problem, ich möchte niemand zu nahe treten, aber das ist nicht mehr gesund finde ich. Wo bleibt da noch Raum für die eigene persönliche Entwicklung?

Du spionierst mir nach ?

30.04.2024 22:02 • #66


laluna74
Zitat von oli3000:
Wer wie 22000 Beiträge schreibt und das in 4 Jahren hat auch ein Problem, ich möchte niemand zu nahe treten, aber das ist nicht mehr gesund finde ich. Wo bleibt da noch Raum für die eigene persönliche Entwicklung?

Wir beide schwimmen auf ganz verschiedenen Wellen..

Ich denke nicht, dass wir beide uns gegenseitig weiterbringen..

30.04.2024 22:04 • #67


Sommerliebe
@oli3000 ist doch ihre Sache was sie alles schreibt ist ja ihr Tagebuch. Musst es ja nicht lesen ️

30.04.2024 22:08 • #68


oli3000
@laluna74 Du hast mir doch vorhin vorgeworfen, noch recht neu hier zu sein, also hast Du auch geschaut bei mir, oder?

30.04.2024 22:09 • #69


laluna74
Zitat von Rosenzauber:
doch ihre Sache was sie alles schreibt ist ja ihr Tagebuch. Musst es ja nicht lesen

Lass mal..Du brauchst Dich für mich nicht einzusetzen..

Ist schon in Ordnung..

30.04.2024 22:10 • #70


laluna74
Zitat von oli3000:
Du hast mir doch vorhin vorgeworfen, noch recht neu hier zu sein, also hast Du auch geschaut bei mir, oder


Nein habe ich nicht, wer schon lange hier ist gewinnt sehr schnell einen Überblick wer neu ist..

Das ist einfach so.

30.04.2024 22:12 • #71


Angstmaschine
Zitat von Gody:
Und wie man an mir sieht, sind die Wege unterschiedlich. Du musst dich nicht von dem VHS-Kurse Sportverein Gedöns verunsichern lassen. Das sind Möglichkeiten, die für mich als Introvertierter auch nicht infrage kamen. Zu viele Menschen auf einmal und die Gefahr im Mittelpunkt zu stehen.

Mir ging es früher ähnlich wie euch, d. h. soziale Kontakte zu knüpfen ist mir sehr schwer gefallen und teilweise ist es heute auch noch so.

Was ich aber eigentlich sagen wollte: mir ist es immer leichter gefallen, wenn ich etwas wegen der Sache gemacht habe und nicht, weil ich Kontakte knüpfen wollte. Ich wäre auch nie auf die Idee gekommen, einen VHS Kurs zu besuchen um andere Menschen kennen zu lernen. Dann aber wollte ich unbedingt noch eine Sprache lernen und hab einen VHS-Kurs belegt. Die anderen Menschen waren mir erstmal egal. Da ich mich aber - weil ich ja meine Sache gemacht habe einigermassen sicher gefühlt habe und es mir in erster Linie um das Lernen ging, war ich wesentlich lockerer als wenn mein Fokus auf dem kennen lernen gelegen hätte.

Gleiches bei Ausstellungen, Messen, Veranstaltungen, Kino usw. Sowas kann man auch gut alleine machen, und wenn man sich im eigenen Interessenbereich bewegt, fällt es viel leichter auf andere zuzugehen oder sich von anderen ansprechen zu lassen. Zumal man dann ja auch meist ein gemeinsames Thema hat, in dem man sich zuhause fühlt.

30.04.2024 22:39 • x 3 #72


ManicStreetP
Zitat von Rosenzauber:
Weiß jetzt net wie es heißt

Meintest du eventuell Soz Cafe?

01.05.2024 03:27 • #73


Azure
Der erste Mai hat gerade erst begonnen.

An alle mit Höhenangst: geht heute so nahe an den Abhang hin wie ihr euch traut. Macht euch dann objektiv klar, ob ein einzelner weiterer kleiner Schritt physikalisch noch möglich ist. Wenn ja, dann macht diesen kleinen Schritt, bleibt kurz stehen und tretet wieder ruhig zurück (oder geht noch einen weiteren, falls physikalisch möglich)

An alle, die gerne Kontakte haben möchten, aber nicht können:

Schaut, wo in der Umgebung eine 1.Mai-festivität stattfindet. Überlegt, was ihr heute macht( = festgestellt dass heute hier ein Erster Maifest stattfindet, dass ihr noch nie hier wart, es euch aber interessiert um neue Leute kennen zu lernen.)

Dann geht auf die Mittagszeit dort hin, stellt euch in die Schlange an der Pommesbude und sprecht jemanden der alleine in der Reihe steht genau mit dieser Info an. Es ist genauso so seltsam wie einen kleinen Schritt Richtung Abhang zu machen und bedeutet genauso viel Überwindung...

Was kann schon passieren? Im schlimmsten Fall werdet ihr rot im Gesicht, oder bekommt Luftnot und kippt um und alle lachen über euch.

@HannahAbott: wir beiden Vermeidungskünstler haben heute unsere besondere Mutprobe

01.05.2024 09:21 • x 1 #74


D
Zitat von oli3000:
@Disturbed Das, was Du hier machst, ist für mich Mobbing, echt schlimm, ist Dein Ziel andere Menschen zu dissen? In einem Deiner Beiträge bittest Du darum auf Ratschläge zu verzichten, schimpfst aber hier, wenn Deine Ratschläge nicht sofort befolgt werden? Ehrlich, so geht man doch nicht miteinander um.

Danke für dein Feedback. Was Deine Einschätzung ist, was ich hier mache, ist Deine Einschätzung und die darf selbstverständlich so sein. Es ist schön, dass Du Dich offenbar in Themen einliest, bevor Du Deine Meinung äußerst. Etwas zu lesen ist immer praktisch, das Gelesene zu verstehen ist auch nicht Grundvoraussetzung, würde aber bestenfalls nützen.

Vielleicht liest Du ja mal Beiträge von Verry, die mittlerweile Gast ist und erkennst einen Kontext, der Dir bisher verborgen geblieben ist. Ansonsten gibt es im Netz sehr gute Publikationen über Sozialphobie und auch über Krankheitsgewinn und auch über Mobbing. Das hilft Kontexte zu erkennen und schafft zusätzlich auch Wissen bezüglich der Verwendung der Begrifflichkeiten.

Was Ratschläge angeht, so ist bei einer Frage nach solchen wie sie Sarah2 ja tätigt, eigentlich klar, dass es somit Menschen freisteht welche zu geben. Das ich mich dahingehend geäußert habe, dass ich keine ungefragten haben möchte, schließt natürlich nicht generell aus, dass ich keine möchte, wenn ich nach welchen frage. Und es verhindert auch nicht, dass ich ungefragt welche bekomme, wenn jemand meinen Wunsch diesbezüglich nicht respektiert.

Was Deine Intension ist, hier etwas zu schreiben weiß ich nicht, daher werde ich Dir keine unterstellen. Ganz gleich was ich aus deinen Texten eventuell schlussfolgere. Denn dass unterscheidet uns tatsächlich. Daher finde ich es auch nicht schlimm, was Du über mich äußerst. Bestenfalls würde ich es spannend finden, weshalb Du der Meinung bist, meinen Dialog mit Sarah2 für Sie weiterführen zu müssen, wenn ich es als spannend empfinden würde. Dies ist aber nicht der Fall.

01.05.2024 10:17 • x 1 #75


S
Diese kurzen Gespräche gehen bei mir ja noch einigermaßen.
Schwierig wird es richtig persönlichen Kontakt herzustellen.
Also z.B in einen Verein gehen oder mit einer Person verabreden.

01.05.2024 12:52 • #76


S
Das war dann natürlich als Jugendlicher einfacher.
In der Schule hatte man immer Kontakt zu den gleichen Menschen und konnte sich langsam rantasten.
Oder man konnte zum Jugendtreff oder ähnlichen Aktivitäten gehen und kannte meistens schon jemanden ( zumindest vom Sehen).

01.05.2024 13:14 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Azure
Wir sind nicht mehr jugendlich, wir sind erwachsen. (Den Jugendkreis, wo man uns etwas vorkaut gibt es noch beim Animateur im all-inclusive Hotel und etwas später dann vielleicht wieder im Seniorenheim)

Setze dir irgendein Ziel und versuche das zu erreichen. Wenn du es alleine nicht schaffst brauchst du andere Leute dazu.
Umgekehrt, wenn es mit anderen mal nicht klappt machst du allelne etwas von diesen Zielen. Wenn du keine Ziele hast, dann lasse dich inspirieren.

Nimm kein Riesenziel wie Ich will nicht mehr einsam sein sondern kleine Ziele wie Ich will in der Kirchengemeinde beim nächsten Gemeindefest Getränke ausschenken, Ich will mit einer Person, jünger als 40 eine Radtour zum nahegelegenen Aussichtsturm machen (das heisst nicht, ich will die beste Freudin dieser Person werden oder ihn heiraten!), Ich will die Grundschritte vom Diskofox lernen, Ich will, dass im Innenhof Blumenkübel stehen, dass es ordentlicher aussieht... sicher gibt es für dich noch bessere ideen.

01.05.2024 14:37 • x 2 #78


S
Zitat von Azure:
Wir sind nicht mehr jugendlich, wir sind erwachsen. (Den Jugendkreis, wo man uns etwas vorkaut gibt es noch beim Animateur im all-inclusive Hotel und etwas später dann vielleicht wieder im Seniorenheim)

Setze dir irgendein Ziel und versuche das zu erreichen. Wenn du es alleine nicht schaffst brauchst du andere Leute dazu.
Umgekehrt, wenn es mit anderen mal nicht klappt machst du allelne etwas von diesen Zielen. Wenn du keine Ziele hast, dann lasse dich inspirieren.

Nimm kein Riesenziel wie Ich will nicht mehr einsam sein sondern kleine Ziele wie Ich will in der Kirchengemeinde beim nächsten Gemeindefest Getränke ausschenken, Ich will mit einer Person, jünger als 40 eine Radtour zum nahegelegenen Aussichtsturm machen (das heisst nicht, ich will die beste Freudin dieser Person werden oder ihn heiraten!), Ich will die Grundschritte vom Diskofox lernen, Ich will, dass im Innenhof Blumenkübel stehen, dass es ordentlicher aussieht... sicher gibt es für dich noch bessere ideen.

Wirkliche Ziele habe ich im Moment tatsächlich nicht.

01.05.2024 16:37 • #79


S
Wahrscheinlich bin ich zu sehr in depressiven Gedanken gefangen.

01.05.2024 18:22 • #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler